Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 37
  1. #1
    Avatar von mauser_66
    Registriert seit
    Dec 2008
    Wohnort
    Frankfurt/Hessen
    Beiträge
    3.165

    Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    Weil ich das Thema interessant finde, aber chasseurrouge (Troll by profession) ignoriert werden sollte stell ich es jetzt nochmals ein. Unser Revier ist ganz in der Nähe, und wir haben den Luchs auch schon gefährtet. Ich werde dem sicherlich interessiert folgen.


    http://www.hna.de/nachrichten/schwalm-e ... 16147.html
    Meine Posts stellen meine persönliche Meinung dar. Ich gebe keine Garantie hinsichtlich Richtigkeit oder Vollständigkeit. Ich hafte nicht für inhaltliche Fehler, Verletzungen oder Schäden die aus der Nutzung dieser Informationen entstehen könnten.

  2. #2

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    Krass.

    Wenn Jägersprache, dann bitte richtig.
    Das Schönste an der Jagd ist die Begegnung mit der Natur.

    [Sigmund Jähn - Fliegerkosmonaut]

  3. #3

    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    354

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    War vor 2 Wochen im Wildtierpark Hanau. Die Luchse (4 Stück) bekamen gerade ihre Mahlzeiten. Sehr interessant anzusehen. Ich würde mich freuen wenn diese Katze bei uns wieder heimisch werden würde.

    Habe mal auf den Auslöser gedrückt:


    Das Nahrungsspektrum des Luchse ist jedoch mehr auf Rehwild ausgelegt als in dem Bericht beschrieben, bis zu 80%. Auch Frischlinge/Überläufer und Rotwild. Gerade deshalb sind Informationsveranstaltungen für uns wichtig.

  4. #4

    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    682

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    Mal abwarten wieviele die Autos übriglassen, gerade bei den Jungtieren.
    Zitat Frank:
    Man muss auch mal trinken wenn man keinen Durst hat

  5. #5

    Registriert seit
    Oct 2001
    Wohnort
    Herzogenrath
    Beiträge
    3.436

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    Und mal sehen wieviele Kameras bei E- Bay auftauchen.



    Gruß Matthias

  6. #6

    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    636

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    50 Rehe pro Jahr pro Luchs.Schön wärs.Da der Luchs kein Leopard ist und seine Rehbeute nicht auf Bäume zerrt,werden sich Sau,Fuchs und Dachs massiv an der Rehverwertung beteiligen.Ebenso die hier überaus zahlreichen Kolkraben.Also muss der Luchs schon ein paar Rehe mehr als die angegebenen 50 pro Jahr niedermachen,um satt zu werden.

  7. #7

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    63

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    Jetzt malt doch mal alle nicht so schwarz! Wenn solche und ähnliche Projekte gut vorbereitet werden, ist das doch eine sehr interessante Sache. Leider hängt ein beträchtlicher Teil von uns immer noch fest am Status quo bzw. Status quo ante.
    Ja, ich bin ÖJV-Jäger!

  8. #8

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    285

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    na, das mit den 50 rehen (oder gämsen) kommt bei uns ganz gut hin, obwohl sich fuchs, schwarzwild und krähenvögel auch fleissig an der verwertung beteiligen. die risse werden meistens wirklich gut eine woche genutzt.

  9. #9

    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    2.645

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    Zitat Zitat von runkelrübe
    50 Rehe pro Jahr pro Luchs.Schön wärs.Da der Luchs kein Leopard ist und seine Rehbeute nicht auf Bäume zerrt,werden sich Sau,Fuchs und Dachs massiv an der Rehverwertung beteiligen.Ebenso die hier überaus zahlreichen Kolkraben.Also muss der Luchs schon ein paar Rehe mehr als die angegebenen 50 pro Jahr niedermachen,um satt zu werden.
    Ja na und. Ausrotten wird er sie nicht und was zum Jagen bleibt auch über. Muss man halt nimmer so viel schießen, sollte doch eigentlich Recht sein oder nicht?

  10. #10
    Avatar von marterhund
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    4.814
    Blog-Einträge
    1

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    teilweise wurden die gerissenen Rehe aber von Niemanden angeschnitten!
    ist halt eine Katze
    und Katzen jagen auch wenn Sie keinen Hunger haben

    soweit ich weis zum M2
    Mutter Tod und die Schwester soll sich sehr Standorttreu um Langelsheim bewegt haben
    bei uns habe ich lange nichts mehr gehört von den Luchsen
    das letzte was ich gehört habe ist das bei einem Bekannten der Rehwildbestand sehr stark abgenommen hat und sein Schäferhund an einer Laufleine sich mit einem Luchs gehabt hat
    DAS ENDE DER NIEDERWILDJAGD IST DER ANFANG DER SCHÄDLINGSBEKÄMPFUNG
    „Nur was ich kenne, das liebe ich, nur was ich liebe, das schütze ich“ (Konrad Lorenz)
    „Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“(Konrad Adenauer)
    "Erst kommt nicht gefressen werden. Dann erst ‚schöner wohnen" (Werner Kuhn)

  11. #11

    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    98

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    @marterhund: bist sicher, dass der Rehbestand stark abgenommen hat oder könnte es nicht sein, dass sich die Sichtbarkeit und Verteilung der Rehe geändert hat?

  12. #12
    Avatar von spezialist
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    5.184

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    Ich kenne auch jemand, der immert rumtönt, er würde bei Jagdurlauben bei seinem Freund in Schweden kein Reh mehr sehen / erlegen können, weil die Luchse alles weggefressen hätten.
    Und der gleiche Kollege erwischt dann hierzulande bei besten Bedingungen, (noch) ohne Luchs und der Jagdmöglichkeit direkt neben seinem Wohnsitz im GANZEN JAHR gerade mal EINEN Jährling und sonst nix.
    Ein weiser Mann fragt niemals, wem ein anderer Mann dient, denn nur seine Taten geben die Antwort.
    (Seneca, 1-65 n. Chr.)

  13. #13
    Avatar von mauser_66
    Registriert seit
    Dec 2008
    Wohnort
    Frankfurt/Hessen
    Beiträge
    3.165

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    Zitat Zitat von Uriel1010
    @marterhund: bist sicher, dass der Rehbestand stark abgenommen hat oder könnte es nicht sein, dass sich die Sichtbarkeit und Verteilung der Rehe geändert hat?
    So ähnlich hat es sich bei uns verhalten. In dem Revierteil wo der Luchs gefährtet wurde, war das Rehwild deutlich weniger bis gar nicht sichtbar.

    Am Anfang dachten wir natürlich, da hat der Luchs ordentlich Beute gemacht. Nach einiger Zeit jedoch war das Rehwild genau so wieder da wie vorher, was darauf schliessen ließ, daß er weitergezogen ist.

    Wieviel letztendlich gefallen ist kann ich allerdings nicht sagen. Das nächste mal, wenn wir eine solche Verhaltensänderung beim Rehwild beobachten können wir dann ein wenig gezielter suchen.
    Meine Posts stellen meine persönliche Meinung dar. Ich gebe keine Garantie hinsichtlich Richtigkeit oder Vollständigkeit. Ich hafte nicht für inhaltliche Fehler, Verletzungen oder Schäden die aus der Nutzung dieser Informationen entstehen könnten.

  14. #14

    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    9.292

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    Zitat Zitat von mauser_66
    Zitat Zitat von Uriel1010
    @marterhund: bist sicher, dass der Rehbestand stark abgenommen hat oder könnte es nicht sein, dass sich die Sichtbarkeit und Verteilung der Rehe geändert hat?
    So ähnlich hat es sich bei uns verhalten. In dem Revierteil wo der Luchs gefährtet wurde, war das Rehwild deutlich weniger bis gar nicht sichtbar.

    Am Anfang dachten wir natürlich, da hat der Luchs ordentlich Beute gemacht. Nach einiger Zeit jedoch war das Rehwild genau so wieder da wie vorher, was darauf schliessen ließ, daß er weitergezogen ist.

    Wieviel letztendlich gefallen ist kann ich allerdings nicht sagen. Das nächste mal, wenn wir eine solche Verhaltensänderung beim rehwild beobachten können wir dann ein wenig gezielter suchen.
    Genauso war es in den 70igern bei uns.Mit den ersten 2 Rehrissen konnte ich trotz Schneelage nichts anfangen.Der zuständige Revierförster wußte aber schon Bescheid.

  15. #15
    Avatar von marterhund
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    4.814
    Blog-Einträge
    1

    Re: Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    Zitat Zitat von Uriel1010
    @marterhund: bist sicher, dass der Rehbestand stark abgenommen hat oder könnte es nicht sein, dass sich die Sichtbarkeit und Verteilung der Rehe geändert hat?
    das Revier betreibt schon lange Wildzählung in der Nacht
    nachdem 4 Luchse ( M2 und Katze mit 2 Jungen ) bestätigt wurden,
    hat sich die Rehwildzählung halbiert
    bei uns die die Risse auch nur durch die Peilungen von M2 gefunden worden
    2 Risse waren sogar an einem Fluß 500m vom nächsten Wald
    in meinem damaligen Revier ist das Rehwild auch heimlicher geworden, aber da es dann immer sehr spät kam konntes man es noch sehen
    oder es ist im Winter tagsüber auch im Feld geblieben
    DAS ENDE DER NIEDERWILDJAGD IST DER ANFANG DER SCHÄDLINGSBEKÄMPFUNG
    „Nur was ich kenne, das liebe ich, nur was ich liebe, das schütze ich“ (Konrad Lorenz)
    „Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“(Konrad Adenauer)
    "Erst kommt nicht gefressen werden. Dann erst ‚schöner wohnen" (Werner Kuhn)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •