Aktueller Inhalt von Alligatorin

Anzeige
  1. A

    ..die deutsche Fleischrevolution...

    Ich störe mich permanent an Schlagwörtern. Was verstehe ich unter qualitativ minderwertigem Fleich. Was ist tierschutzwidruge Haltung, was ist Qualhaltung? Ohne eine Definition nur dieser wenigen Begriffe ist eine sinnvolle Diskussion einfach unmöglich und Zeitverplemperung. Ich versuchs halt...
  2. A

    Unterhebelrepetierer für Reh und Drückjagd

    Habs ja schon des Öfteren verlauten lassen. Die 45-70 ist mein eindeutiges Lieblingskaliber. GG 1895, kurzer Lauf. Präzision bis 3 Schuß in kurzen Abständen von Benchrest und 2 weiteren Schuß nach Abkühlung liegt bei 2,5 bis 3,5 cm. Problem liegt in der spaltlosen Passung des Vorderschaftes...
  3. A

    ..die deutsche Fleischrevolution...

    Kippen wir doch mal Cognac ans Essen. Durch meinen Beruf war ich über Jahrzehnte gezwungen über alles und jedes Buch zu führen. War halt das Los von Bauern. Meine ca 23 Jahre Haushaltsbuchführung, definiert als Ausgaben für den täglichen Gebrauch beim Supermarkt, belegen ca 350 € /Monat für...
  4. A

    Rind anfüttern/ anlocken

    Eigene Erfahrungen aus ca 65 Jahren bewußtem Umgang mit Nutztieren:Rinder, Schafe Schweine, Pferde. Verwilderungsgeschwindigkeit aufsteigend: Pferde, Schweine, Schafe, Rinder. Uns waren mal 15 Rinder ( weibliche Rindviecher zwischen 1 und 2 Jahren, noch nicht gekalbt) ausgebüxst. Anhand von...
  5. A

    "Ist Isegrim Mittel zum Zweck bei der Umsetzung globaler Interessen?"

    Saach mal Cast, hast du dir deine Schwachsinnige Argumentation "Wir bauen das dann genauso wieder ein" schon mal nach 42 Jahren wieder in in Praxis angesehen? Garantiert nicht. Ist das übliche Gesülze der an die Front der Praxier geschickten Laberköppe um die zu beruhigen. Warum wohl werden die...
  6. A

    Wild vom Grill, warum nicht?

    @ Fuge. Jahrelang habe ich nach einer günstigen Knochenbandsäge gesucht. Endlich füngig geworden nur 15 km entfernt, Preis sehr akzeptabel. Als erstes ein Lamm vom Hals bis zur Hinterhaxe in 2 Minuten komplett in 3 cm Scheiben zersägt. Anschließend fast eine Stunde gebraucht um das Ding...
  7. A

    Wild vom Grill, warum nicht?

    Ich will keinen Mecker machen weil die hier vorgestellten Rezepte und Praktiken um Potenzen besser sind als das was der Normalbürger im Supermarkt angeboten bekommt und dann wahrscheinlich bei der Zubereitung irgendwie kulinarish versaut mangels besserem Wissen und Erfahrung. Kann ja meinen...
  8. A

    Moderne Schaftformen und Jagdeignung

    Ich sehe das so, daß es DEN Schaft nicht gibt. Ganz abgesehen von bestimmten Vorlieben. Zu unterschiedlich sind die menschlichen "Bauformen". Das zeigen doch ganz eindeutig die unterschiedlichsten Schaftformen und Konstruktionen. Warum ist der englische Schaft für viele Nutzer nicht nur sehr...
  9. A

    Wie hat man früher das Wildfleisch behandelt?

    Bei uns wurden so lange ich zurückdenken kann, also bis Ende 1950, jährlich, genauer winterlich, 4 Schweine geschlachtet. Das waren zu Hungerhaken von 200 bis 250 kg. Es wurde jede Menge Wurst hergestellt, vor allem Dauerwurst, Mettwurst, Schwartenwurst, grobe Schinkenwurst. Weiterhin lange...
  10. A

    Frage an die Rehwild Experten

    @ DPS, sorry, dann war das wohl ein Verständnis des Misses meinerseites.:)
  11. A

    Wildkühlschrank - wirklich keine Alternativen zu Landig

    Ich hab 2 Landigkühlschränke, den 900 und den 1000. Beide kühlen von gegenwärtig ca 18° auf 3° runter in ca 15 Minuten. Zur idealen Fleischreifung ist das aber zu schnell. Wer es optimieren will läßt sich ca 6 Std Zeit um auf 16° abzukühlen im Rückenmuskel. Schnellers Abkühlen bewirkt, das cool...
  12. A

    Frage an die Rehwild Experten

    OK, mal wieder ein Abgleitfaden. Gehe mit Doc Holliday konform was die Verwertung betrifft. Die möglichst komplettte Verwertung eines Stückes halte ich für wesentlicher achtungsvoller dem Tier gegenüber als den Umgang oder die Verwertung einer Trophäe. Egal wie alt das Tier ist, eine wirlich...
  13. A

    weißes Känguru von Jäger erlegt

    Muß um 1970 gewesen seinin Göttingen. Schlachthof war damals in Bahnhofsnähe. 1 Bulle gefiel das da nicht und machte sich auf in die große weite Welt. War zwar nur der Bahnhofsvorplatz aber immerhin. Freiwillig wollte er nicht zurück, also wurde die Polizei als Überredungshilfe gerufen. Die...
  14. A

    Bisam verwerten

    Selber nicht gegessen aber meinem Bruder bratfertig geschenkt als Kannin. Der fand die lecker. Auch die Bläßhühner. Die habe ich selbst gegessen aber vorher peinlichst alles Fett entfernt. Die gebratenen Brüste schmeckten wie Leber.
  15. A

    Landwirt beim Schafeschlachten von Jäger angeschossen und schwer verletzt

    Wir brauchen hier nicht groß rumzudiskutieren. Laut Tierschutzschlachtverordnung muß eine Schlachtung durch Blutendzug nach vorheriger Betäubung erfolgen. Das heißt, ein Kugelsschuß ins Gehirn fällt automatisch weg da er nicht betäubt sondern tötet und die Tötung eben nur durch Blutentzug...
Anzeige
Oben