Aktueller Inhalt von CHunter

Anzeige
  1. C

    Die lieben,schnuckeligen Wölfe

    das ist in bayern doch schon lange eingetreten :roll:
  2. C

    Die Schweiz hat abgestimmt!

    also wenn ich mir diese statistik anschaue, bestätigt sie ja genau die zahl der (im mittel) 300 toten durch schusswaffen jährlich. allerdings bestätigt sie auch die klar sinkenden zahlen, weshalb die initiative völlig überflüssig gewesen wäre.
  3. C

    Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    in schweden gibt es der jährlichen zählung der jäger nach etwa 1200-1500 luchse. letztes jahr wurden 209 tiere erlegt. die abschussquoten waren auch in den vorjahren nie viel höher, sondern meistens tiefer.
  4. C

    Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    yepp. einmal im winter (november, aber mit viel schnee) auf ca. 150m distanz. ich kam auf gerade eine anhöhe, wo man einen trichterförmigen hang hinunter blicken kann. der luchs sass da, so dass ich ihn erst nicht gesehen habe. ich nahm den feldstecher und suchte wild. als er aufstand habe ich...
  5. C

    Wieder eine qualifizierte Äußerung von Claudia Roth

    ähm, spezialist, dir ist aber schon bewusst, dass MOA genau den gleichen link direkt vor dir schon eingestellt hat?!
  6. C

    Luchse in Hessen II (ohne Troll)

    na, das mit den 50 rehen (oder gämsen) kommt bei uns ganz gut hin, obwohl sich fuchs, schwarzwild und krähenvögel auch fleissig an der verwertung beteiligen. die risse werden meistens wirklich gut eine woche genutzt.
  7. C

    Willkommen Wolf

    ich will nicht den leuten vor ort einen bestimmten umgang mit dem wolf aufzwingen, das muss schon dort selbst geregelt werden. aber rein um die sachlage halbwegs beurteilen zu können, stehen inzwischen mehr als genug unterlagen zur verfügung, die für jedermann frei zugänglich sind. mit dieser...
  8. C

    An alle Schweizer hier im Forum

    de jüngsten umfragen sehen inzwischen schon besser aus für uns der trend sagt voraus, dass es zu einem NEIN kommen wird. also zu einem NEIN für eine schärferes, unliberales waffenrecht.
  9. C

    Willkommen Wolf

    das heisst es bei uns in den alpen auch immer wieder: schutzhunde lassen sich angeblich in den wandertourismus-gebieten einsetzen, das sei zu gefährlich. allerdings funktioniert das inzwischen in den meisten regionen verdammt gut. inzwischen sind schon 200 schutzhunde in der schweiz im einsatz...
  10. C

    Willkommen Wolf

    wie die behörden vor ort informieren, kann ich natürlich nicht beurteilen. ich sehe aber, dass immerhin viele infos zum wolf im osten in den medien publiziert werden und durchaus bekannt sind. vielleicht wäre das vorgehen in der schweiz ein beispiel. zwar gibt es auch bei uns solche, die...
  11. C

    Willkommen Wolf

    gut, es stimmt wiederum, dass die jüngsten risse von gehege-damwild (und auch die rentierrisse) tatsächlich bereits anfang 2011 waren. so viel mist wie oft in den medien steht, glaube ich aber, dass es einfach nicht völlig korrekt wiedergegeben wurde und unterstelle mal keine bösen absichten.
  12. C

    Willkommen Wolf

    rechy, wenn du diese 10 schafe mit den ebenfalls bereits bekannten damwild-rissen und die aktuellen rentier-risse zusammenzählst, kommst du sehr nahe an die 50 stück :wink:
  13. C

    Willkommen Wolf

    ich sehe jetzt ehrlich gesagt nicht, wo in dem fall das problem liegen soll. dass auf dem ehemaligen bombodrom mindestens ein wolf lebt, ist bereits vor jahren sogar bis zu mir in die schweiz vorgedrungen, da wurde nichts verheimlicht. suche mal in den archiven von regionalen zeitungen, da...
  14. C

    Verwundeter Wolf in Mittelhessen

    in der tat. das labor an der uni lausanne führt untersuchungen für behörden wie auch private gleichermassen durch. sogar die norditaliener und die österreicher nutzen diese dienstleistung für ihr wolfsmonitoring.
  15. C

    Verwundeter Wolf in Mittelhessen

    wär ich sofort dafür, dann könnten die lügengeschichten von promillo & co. endlich vergessen werden. wobei realistischerweise dann einfach das nächste märchen kommen wird, z.b. dass die wölfe dann halt einfach nahe der grenze ausgesetzt werden. das wird bei uns in der schweiz erzählt, seit...
Anzeige
Oben