Aktueller Inhalt von grandveneur

Anzeige
  1. grandveneur

    Volker Grellmann

    http://www.napha-namibia.com/de/about-napha/napha-history/ Herr Volker Grellmann müsste eigentlich für alle die schon in Namibia gejagt haben einen Begriff sein. Die Jagd in Namibia besteht nicht nur aus Jagdfarmen. Als Gründungsmitglied und auch ehemaliger President der NAPHA hat er sich sehr...
  2. grandveneur

    Volker Grellmann

    https://www.az.com.na/nachrichten/volker-grellmann-verstorben2019-09-16 Herr Volker Grellmann , eines der Gründungsmitglieder der NAPHA ist verstorben. Unser Beileid an die Familie und Angehörigen. Er war ein sehr engagierter Mann auf dem Gebiet Jagd und Naturschutz. Außerdem ein sehr...
  3. grandveneur

    Großwildjagd

    Wenn das Geld in die richtige Kasse fließt könnte auch die Trophäenjagd dem Naturschutz dienen. Die Arterhaltung ist aber noch ein anderes Problem. In allen Fällen ist es trotzdem besser auch nur Trophäenjagden durchzuführen als gar nichts.
  4. grandveneur

    Patronen der Zukunft

    Da wir nach fast 150 Jahren mehr oder weniger die gleichen Patronen benutzen glaube ich kaum das von dieser Seite sich was ändern wird. Alle Versuche von Hülsenlosen Patronen mit mechanischer oder elektrischer Zündung sind mehr oder weniger gescheitert. Der aktuelle Stand der Dinge ist immer...
  5. grandveneur

    Großwildjagd

    Du hast wenig Erfolg mit diesem Thema , aber der Artikel scheint mir die Tierschützer und andere Jagdgegner Version zu sein . Das Thema wird weltweit kontrovers diskutiert und wurde auch teilweise auf dem Forum schon besprochen. Ich bin auch ein Trophäenjäger , habe aber eine Meinung dazu ob...
  6. grandveneur

    Enttäuschung von Hanwag

    Selber Schuld ! Nochmalerweise hat man für solche Touren was anderes an den Füßen als leichte Trekkingschuhe , ein paar gute Bergstiefel von Hanwag zum Beispiel.
  7. grandveneur

    Enttäuschung von Hanwag

    Ich habe auch seit Jahren drei Paar Hanwag Schuhe für diverse Einsätze. Mit dem Produkt bin ich eigentlich sehr zufrieden , aber mit der Firma selbst hatte ich bis jetzt nie einen direkten Kontakt. Ich mache mir aber wenig Hoffnung was die Kunden-Nachbetreuung angeht. Heutzutage ist doch alles...
  8. grandveneur

    Bärenjäger mit vollem Einsatz

    https://www.spiegel.de/panorama/jaegerinnen-in-japan-frauen-mit-lizenz-zum-jagen-a-1127390.html
  9. grandveneur

    Bärenjäger mit vollem Einsatz

    Sicher reicht es , darum geht es nicht. Man muss circa 15 Jagdscheine einlösen bevor man eventuell eine Repetierbüchse genehmigt bekommt. Das Alter des Jägers sagt auch was über die Lage aus. Es mangelt angeblich sehr an Nachwuchs und die absolute Mehrheit der Jäger ist über 60 Jahren alt...
  10. grandveneur

    Bärenjäger mit vollem Einsatz

    Auf Grund des sehr restriktiven japanischen Waffengesetz würde mich interessieren mit was für eine Waffe er unterwegs war. Die Mehrheit der japanischen Jägern sind mit Flinten ausgerüstet.
  11. grandveneur

    Geschosse und ihre Deformation

    Wo hast denn das gelesen ?
  12. grandveneur

    Any shot you want von A.Alphin

    Eher war in der damaligen Zeit. Die Ladungen der alten Nitro Express Patronen liegen sehr an der oberen Grenze. Wenn es um neue Waffen geht ist es in Ordnung , aber es gibt immer noch viele ältere Waffen im Umlauf. Ich finde das Buch "SHOOTING the BRITISH DOUBLE RIFLE" von Graeme Wright da...
  13. grandveneur

    Any shot you want von A.Alphin

    Ich glaube nicht. Im Werbeblatt von 1995 das ich gerade in der Hand habe steht folgendes : "This is the longest and strongest receiver that has ever been mass-produced. Afterthorough x-ray and magnaflux testing , it is completely re-machined and re-outfitted at A-Square." Es scheint das er...
  14. grandveneur

    Any shot you want von A.Alphin

    Es handelt sich um M 1917 Enfield Systeme. Der ASPI scheint besser geeignet zu sein als der Taylor KO Faktor , aber ich halte wenig davon. Nach der Berechnung mit dem ASPI sind Patronen wie die 577 NE oder 600 NE nicht für die Elefantenjagd geeignet.
  15. grandveneur

    Kopfschuss beim Känguru - andere Länder, andere Sitten

    Es scheint zu viele zu geben. Die Beutelwölfe hat man ausgerottet und die Dingos kriegen das Problem nicht in den Griff. Dann muss halt der Mensch eingreifen.
Anzeige
Oben