Suchergebnisse

Anzeige
  1. S

    8x57IS u. .30-06 Tauglichkeit für Kurzläufe mit SD?

    Es gibt ja auch ein Abbrandgesetz, welches klar die Pulververbrennung/-umsetzung in Abhängigkeit des Druckes beschreibt. Je höher der Druck umso höher die Umsetzung in Gas. (Ich will hier jetzt keine Formel hinmalen, sondern verweise auf entsprechende Fachliteratur oder auch auf die QL-Doku!)...
  2. S

    8x57IS u. .30-06 Tauglichkeit für Kurzläufe mit SD?

    Natürlich auch die 9x57! Sie übertrifft sogar noch leicht die .338 Fed, wenn ich mich jetzt nicht verrechnet habe.:)
  3. S

    8x57IS u. .30-06 Tauglichkeit für Kurzläufe mit SD?

    Bezüglich der Wirkung der 8x57 IS (8mm Mauser) gibt es auch eine schöne Abhandlung bei dem hier schon erwähnten Nathan Foster. Ich glaube sein Vater hat sie mit Freude und Erfolg geführt.
  4. S

    8x57IS u. .30-06 Tauglichkeit für Kurzläufe mit SD?

    @icorvusi Haben die .223 Rem und die .308 Win eventuell das gleiche/ähnliche Entspannungsverhältnis? Ich habe nicht nachgerechnet, aber dann würde Deine Aussage passen. Und meine auch...:) Ich habe nur die innenballistische Leistung in Relation zum Verbrennungsraum gesetzt. Ich kann da nichts...
  5. S

    8x57IS u. .30-06 Tauglichkeit für Kurzläufe mit SD?

    Immerhin gibt es Fabrikpatronen von der .338 Fed. Aber hast schon Recht, ist in Deutschland eher ein Exot und mehr was für den Wiederlader, der hier aber ein dankbares Betätigungsfeld findet. Und die Versorgung mit Hülsen ist auf alle Zeit gesichert, da ja .308er Hülsen genutzt werden können...
  6. S

    8x57IS u. .30-06 Tauglichkeit für Kurzläufe mit SD?

    Das Entspannungsverhältnis ist die entscheidende Größe, also die Frage, wie gut die Energie der gespannten Pulvergase ausgenutzt wird. Vereinfacht dargestellt also das Verhältnis des gesamten Rohrvolumens zum Hülsenvolumen. Daraus ergeben sich dann schon mal eher Kaliber mit größerem...
  7. S

    Kurzlauftaugliches BUM UM Kaliber gesucht.

    Ich verlinke hier mal auf Nathan Foster. Sollte man meiner Meinung nach gelesen haben, wenn man über Wundwirkung diskutiert. Auch seine Abhandlungen über einzelne Kaliber finde ich immer wieder aufschlussreich: https://www.ballisticstudies.com/Knowledgebase/Effective+Game+Killing.html...
  8. S

    RS60 für Barnes TTSX .366

    Die Messungen habe ich mit Magnumzündern gemacht. Ich habe aber mit Beidem experimentiert ohne große Unterschiede. Mittlerweile nutze ich für RS-Pulver nur noch Magnumzünder.
  9. S

    RS60 für Barnes TTSX .366

    N140 habe ich auch schon probiert, aber nicht gemessen. Mit N140 bekommst Du die 9,3x62 nicht auf Leistung, habe es deswegen sein gelassen. Das obige Phänomen stellt aber auch kein Problem dar, solange der lokale Peak nicht größer wird. Die Ladung ist ziemlich präzise bei guter Leistung.
  10. S

    RS60 für Barnes TTSX .366

    Nein, ohne Schalldämpfer gemessen. Es handelt sich wohl um eine Anzündverzögerung oder Nachbrenner. Das Pulver ist wohl etwas zu langsam für diesen Zweck. Bei RS52 ist es allerdings ähnlich.
  11. S

    RS60 für Barnes TTSX .366

    Ich habe eine ähnliche Laborierung mit RS60 entwickelt, allerdings mit dem 250 gr TSX und dem 270 gr Hotcor. Hier mal die Druckverläufe: Damit wird also die obige DEVA-Messung gut bestätigt. Beim schwereren Hotcor sind 66 gr RS60 dann schon etwas zu viel. Beide Labos mit Fed 215...
  12. S

    Mauser 66 (S) Fan-Club

    Das ist ein 98er!!
  13. S

    Gordons Reloading Tool

    Ob es eine Importfunktion gibt, weiss ich nicht bzw. bezweifele ich. Ich meinte eher allgemein, dass das möglich ist.
  14. S

    Gordons Reloading Tool

    Nee, nicht über die Labo, sondern nur das Pulvermodell für die Nutzung in GRT.
  15. S

    Gordons Reloading Tool

    Ich will auch nicht unerwähnt lassen, dass man natürlich QL-Pulverdaten für GRT umrechnen kann. Herrn Brömel wird's zwar nicht erfreuen, aber es geht!
  16. S

    Gordons Reloading Tool

    Na ja, nicht alle Hersteller rücken die Daten raus, weil sie wahrscheinlich durch QL gelernt haben! Die Hersteller wissen natürlich, dass man die Labordaten nicht einfach nutzen kann, sondern dass man sie mit Sachverstand anpassen oder sogar neu berechnen muss. Und wenn das dann alles...
  17. S

    Gordons Reloading Tool

    "Bashing" war vielleicht etwas übertrieben von mir und war auch nicht persönlich gemeint. Es ging mir vielmehr um den allgemeinen Trend hier im Forum die angeblich schlecht passenden Pulverdaten den Herstellern anzulasten. VV und RS bekommen da ja schonmal einiges ab... Es gibt ja auch noch...
  18. S

    Gordons Reloading Tool

    … und in Relation zu den eigenen Genauigkeitsansprüchen setzt!
  19. S

    Gordons Reloading Tool

    Auch wenn QL/GRT suggerieren, man könne einfach sämtliche Patronen mit einem Pulverdatensatz mit hoher Genauigkeit simulieren, ist dem nicht so. Wer die Programme so anwendet, muss zwangsläufig mit relativen Fehlern von (mindestens) 30-40% (oder auch mehr...) rechnen. Und das liegt nicht an den...
  20. S

    Gordons Reloading Tool

    Wer meint er würde von Schwarzhaarigen Damen grundsätzlich immer verlassen hat keine neue Gesetzmäßigkeiten im Hinblick auf Schwarzhaarige entdeckt. Er kann auch einfach nur üblen Mundgeruch haben.:p Ein schönes Gleichnis zur Erläuterung des Unterschieds zwischen Korrelation und Kausalität!;)
Anzeige
Oben