Seite 65 von 65 ErsteErste ... 1555636465
Ergebnis 961 bis 969 von 969
  1. #961
    Avatar von Seamaster
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1.226
    Danke (erhalten)
    441

    Zeigt her eure Jagdmesser

    Zitat Zitat von Mistfink Beitrag anzeigen
    Wie ist die Qualität des Bökers im Bezug auf die Verarbeitung zu bewerten, wenn wir als Referenz das Puma 959 hernehmen?
    Kann nur für die zwei Trio und das eine Quadro (alles CruWear-Versionen) sprechen, die ich selbst in der Hand hatte: Deren Verarbeitungsqualität übertrifft die der übrigen aktuellen Solinger Produktion (Pu., Hu., Di., Ha.). Und (die Pumajünger sollten nun vorsichtshalber das Riechfläschchen bereithalten) bewegt sich auf Augenhöhe mit den legendären Pumas aus den Sixties und Seventies, ist genau besehen besser.

    Die etwas spezielle Klingenform muss man wohl als Teil der Bökerschen Corporate Identity verstehen, aber eine Versetzung der Spitze etwas mehr in Richtung Rücken bliebe im Rahmen der Solinger Usancen und würde den Gebrauchswert in der jagdlichen Praxis deutlich steigern, zumal dieser Stahl im Gegensatz zu 440C wahrlich zäh genug ist für eine schmissigere Spitze. Backlockfeder für den Fall eines Bruchs zweiteilig ausgeführt, Säge sauber gearbeitet (die Kanten am Rücken bricht man vor dem ersten Einsatz mit einem Schleifstein), alles passgenau vernietet, stabile Achse, Horn auf beiden (!) Seiten in Optik und Form sorgfältig ausgewählt. Es kommt ausgesprochen selten vor, dass mich Solingen im Allgemeinen und Böker im Speziellen hinterm Ofen hervorlocken können. Aber hier ist es gelungen.
    Das Klappern eines in einem Augenblick großer Spannung und nervlichen Drucks rasend bedienten Mausersystems ist Musik in meinen Ohren. Kai-Uwe Denker

    Alle Weltverbesserer und Weltbürger vertreten Fellachenideale, ob sie es wissen oder nicht. Ihr Erfolg bedeutet die Abdankung der Nation innerhalb der Geschichte, nicht zugunsten des ewigen Friedens, sondern zugunsten anderer. Oswald Spengler

  2. #962
    Avatar von s+w686
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    3.039
    Danke (erhalten)
    290

    Zeigt her eure Jagdmesser

    Zitat Zitat von Pilzesammler Beitrag anzeigen
    80.000€ würde ich im Leben nicht für einen Benz ausgeben.
    .
    Nun, wenn du noch Sitze und ein Lenkrad haben möchtest, kommst damit so und so nicht aus....
    mir wäre das nicht passiert, sagte die fliege und flog gegen die wand.
    Danke Yumitori haben sich bedankt

  3. #963
    Avatar von manni3006
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    504
    Danke (erhalten)
    167

    Zeigt her eure Jagdmesser

    Hallo zusammen,
    hab ein Neues fertig und versuchte mal, mich vom Jockl G. inspirieren zu lassen. Nun, da fehlts schon noch ein wenig. Klinge ist aus AWSR(=Alles-Was-So-Rumliegt)-Damast, also Feile, Sägeblatt, Werkzeugstähle..., 120 mm lang, 27 breit. Griff ist ein Tropenholz, das Zebrano heißt.
    Merci für jede Kritik.
    Manni
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #964
    Avatar von Kanzelschläfer
    Registriert seit
    Dec 2014
    Wohnort
    Gabreta Hyle
    Beiträge
    1.036
    Danke (erhalten)
    684

    Zeigt her eure Jagdmesser

    Der Damast ist genial und das Holz exzellent .

    Hast Du schon mal die Härte gemessen?



  5. #965
    Avatar von Yumitori
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    7.479
    Danke (erhalten)
    2589

    Zeigt her eure Jagdmesser

    Zitat Zitat von manni3006 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    hab ein Neues fertig und versuchte mal, mich vom Jockl G. inspirieren zu lassen. Nun, da fehlts schon noch ein wenig. Klinge ist aus AWSR(=Alles-Was-So-Rumliegt)-Damast, also Feile, Sägeblatt, Werkzeugstähle..., 120 mm lang, 27 breit. Griff ist ein Tropenholz, das Zebrano heißt.
    Merci für jede Kritik.
    Manni
    Moin,

    ich finde es herrlich, wie ich viele Messer, insbesondere jene mit Damastklinge, schön finde. Der Sammler in mir zuckt - obgleich ich gestern bei meinem "Dealer" feine Beute gemacht habe.
    Ich führe meist auch Messer mit längerer Klinge, obwohl zum Versorgen sogar eines Überläufers eine Länge v. 75mm ausreicht; wenn man aber mal einen Fang geben m u s s, reicht das eben nicht.

    Lässt Du uns wissen, wie lange Du dafür gebraucht hast ?
    Habe die Ehre und
    W A I D M A N N S H E I L
    Y U M I T O R I

    Es lebe die Freiheit "...out of my cold dead hands..." (Ch.Heston, May 20th,2000)"Mehrheit ist der Unsinn. .." (F.Schiller)Mein Land stimmt mich traurig ! I hate rude behaviour in a man I won't tolerate it. (Cpt. Walker) "I won't be wronged, I won't be insulted and I won't be laid a hand on. I don't do these things to other people and I expect the same from them" (The Duke)

  6. #966
    Avatar von manni3006
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    504
    Danke (erhalten)
    167

    Zeigt her eure Jagdmesser

    Hallo zusammen,
    ich freue mich, dass euch mein Messer gefällt. Wie lang ich dafür brauche, kann ich so aus der Lameng nicht sagen, weil ich ja nicht in einem Stück dran arbeite. Ich bin so eine Art Hobby-Schmied, mag es einfach, irgendwann etwas fertig stellen zu können, das man anschauen und anfassen kann, und das einen gewissen Gebrauchswert hat. Derlei kommt in meinem Beruf (Polizist) nicht vor, also greif ich ab und zu zum Hammer und dresche auf glühenden Stahl ein.
    Im Ernst, ich kann so etwa eine Stunde lang schmieden, dann kann ich den Hammer nicht mehr kontrollieren. In der Zeit kann ich 2 Rohlinge verschweissen und ausrecken (d.h. wieder so platt hauen, wie sie vor dem Verschweissen waren, so dass ich sie wieder falten und verschweissen kann). Je nachdem, wie viele Lagen ich möchte (die Klinge im gezeigten Messer hat rein rechnerisch 40 Lagen), komme ich auf 2-3 Stunden schmieden, so etwa 2 Stunden für schleifen und polieren, 1 Stunde für Härten, fertigpolieren, ätzen, und, je nach Griff, so 3-4 Stunden für Griff verkleben, verstiften, formen, fein schmirgeln, ölen, polieren....
    Das hier zum Beispiel dauerte nicht so lange, weils weniger Lagen hat (so 20, wenn ich mich recht erinnere), und der Hirsch die Aussenpolitur des Griffs schon übernommen hatte. Ist übrigens europäischer Rothirsch, KEIN Sambar aus Indien, oder wo die sonst wachsen.
    Die Härte hab ich noch nicht messen lassen, schätze sie nach angewandter Wärmebehandlung und verwendeter Stähle so auf 56-58 HRC.
    Gruß
    Manni
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #967
    Avatar von kingfisher
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    1.714
    Danke (erhalten)
    41

    Zeigt her eure Jagdmesser

    Super Manni!
    Ergiebt sich die Damaststruktur nur bei Verwendung unterschiedlicher Stähle?
    Nicht alles, was zwei Backen hat, ist auch ein Gesicht.

  8. #968
    Avatar von manni3006
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    504
    Danke (erhalten)
    167

    Zeigt her eure Jagdmesser

    Hi,
    der farbliche Unterschied, ja. Die dunklere Färbung kommt von einem manganhaltigen Stahl, der 1.2842 heißt und sowohl zäh als auch hart ist. Die hellere Farbe stammt von unlegierten Kohlenstoffstählen wie C75 oder eben von meinem Lieblingsmaterial, alter Feile.
    Man kann aber auch, wenn die farblichen Unterschiede nicht so gegeben sind, einfach länger ätzen. Da die Säure die härteren Stähle mehr angreift, ergibt sich ein reliefartiges Muster.
    Leider (oder auch gottseidank) kann ich aber besser schießen als fotografieren, kann daher kein Beispiel einstellen.
    Gruß
    Manni
    Danke kingfisher, tømrer, Yumitori haben sich bedankt

  9. #969
    Avatar von CarpeDiem
    Registriert seit
    Aug 2015
    Wohnort
    Bayern, LK Erding
    Beiträge
    762
    Danke (erhalten)
    823

    Zeigt her eure Jagdmesser

    Sehr schöne Arbeiten !
    Respekt

    CD
    Danke manni3006 haben sich bedankt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •