Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Avatar von ReinerW
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    2.316
    Danke (erhalten)
    750

    Und ewig lockt die Wildbahn


  2. #2

    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    2.396
    Danke (erhalten)
    413

    Und ewig lockt die Wildbahn



    Ich kann das Buch nur empfehlen, nun in der II., modifizierten und verbesserten Ausgabe, als auch in Hardcover.

    Hier zu sehen, neben einem anderen Meister der Afrika-Literatur, den ich recht günstig für "einige Blaue" ersteigert habe und der noch auf seine Rahmung wartet.

  3. #3

    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    231
    Danke (erhalten)
    60

    Und ewig lockt die Wildbahn

    Zitat Zitat von ReinerW Beitrag anzeigen
    Hallo liebes Forum.

    Ich kann das Buch nur dringend empfehlen.
    Es ist interessant und realistisch geschrieben.

    Der Autor beschreibt seine Jagderlebnisse unverblümt und sehr authentisch.

    Jeder den die Sehnsucht nach echten Jagden quält sollte dringend dieses Buch lesen.

    Mir hat es wirklich gut gefallen.

    Weiterhin kann ich berichten dass ich den Autor als netten, ehrlichen und direkten Menschen kennengelernt habe.

    An dieser Stelle bin ich froh, dass ich dieses Glück hatte.

    Noch viel WAIDMANNSHEIL an Alle und Grüße aus Unterfranken.
    Geändert von Mommi1987 (08.05.2017 um 19:56 Uhr)
    Danke ReinerW haben sich bedankt

  4. #4
    Dietram
    Guest

    Und ewig lockt die Wildbahn

    Ganz besonders Große Freude,
    fast wie Weihnachten !



    Reiner´s Jagd-Erlebnisse in Afrika, in Kurdistan, in Alberta, Montana, sind in zweiter, erweiterter Auflage 2017
    heute - hier bei der Buchhandlung in der Stadt - eingegangen.



    Ganz besonders hab ich mich gefreut, daß Reiner ein Kapitel, die Seiten 88 ff., der Jagd in Afrika mit seinem kleinen Jagdhund, einem Kurzhaar-Teckel, widmet. Und zusätzlich: Auf Seite 126, das Foto des Verfassers, der gerade ein Oribi auf der Farm seines Freundes G. K. in Natal / SA , erlegt hat, mit
    - Rauhhaar-Dackel Lumpi .



    Sehr informativ, spannend, reich bebildert, beginnt Reiners Jagdabenteuer in Afrika: Alte Büffel in Ostafrika.
    Ein ganz besonderes Erlebnis ist das Jagdabenteuer an Weihnachten im afrikanischen Regenwald: Mit dem Toyota Pick-up zur Büffeljagd, weiter zu Fuß über Lianen-Hängebrücken zum ersten Basislager am Kousi. Aber - lest selber, wie der erste Wald-Büffel mit seiner .375 H & H Magnum zur Strecke kommt. An Ort und Stelle im Regenwald wird der Büffel aufgebrochen, zerwirkt und das Wildpret geräuchert, das größtenteils an die Einheimischen, ans Dorf Taparè geht.
    In Yaunde bereitet sich Reiner auf eine 4-wöchige Jagdexpedition vor, um seinen ersten Waldelefanten zu erlegen.
    Reiner schildert seine reichen Jagderfahrungen: Löwen in Namibia, Gazellen und Berber-Schafe in nordafrikanischen Wüsten, Elche, Hirsche, Bären in Alberta, Hirsche und Gabelböcke in Montana, Bergzebra im Erongo-Gebirge in Namibia, Kronenduiker, ein Damaraland Dik-Dik bei Omaruru / Namibia, Kudu-Bullen in der Kalahari und breitet sein reiches Jagd-Wissen mit vielen Fotos vor dem Leser aus.
    Besonders interessiert haben mich Reiners Erfahrungen zu seinen Jagdwaffen, den verschiedenen Kalibern, den Laborierungen und den gewählten Geschossen - Seite 97 ff.
    Seine Jagd-Exkursionen hat Reiner selber organisiert (z.B. "Kamerun auf eigene Faust", Seiten 108 ff.) und beschreibt dies.
    "Es muß nicht immer Großwild sein" - ein ganz besonders interessantes Kapitel (S. 123 ff.) - informiert anhand vieler Fotos und detaillierter Beschreibungen zu Ausrüstung, Waffen, über entlegene, unerschlossene Jagdgebiete, denjenigen, der mit einer kleinen Mannschaft Einheimischer auf "eigene Faust" loszieht, mit Moskitonetz und Zelt z.B. im Regenwald mit wenigen Pygmäen-Jägern und Fährtenlesern das Jagdabenteuer sucht. Reiner beschreibt beispielsweise die Lock- und Rufjagd auf Ducker, den der einheimische Jäger täuschend echt imitieren kann.



    Reiner´s Buch -
    ein ganz besonderes Erlebnis
    für den ursprünglichen, ehrlichen,
    bescheidenen, naturverbundenen,
    natürlichen Waidgenossen
    von echtem Schrot und Korn !

    Der Link zu einer Leseprobe , zum kompletten Inhaltsverzeichnis des Buches , Empfehlungen und Geleitworte seiner Jagdfreunde zur ersten (2011) und zweiten Auflage (2017) finden sich in # 1 .

    Habe-die-Ehre
    und
    Waidmannsheil

    Dietram
    Geändert von Dietram (27.10.2017 um 21:06 Uhr)
    Danke Oryxhunter, ReinerW, tømrer haben sich bedankt

  5. #5
    Avatar von GrizzlyPaul
    Registriert seit
    Apr 2002
    Wohnort
    BC, CANADA
    Beiträge
    1.223
    Danke (erhalten)
    664

    Und ewig lockt die Wildbahn

    Bei Amazon findet man auch folgende Kundenrezension:

    Es kann kein Zweifel daran bestehen, daß viele der Reisen und Jagden Wohlfahrts heute nicht mehr durchführbar sind, vor allem als selbstorganisierte, ungeführte Jagden. Auch sind es wirklich feine Jagden ganz im Sinne fairen, sportlichen Weidwerks, von denen hier erzählt wird. Insoferne ist dieses Büchlein zu Recht veröffentlicht worden und durchaus lesenswert. Büchlein allerdings ist die richtige Bezeichnung in mehrfacher Hinsicht. Der Stil des Autors ist sehr einfach und weit entfernt von jeglichem literarischen Anspruch, das Layout, insbesondere die simple Absatzgestaltung ist dem Stil angepaßt, und für ein dünnes, 130-seitiges Paperback ist der Buchpreis von 29,50 reichlich üppig.

    Cheers
    Paul
    http://www.pauluebele-photography.com/
    __________________________________

    "Like my ancestors I have devoted more of my life to hunting and shooting than to shunting and hooting."
    Danke Traumtänzer haben sich bedankt

  6. #6
    Avatar von ReinerW
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    2.316
    Danke (erhalten)
    750

    Und ewig lockt die Wildbahn

    Hallo Paul,

    danke für das Einstellen. Du solltest aber bitte dazu bemerken, dass es sich bei der Beurteilung um die recht einfach aufgemachte Erstauflage als Taschenbuch von 2011 in einem anderen Verlag handelt.


    Das hier ist die von Dir genannte alte Ausführung mit einer zweiten Bewertung:
    https://www.amazon.de/ewig-lockt-die-Wildbahn-Jagdpassion/dp/386991498X

    Gruß
    Reiner


    Geändert von ReinerW (29.10.2017 um 13:38 Uhr)

  7. #7
    Avatar von GrizzlyPaul
    Registriert seit
    Apr 2002
    Wohnort
    BC, CANADA
    Beiträge
    1.223
    Danke (erhalten)
    664

    Und ewig lockt die Wildbahn

    Zitat Zitat von ReinerW Beitrag anzeigen
    Hallo Paul,

    danke für das Einstellen. Du solltest aber bitte dazu bemerken, dass es sich bei der Beurteilung um die recht einfach aufgemachte Erstauflage als Taschenbuch von 2011 in einem anderen Verlag handelt.


    Das hier ist die von Dir genannte alte Ausführung mit einer zweiten Bewertung:
    https://www.amazon.de/ewig-lockt-die-Wildbahn-Jagdpassion/dp/386991498X

    Gruß
    Reiner


    Servus Reiner,

    das war mir so nicht bekannt. Ich war der Meinung es handelt sich um das gleiche Buch. Ist auch egal, wichtig ist was drin steht und das scheint aus jagdlicher Sicht allemal lesenswert zu sein.

    Cheers
    Paul
    http://www.pauluebele-photography.com/
    __________________________________

    "Like my ancestors I have devoted more of my life to hunting and shooting than to shunting and hooting."

  8. #8
    Avatar von ReinerW
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    2.316
    Danke (erhalten)
    750

    Und ewig lockt die Wildbahn

    Alles klar Paul,

    freundliche Grüße über den großen Teich und Weidmannsgeheul
    Reiner

  9. #9
    Avatar von Yumitori
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    8.176
    Danke (erhalten)
    3919

    Und ewig lockt die Wildbahn

    Moin zusammen,

    wie ich schon in meinem Beitrag #55 zum Faden "Hunting the African Buffalo" gesagt habe - es ist ein sehr feines Buch, das ich sehr schätze.

    "Noch mal Glück gehabt", das Kapitel über die Jagd auf einen Schadlöwen,
    ist derzeit mein persönliches "Lieblingskapitel" - aber vielleicht geht es Euch ja auch so, wenn man etwas zum zweiten oder dritten Mal liest, findet man jedes Mal eine neue Auffälligkeit.
    Respektvoll mit
    Waidmannsheil

    Y u m i t o r i
    Es lebe die Freiheit - Molon labe -
    "In a civilized and cultivated Country, wild animals continue to exist at all when preserved by sportsmen" (Theodore Roosevelt)
    "Werte kann man nicht lehren, sondern nur vorleben" (Viktor Frankel)
    "Suum cuique" - jedem das, was ihm zusteht...
    Danke äsungsfläche, ReinerW haben sich bedankt

  10. #10
    Avatar von Kanzelschläfer
    Registriert seit
    Dec 2014
    Wohnort
    Gabreta Hyle
    Beiträge
    1.350
    Danke (erhalten)
    1069

    Und ewig lockt die Wildbahn

    Dieses Buch habe ich schon eine Weile bei mir zu Hause im Regal. Nun kam ich die Feiertage zum lesen.
    Kurz um, es packt einem die Sehnsucht nach der Ferne um die Abenteuer, denke man kann es so nennen, selbst zu erleben.
    Die Jagd-Erlebnisse sind praktisch geschrieben, ohne irgendwelche malerischen Ausschmückungen, einfach die reale Sicht von Reiner.
    Vieles wird heute leider nicht mehr auf diese Art/Weise zu erleben sein.

    Ein lesenswertes, mit tollen Aufnahmen gestaltetes Buch.
    Waidlabluad is koa Himbeersoft !!!
    Danke ReinerW, HaRei, tømrer haben sich bedankt

  11. #11
    Avatar von tømrer
    Registriert seit
    Jan 2013
    Wohnort
    Midtskog
    Beiträge
    1.657
    Danke (erhalten)
    3289

    Und ewig lockt die Wildbahn

    Zitat Zitat von Kanzelschläfer Beitrag anzeigen
    Dieses Buch habe ich schon eine Weile bei mir zu Hause im Regal. Nun kam ich die Feiertage zum lesen.
    Kurz um, es packt einem die Sehnsucht nach der Ferne um die Abenteuer, denke man kann es so nennen, selbst zu erleben.
    Die Jagd-Erlebnisse sind praktisch geschrieben, ohne irgendwelche malerischen Ausschmückungen, einfach die reale Sicht von Reiner.
    Vieles wird heute leider nicht mehr auf diese Art/Weise zu erleben sein.

    Ein lesenswertes, mit tollen Aufnahmen gestaltetes Buch.
    Die Kritik hoert sich gut an.
    Sollte ich es mir kaufen, als "Jakterlebnissbuch"?

    tømrer
    Der schlechteste Tag auf Jakt ist immer noch besser wie der Beste auf Arbeid

  12. #12

    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    40
    Danke (erhalten)
    43

    Und ewig lockt die Wildbahn

    Ich hab es mir gekauft und mir hat es richtig gut gefallen, sehr spannend erzählt aber nicht unnötig ausgschmückt.
    Leider kann man solche Jagden heutzutage kaum mehr machen...
    Mich haben die Jagderlebnisse richtig gefesselt!
    Danke ReinerW, tømrer haben sich bedankt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •