Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 181 bis 192 von 192
  1. #181
    Avatar von colchicus
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.043
    Danke (erhalten)
    2800

    Fuchspopulation

    Manchmal versteh ich die Welt nicht:
    Komme grad aus Böhmen zurück, hab in einem Fasanenrevier einen starken Bock frei, den ich seit Ende Juli hinterher renne.
    Die Schlaggrößen liegen zwischen 25 und 50 ha. Als die GPS weg kam (Roggen) wurde es richtig interessant, jetzt überall Stoppeln, der Raps ist auch weg, ein paar Weizenschläge stehen noch...

    Ich habe bis dato keinen Fuchs gesehen. Es wird hier außer auf Marder keinen Fallenjagd ausgeübt, daber ein paar Rentner sind pausenlos draußen. Bin noch nicht an Zahlen rangekommen, was die bisher so erlegt haben.

    Beim Rehwild gibt es ein wesentlich besseres Geschlechterverhältnis als in vielen deutschen Revieren, es hat nicht jeder Bock einen Geburtsfehler, wegen dem ein Fuchs pardoniert wird. Vieles ist einfach hausgemacht bei uns...
    Man wird bei der Niederwildhege nicht für gute Vorsätze belohnt, sondern fürs Durchhalten!

    Der Unterschied zwischen einen guten und schlechten Tag ist oft nur ein Fuchs.
    Danke Hirschlaus, Fuhnejäger, waldgeist, steve haben sich bedankt

  2. #182
    Avatar von Wautzebautz
    Registriert seit
    Mar 2008
    Wohnort
    Südwestliches Emsland
    Beiträge
    5.101
    Danke (erhalten)
    636

    Fuchspopulation

    Bei mir zu Hause sieht man im Moment relativ wenige Füchse, eigentlich hätte ich mir nach der Getreiderente mehr versprochen. Allerdings wurden kürzlich zwei Jungfüchse gesehen und ein anderer trieb sich um unsere Voliere herum.
    5 Füchse haben wir bereits erlegt, 2 weitere wurden von einem Landwirt verendet gefunden, keine Ahnung, was die hatten.

    Im Osten gibt es mal wieder "Füchse satt". Einen Jungfuchs bin ich am frühen Abend einfach angegangen, der hat sich bis auf 30m gedrückt und ist dann abgesprungen. Ein andere saß um 9:00 Uhr morgens neben einem großen Schafstall mitten auf der Straße. Immerhin habe ich zwei erlegen können.
    Jagen ist viel mehr als Schießen
    Danke Jungjäger28 haben sich bedankt

  3. #183
    Avatar von Sporti
    Registriert seit
    Mar 2007
    Wohnort
    Kreis KLE u. WW
    Beiträge
    8.414
    Danke (erhalten)
    565

    Fuchspopulation

    Sind jetzt bei 14 Füchsen. Sie werden konsequent bejagd. 325ha und ich denke mal das bis zum ende des JJ die doppelte Zahl erreicht wird.
    Dafür haben wir im Revier Hasen satt und das im Westerwald.
    Wer nicht lernt besser zu werden,verlernt gut zu sein!




    Egal wie wenig Geld und Besitz Du hast,einen Hund zu haben, macht Dich reich!
    Danke busebaer, Jungjäger28 haben sich bedankt

  4. #184
    Avatar von Venator14
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    113
    Danke (erhalten)
    184

    Fuchspopulation

    Wir haben inzwischen 28 auf knapp 1000ha, obwohl im Januar an allen Luderplätzen tote Hose war und man gar keine mehr gesehen hat. Keine Ahnung oder besser gesagt, ich will gar nicht wissen, wovon die alle leben, denn es ist immer noch genug Betrieb bei uns.
    Danke Jungjäger28 haben sich bedankt

  5. #185
    Avatar von busebaer
    Registriert seit
    Oct 2014
    Wohnort
    OWL
    Beiträge
    297
    Danke (erhalten)
    255

    Fuchspopulation

    Eine Frage an die Fuchsjagd-Erfahrenen: Wann kommen die Füchse in der nun immer früher einsetzenden Dunkelheit raus? Ich frage da ich dieses Jahr das erste mal eine regelmäßige jagdgelegenheit habe. Im Sommer kamen bei uns die Füchse immer erst in der späten Dämmerung, teilweise Richtung Mitternacht raus. (Keine sonderlich starke Bejagung ) Bleibt das in den Wintermonaten von der Uhrzeit gleich oder kommen die früher raus? (Was ja in der richtig dunklen Jahreszeit schon 17 Uhr bedeuten kann)
    Nimm dein Jagdgerät, den Bogen, Köcher und ein paar Pfeile und geh hinaus aufs Feld, um mir ein Stück Wild zu jagen.

    Bereite es zu, wie ich es gern mag, und bring es mir, damit ich es essen kann.

    1. Mose 27, 3-4

  6. #186
    Avatar von KHH
    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    418
    Danke (erhalten)
    206

    Fuchspopulation

    Der Fuchs hat seinen Tag nicht nach Uhrzeit getaktet wie der Mensch. Klar, wenns um 17 Uhr dämmert oder gar dunkel ist, ist er auch "früh" unterwegs. Die Zeit, im Dunkeln unterwegs zu sein, wird aber viel länger. Das machts nicht leichter. Tendenziell sieht man ihn im Sommer eher mal bei Licht. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Wie heisst es so schön, Fuchs kann immer kommen.


    Edit: aber wenn es lange dunkel ist, nimmt er auch gern mal ein Sonnenbad an schönen Tagen. Kann mich erinnern, dass ich mal ziemlich genau 12 Uhr mittags einen erlegt habe, als er im eisigen Winter in der Sonne lag. Hatte ihn am Tag zuvor gesehen, war aber nicht gerüstet. Am nächsten Tag das gleiche Spiel, aber ich war vorbereitet.
    Geändert von KHH (10.09.2017 um 22:24 Uhr)

  7. #187

    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    4.203
    Danke (erhalten)
    2222

    Fuchspopulation

    Also im Spätherbst und Winter habe ich Füchse von 16 Uhr bis 10 Uhr am nächsten Morgen schon erlegt. 10 Uhr war aber eine Ausnahme, es schüttete Nachts und morgens um 8 schien die Sonne, zudem war Ranz.
    Ich vermute er war noch hungrig und entweder die Nacht bei der Fähe und hatte deswegen noch knast oder keine Lust sich nen nassen Balg zu holen......... oder beides zusammen
    Also im Prinzip ab einsetzen der Dämmerung und ein wenig Gefühl für die Platzwahl, dabei helfen abfährten der Äcker, abfährten bei Schnee geht einfacher, aber auch ein blanker Acker liefert gute Informationen wo was unterwegs ist.
    Dann bei Mond dort sitzen und warten was passiert
    Dieses Jahr scheint es allgemein etwas schwieriger zu sein, also nicht gleich aufgeben wen es nicht nach 2-3 Ansitzen klappt!
    Regen kannst du zur Saujagd nutzen, Fuchs lohnt dann eher nicht.
    Waidmannsheil
    Tontauben? Nein danke sind mir zu trocken!

    Mett Gottes Entschuldigung für Salat

  8. #188
    Avatar von busebaer
    Registriert seit
    Oct 2014
    Wohnort
    OWL
    Beiträge
    297
    Danke (erhalten)
    255

    Fuchspopulation

    Regen kannst du zur Saujagd nutzen, Fuchs lohnt dann eher nicht.
    Waidmannsheil
    Meinen letzten hab ich bei strömendem Regen geschossen.


    Danke euch schonmal bis hierher
    Nimm dein Jagdgerät, den Bogen, Köcher und ein paar Pfeile und geh hinaus aufs Feld, um mir ein Stück Wild zu jagen.

    Bereite es zu, wie ich es gern mag, und bring es mir, damit ich es essen kann.

    1. Mose 27, 3-4

  9. #189

    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    4.203
    Danke (erhalten)
    2222

    Fuchspopulation

    Bei Regen habe ich noch nie welche in Anblick gehabt, bin aber regelmäßig auch bei Regen draußen und wen der aufgehört hat und es noch schön wird hatte ich öfter noch Erfolg.
    So zumindest meine Erfahrung mit Fuchsjagd bei Regen..........
    Tontauben? Nein danke sind mir zu trocken!

    Mett Gottes Entschuldigung für Salat

  10. #190
    Avatar von busebaer
    Registriert seit
    Oct 2014
    Wohnort
    OWL
    Beiträge
    297
    Danke (erhalten)
    255

    Fuchspopulation

    Wahrscheinlich war es einfach ne Ausnahme
    Nimm dein Jagdgerät, den Bogen, Köcher und ein paar Pfeile und geh hinaus aufs Feld, um mir ein Stück Wild zu jagen.

    Bereite es zu, wie ich es gern mag, und bring es mir, damit ich es essen kann.

    1. Mose 27, 3-4

  11. #191
    Avatar von gipflzipfla
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    19.827
    Danke (erhalten)
    1286

    Fuchspopulation

    Ich sehe Füchse eigentlich auch zu jeder Tages- oder Nachtzeit, egal, welche Witterung vorherrscht.

    Irgendwann muss er Beute machen.... wenns dann grad Schusterbuben regnet oder Klumpen schneit, hat er Pech

    Insbesondere dann, wenn ich grad auf Jagd bin
    Waidmonns Gruaß

    "Meine Schuah, meine Schuah san von Fuxleda g´mocht, sie schlofn bei Tog und gehn aus bei da Nocht!"



  12. #192

    Registriert seit
    Nov 2013
    Wohnort
    Mittelhessen
    Beiträge
    461
    Danke (erhalten)
    385

    Fuchspopulation

    Zitat Zitat von Sporti Beitrag anzeigen
    Sind jetzt bei 14 Füchsen. Sie werden konsequent bejagd. 325ha und ich denke mal das bis zum ende des JJ die doppelte Zahl erreicht wird.
    Dafür haben wir im Revier Hasen satt und das im Westerwald.

    Sorry, jetzt erst gelesen!
    Zählt ihr die Hasen im Herbst und Frühjahr?
    Wir (Mittelhessen) zählen(Pflicht) seit drei Jahren unsere Hasen und haben einen sehr stabilen Bestand von deutlich über 35 Hasen auf 100 ha landwirtschaftliche Nutzfläche.
    Das (Zwangs)-Zählen hat meiner Meinung nach wirklich Sinn gemacht, man erhält belastbare Zahlen und muss sich nicht auf persönliche Eindrücke oder Anekdoten anderer verlassen!
    Ergänzend; 385 Lw-Nutzfläche; Höhenlage bis max. 260 m und 85 % biologisch bewirtschaftetet Fläche!
    Raubwildjagd ohne Falle; mittelgradig intensiv, alles Ansitz oder seltenst beim Stöbern. Durchschnittlich ca 15 - 20 Füchse per anno, Waschbären satt(ich alleine bereits seit 01.08 14 Stück) und Dachse nur, wenn sie Ärger machen im Getreide oder in meiner "Wachtelecke" auftauchen.(natürlich in der verkürzten Jagdzeit, auch wenn die Wachteln gerade wieder verreisen)

    Wie sieht es im Westerwald(RLP?) aus; Dauer- Grünlandbereich?

    Gruß

    Prinzengesicht
    Geändert von prinzengesicht (11.09.2017 um 23:06 Uhr)
    Danke gipflzipfla, Baummarder1106 haben sich bedankt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •