Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 46 bis 55 von 55

Thema: Fallkniven F1

  1. #46
    Avatar von Mohawk
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    17.077
    Danke (erhalten)
    3167

    Fallkniven F1

    Moin!

    Tue doch bitte was Gutes und schreibe auf, worin sich die China- von der echten Variante unterscheidet, damit entweder alle so ein Schnäppchen machen können (keine Unterschiede, sprich Fjellkniven hat auch da fertigen lassen) oder man erkennen kann, wenn einem das Imitat untergejubelt werden soll.

    Viele Grüße

    Joe
    Wissenschaftler suchen Antworten, nicht nur eine Entschuldigung, mit dem Denken aufhören zu können. (T. Pratchett)
    One who does not care is one who should not be. (Alice in Chains)
    μολὼν λαβέ

  2. #47
    Avatar von Perkeo
    Registriert seit
    Nov 2012
    Wohnort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    2.792
    Danke (erhalten)
    507

    Fallkniven F1

    Zitat Zitat von Mohawk Beitrag anzeigen
    Moin!

    Tue doch bitte was Gutes und schreibe auf, worin sich die China- von der echten Variante unterscheidet, damit entweder alle so ein Schnäppchen machen können (keine Unterschiede, sprich Fjellkniven hat auch da fertigen lassen) oder man erkennen kann, wenn einem das Imitat untergejubelt werden soll.

    Viele Grüße

    Joe
    Zur Info : https://www.youtube.com/watch?v=7DA_lQrNZwQ
    Solidarität mit Südtirol:

    http://www.youtube.com/watch?v=c80Iqd-XYII
    Danke Mohawk haben sich bedankt

  3. #48
    Avatar von cast
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    38.014

    Fallkniven F1

    Fjellkniven
    Fällkniven.

    Im übrigen benutzen nur die Norweger ein "e" wo die Schweden ein "ä" benutzen.

    Ein Fällkniv ist ein Klappmesser und hat nix mit dem Fjäll oder Fjell zu tun.
    Geändert von cast (24.08.2017 um 14:35 Uhr)

  4. #49

    Registriert seit
    Apr 2014
    Wohnort
    NRW
    Beiträge
    400
    Danke (erhalten)
    102
    Blog-Einträge
    1

    Fallkniven F1

    Zitat Zitat von Mohawk Beitrag anzeigen
    Moin!

    Tue doch bitte was Gutes und schreibe auf, worin sich die China- von der echten Variante unterscheidet
    Viele Grüße

    Joe
    Unterschiede:
    - kein VG10 Laminat-Stahl - der Stahl von der Kopie ist gut schleifbar und wird scharf
    - Sicherungslasche an der Scheide ist kürzer
    - Anschliff der Klinge bei der Kopie ist stark verbesserungsbedürftig (sehr stumpfer Winkel)
    - Verpackung hat eine schlechte Kartonqualität (letzendlich egal, aber ein Merkmal)

  5. #50

    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    1.156
    Danke (erhalten)
    20

    Fallkniven F1

    Hallo,

    hab mir jetzt mal ein F1dz bestellt, 3G Stahl war mir zu teuer, aber von dem CoS liest man viel Gutes - für den Preis erwarte ich ein gutes Universal-Messer.
    Zum Aufbrechen nehme ich aber wahrscheinlich weiterhin andere, es soll eher für die gröberen Arbeiten herhalten.
    Werde berichten!

    Weidmannsheil

    ecureuil

  6. #51

    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    1.189
    Danke (erhalten)
    445

    Fallkniven F1

    Das F1 ist nicht schlecht.
    Hatte der mal eins, was ich aber wieder verkauft habe da ich das zu selten genutzt habe.
    Dafür hole ich mir ab und zu billige Mora Messer oder lasse mir die (wie letzte Woche) von meinen schwedischen Kollegen mitbringen.
    Leicht zu schärfen und wenn die Klinge runter ist (was lange dauert), fliegen die 4€ weg.
    Danke tømrer haben sich bedankt

  7. #52

    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    1.156
    Danke (erhalten)
    20

    Fallkniven F1

    Zitat Zitat von ecureuil Beitrag anzeigen
    Hallo,

    hab mir jetzt mal ein F1dz bestellt, 3G Stahl war mir zu teuer, aber von dem CoS liest man viel Gutes - für den Preis erwarte ich ein gutes Universal-Messer.
    Zum Aufbrechen nehme ich aber wahrscheinlich weiterhin andere, es soll eher für die gröberen Arbeiten herhalten.
    Werde berichten!

    Weidmannsheil

    ecureuil
    Hallo,

    kurzes Zwischenfazit, bzw mehr „erster Eindruck“ nach einem Einsatz. In erster Linie hab ich das Messer genutzt fürs Feuermachen (sprich Spalten von bereits vorgespaltenem, trockenem Fichtenholz mit Hilfe eines batons, „feathersticking“, Feuerstahl-Nutzung) und Schnitzereien in frischem und trockenem Holz (Fichte, Eiche, Buche, Hasel).

    - der sandfarbene Griff ist nicht nur farblich nicht wirklich meins, hab nicht unbedingt riesige Pranken, aber die Griffgeometrie ist für meinen Geschmack für den avisierten Einsatzzweck - eher „härtere Gangart“ - nicht ideal. Einfach zu wenig Volumen. Wenn auch das Material an sich einen guten und haltbaren Eindruck hinterlässt.

    - die schwarze Beschichtung scheint nicht sonderlich haltbar, gerade entlang der Schneide ist deutlich Abrieb zu erkennen, auch zwei/drei Spuren in der Nähe der Spitze sind zu sehen. Dies kann aber auch mit der Custom-Kydex Scheide von com2you-biwak.de (die mir sehr gut gefällt, klare Empfehlung) zusammenhängen.

    - die mitgelieferte Zytel-Scheide ist eher unwürdig in der Preisklasse, wenn sie ihren Zweck auch erfüllt. Würde ich das Messer für die rote Arbeit nutzen, wäre sie allerdings für mich eine gute Wahl, da sie einfach zu reinigen ist.

    - von Schneidengeometrie verstehe ich sicherlich viel weniger als einige der Spezialisten hier, aber der Werksschliff reichte zum rasieren, gerade fürs Spalten und gröbere Arbeiten scheint mir der konvexe Schliff gut geeignet und auch verhältnismäßig schnitthaltig - rasieren funktionierte auch zum Ende des ersten Einsatztages noch immer, wenn auch nicht mehr ganz so überzeugend wie zu Beginn. Nach dem ersten Schliff, bei dem ich versuchen werde, den Winkel etwas steiler zu gestalten, werde ich aber nochmal berichten. Ich erwarte, dass dann nach normalem Einsatz ein Abziehen auf dem Leder mit einem bisschen feiner Schleifpaste ausreicht, um die Schärfe wiederherzustellen.

    - Batoning funktioniert einwandfrei, auch feathersticking ist eine leichte Übung.

    - der Messerrücken eignet sich gut, um Feuerstähle zu verwenden und führte nicht in Versuchung, die Klinge dazu zu missbrauchen.

    - Zum Schnitzen fühlt sich für mich der konvexe Schliff etwas zu ballig an, aber als Allrounder nicht so schlecht. Wie schon geschrieben, werde ich den Winkel aber versuchen, etwas steiler zu gestalten / etwas mehr/steiler auszuschleifen.

    Alles in allem bin ich bisher für den Zweck zufrieden, wenn dies natürlich auch nur ein erster Eindruck ist. Interessant wird jetzt die Schleifbarkeit und die Haltbarkeit von Griff und Beschichtung. Möglicherweise muss der Griff auch einem etwas voluminöseren weichen...


    Weidmannsheil
    ecureuil

  8. #53
    Avatar von cast
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    38.014

    Fallkniven F1

    Die Lederscheide von FK ist völlig i.O.

    Eben Geschmacksache. Mein H1 gibts leider nicht mehr mit Leder. Die Staubsaugerdüse ist unterirdisch.
    Für die 380€ Listenpreis eines H1 3G sollte wenn schon Plastik, was in Kydex drin sein.

  9. #54

    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    1.156
    Danke (erhalten)
    20

    Fallkniven F1

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    ...Staubsaugerdüse...

    Das trifft es gut!

  10. #55

    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    178
    Danke (erhalten)
    32

    Fallkniven F1

    Da kannste eigentlich nichts falsch machen ! benutze es und freue Dich dran !

    Ich nutze mein WM1 3G (Geschenk zum Jagdschein) als "immer im Revier dabei" Messer. Jedes bisher erlegte Reh kam in den "Genuss"! Will es nicht missen, auch schärfen ist mit dem richtigen Werkzeugen keine Herausforderung !

    Neben dem Führe ich regelmäßig ein A1 und im Schrank liegt auch noch ein MC1 !

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •