Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    8
    Danke (erhalten)
    0

    Losung bei Rotwild

    Hallo.

    Habe eine Frage zur Losung des Rotwildes.

    In den Folien die zum Unterricht verwendet werden(Heintges), wird auf die ausdrückliche unterscheidbarkeit von der Losung von weiblichen und männlichen Rotwild hingewiesen. (Näpfchen und Zäpfchen)

    Im Krebs steht allerdings genau das gegenteil, unterstrichen und mit ausrufezeichen. Dies klingt für mich auch logischer, da sich ja höchstens die Menge und Größe nach geschlecht unterscheiden söllte, aber nicht der grundsätzliche Aufbau.

    Kann hier jemand mit Rotwildrevier genaueres sagen?

  2. #2

    Registriert seit
    Dec 2015
    Beiträge
    76
    Danke (erhalten)
    37

    Losung bei Rotwild

    Zitat Zitat von mamiho Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Habe eine Frage zur Losung des Rotwildes.

    In den Folien die zum Unterricht verwendet werden(Heintges), wird auf die ausdrückliche unterscheidbarkeit von der Losung von weiblichen und männlichen Rotwild hingewiesen. (Näpfchen und Zäpfchen)

    Im Krebs steht allerdings genau das gegenteil, unterstrichen und mit ausrufezeichen. Dies klingt für mich auch logischer, da sich ja höchstens die Menge und Größe nach geschlecht unterscheiden söllte, aber nicht der grundsätzliche Aufbau.

    Kann hier jemand mit Rotwildrevier genaueres sagen?

    Normal Zäpfchen und Näpfchen männlich - oval ohne Z u N weiblich.
    Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde,
    doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

  3. #3
    Avatar von Venedigermandl
    Registriert seit
    Oct 2008
    Wohnort
    Nördliche Kalkalpen
    Beiträge
    4.143
    Danke (erhalten)
    495

    Losung bei Rotwild

    Unser Rotwild kennt den Heintges nicht und löst sich, wie es ihm kommt.

    Von der Form her erkenne ich keinen Unterschied. Aber wo Losung ist, findet sich bald auch das eine oder andere Trittsiegel. Dann sieht man, was Sache ist.
    Gruß
    Venedigermandl

    H. Fuschlberger, „Hege ist der Versuch des Jägers, an der Natur gut zu machen, was der Mensch ihr angetan hat“.
    Danke LOXLEY, uihhh, tømrer haben sich bedankt

  4. #4
    Avatar von Mohawk
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    16.750
    Danke (erhalten)
    2899

    Losung bei Rotwild

    Moin!

    Zu dem Thema gibt es sogar eine Diplomarbeit ... (nein, nicht meine). Das, was im Heintges steht, ist totaler Quatsch. Man kann an der Losung nicht erkennen, ob das männliche oder weibliche Losungspillen sind, denn die äußere Erscheinung derselben hängt von anderen Faktoren ab. Dass sowas immer noch gedruckt werden darf ...

    Viele Grüße

    Joe
    Wissenschaftler suchen Antworten, nicht nur eine Entschuldigung, mit dem Denken aufhören zu können. (T. Pratchett)
    One who does not care is one who should not be. (Alice in Chains)
    μολὼν λαβέ

  5. #5

    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    316
    Danke (erhalten)
    208

    Losung bei Rotwild

    Zitat Zitat von mamiho Beitrag anzeigen
    Näpfchen und Zäpfchen
    Nun überleg Dir einmal wie die Dinger entstehen. Im Grunde genommen wird da eine kontinuierliche Förderung einfach durch einen Unterbrecher zu Würsten geformt und die irgendwann ausgeschieden.....

    Und jetzt zeig mir mal ein *********, das die Dinger dann nochmal zurückfahren lässt um da ein Näpfchen gegenzustauchen......

  6. #6

    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    2.760
    Danke (erhalten)
    309

    Losung bei Rotwild

    Das Rotwild, des teutschen Waidmanns edelstes Tier, wurde vom lieben Gott dazu ausersehen, als einziges Lebewesen der Schöpfung sich in der Losung zu unterscheiden.
    Deshalb wurde jedem Geschlecht eine unverwechselbare Düse eingebaut.

    Ich würde meinen A.sch verwetten, das derjenige, der sich das im letzten Jahrhundert ausdachte und bestimmt schon die Radieschen von unten sieht, heute noch vor Lachen im Sarg schüttelt...
    Timeo Danaos et dona ferentes!
    Danke ReinerW, M29, prinzengesicht, Fuhnejäger, tømrer haben sich bedankt

  7. #7

    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    8
    Danke (erhalten)
    0

    Losung bei Rotwild

    Danke für die Antworten.

    So war auch mein Gedankengang. Wenn es eine Unterscheidung in der Losung geben würde, müsste die eine biologische Begründung haben.

    Die konnte mir in der Jagdschule auch niemand aufzeigen. Trotzdem hieß es das das was im Heintges steht richtig ist, da man das schon immer so kennt.

    Da fragt man sich nur, was man noch so alles lernt, was man nicht so einfach hinterfragen kann.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •