Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 136 bis 149 von 149
  1. #136

    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    96
    Danke (erhalten)
    61

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Zitat Zitat von Alg_de Beitrag anzeigen
    Die Achromasie, also die komplette Farbenblindheit, und die Blauzapfen-Monochromasie sind sehr selten: An Achromasie leidet etwa einer von 30.000 Menschen, an Blauzapfen-Monochromasie einer von 100.000. Die Häufigkeit der Blaublindheit wird mit 1:1.000–65.000 angegeben. Die Grünblindheit kommt bei Männern mit etwa 1,3 Prozent, bei Frauen mit etwa 0,02 Prozent vor, Die Rotblindheit bei Männern mit 1,0 Prozent, bei Frauen mit 0,02 Prozent. - Quelle: der netdoktor...klar, vollkommen unwissenschaftlich. Ich bin mir der Schwäche der Quelle bewußt. Will aber auch noch arbeiten.

    Wenn man die Zahlen auf die 381.821 Jäger, die der DJV ermittelte, hochrechnet, dann sind also 13 farbenblind, 4.956 grünblind, 3.818 rotblind. Diejenigen, die jagen und eine Farbschwäche haben und mir bekannt sind, die gehen sehr verantwortungsvoll damit um, denn sie wissen um ihre Schwäche.

    ...... Macht in Summe 4 in 40 Jahren also alle 10 Jahre ein bitterer Moment. Das in Relation zur Häufigkeit des Auftretens der Farbfehlsichtigkeiten gesetzt, erscheint es mir für meine DD durchaus akzeptabel, die Drückjagden uvv-konform zu gestalten ohne die Hunde wie Kasper anzuhosen.
    Oh Mann, nur ein kurzer Kommentar: Deine Zahlen sind sicherlich nicht falsch, deine Argumente teilweise auch und ich jage auch seit über 35 Jahren. Nur keine Statistik hilft mir, wenn gerade mein Hund wegen einem "Versehen" beschossen wird. Und mein Eindruck ist, dass immer schneller und auch schlechter geschossen wird. 2x Schiesskino und zur Not wird das vom Halbautomat zerschossene Stück bezahlt - hast du sicher auch (zu oft) erlebt. Deshalb "unwaidmännisch" bunt.

    Kenne dazu keine Statisik und die Farbenspiele mag ich auch nicht, aber wenn ich schon so eine große Weste nehme, macht es auch nicht mehr viel aus, ob einfarbig oder bunt.

    Mein Kleiner hat 3 Sauen gestellt, vlt waren die ja alle geschockt
    Geändert von Tz99 (13.11.2017 um 17:15 Uhr)

  2. #137
    Avatar von 270Win
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    1.674
    Danke (erhalten)
    54

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Zitat Zitat von Alg_de Beitrag anzeigen
    Zum einen gibt es HFs, die ihren Hund nur mit Warnhalsung losschicken. Kann man tun, muss man nicht. Meine alte bekommt zur Weste immer noch eine Warnhalsung dazu, denn es kann auch mal was verloren gehen und dann kommt es wegen eines solch seltenen aber blöden Zufalls zum verheerenden Ereignis. Es gibt auch nachlässige oder unerfahrene HF. Hund kommt ohne Warnmittel aus dem Auto und zischt los, soll nicht geschnallt werden, reißt sich los....
    Wer in den Niedermooren Norddeutschlands jagt, der kennt auch Jäger, die ihren Hunden dort wegen der Gefahr des Steckenbleibens keine Weste anlegen wollen.

    Und was die Glöckchen angeht....das empfinde ich als eine den Gemuss der Jagd schwerstens störende Unsitte. Wer schon mal einen Bimmler in seiner Nähe hatte, der immer wieder den Sitz umkreist und seinen fröhlich-monotonen Schellenklang ertönen läßt, der wird mir folgen können. Wir geben uns die größte Mühe, Hunde zu züchten, die nicht weidlaut werden aber für die Stöberjagd und die Nachsuchen einen guten Spurlaut haben und dann kommen da die Glöckchenbimmler. Wenn ein Hund stumm jagt, gehört er nicht auf solche Jagden. Und das Gebimmel zeigt mir nicht an, ob der Hund nur bimmelt und bimmlend Wild verfolgt.

    Was die Narrenfarben angeht und die lustige Marketingidee, damit alle Nuancen der Farbenblindheit des grad noch sehenden Teils der Knallköppe mit Jagdschein abdecken zu wollen... Wenn das so wichtig wäre, warum ist dann nach EN 20471 klassifizierte Signalkleidung diesem Trend noch nicht gefolgt? Schlummert hier in der Jägerschaft verborgen ein Wissen, das den Händlern, Herstellern und der liebevoll handelnden Obrigkeit bisher entging?

    Kam ein Kumpel letztens mit seiner neuen Nachsuchenbüchse. Orangerot. Mein Kommentar: Prima, wenn die mal im Wald fünf Minuten am Baum gelehnt stehen bleiben muss, kann sie jeder sicher zu Dir zurückbringen, dass schafft Vertrauen und mindert die Verlustrisiken....

    Im Übrigen stelle ich immer wieder fest, wie einwandfrei ein Schutzweste tragender Hund durch die mit nichts zu verwechselnden Geräusche, welche die Weste am Dickicht reibend erzeugt, von anwechselndem Wild zu unterscheiden ist. Man sollte seine Jagdfreunde und Gäste dafür sensibilisieren.

    Und niemand nimmt uns die Pflicht, einwandfrei anzusprechen und selbst wenn die Waffe vorsorglich an der Wange liegt, der Finger liegt hoffentlich nicht schon gleich mit am Abzug, der möglichst noch gestochen ist...
    Habe jetzt nicht weitergelesen aber zu den Glöckchen muss ich nur sagen gewisse Reviere verlangen Sie wegen den Wölfen und in anderen werden Sie verlangt um Unfälle punkto schnellen Zeigefinger zu vermeiden.
    H
    Man sollte sich die Ruhe und die Nervenstärke eines Stuhles zulegen.
    Der muß auch mit jedem A.... klar kommen!

  3. #138

    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    5
    Danke (erhalten)
    0

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Zitat Zitat von Andiman Beitrag anzeigen
    Wie sagte eine liebe Freundin auf die Frage, warum der Hund ein Glöckchen braucht:
    "Auf dem Rückwechsel ist er nun mal nicht laut. Aber da kann immer noch ein blinder mit lockerem Finger stehen."

  4. #139
    Avatar von dash
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    564
    Danke (erhalten)
    111

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Zitat Zitat von 270Win Beitrag anzeigen
    Habe jetzt nicht weitergelesen aber zu den Glöckchen muss ich nur sagen gewisse Reviere verlangen Sie wegen den Wölfen und in anderen werden Sie verlangt um Unfälle punkto schnellen Zeigefinger zu vermeiden.
    H
    Wieso werden wegen der Wölfe Glöckchen gefordert?

  5. #140

    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    17
    Danke (erhalten)
    15

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Zum Thema aussehen der Westen: natürlich sollen sie nach Möglichkeit meinen ästhetischen Ansprüchen entsprechen, aber das Hauptmerkmal ist nun mal die Funktionalität. Egal wie vorsichtig ein Hund im Normalfall am SW ist: schlagen sich andere Hunde bei, kommt der eigene oder sogar fremde HF sieht die Situation ganz anders aus. Spätestens wenn euch eine Sau annimmt verteidigt der Hund seinen HF mit allen Mitteln.

    Glöckchen habe ich diese Saison zum ersten Mal probiert und war begeistert. Mein Hund geht mit mir durch und da wir nicht auf den Wegen bleiben sehe ich ihn nicht immer. Abhängig von unserer zugeteilten Route sehe ich ihn zum Teil nur kurz, da wir meistens durch Brombeeren und Schlehen geschickt werden. Ich bin mit der Leistung meines Hundes zufrieden, kann es mir nicht besser vorstellen, aber er ist einfach nicht zwei Stunden am Stück komplett am Wild bzw auf der frischen Fährte, also ist er zum Teil stumm. Damit ich ihn besser Orten kann und nach Möglichkeit auch die Schützen, trug er eine Glocke. Leider hat er sie nach wenigen Jagden verloren und ich überlege noch ob ich eine neue hole. Der Hund war Augenscheinlich nicht gestört.


    Bedenkt bei der Frage nach Sinnhaftigkeit nicht nur die Gefährdung durch Schwarzwild, sondern auch Autos und andere Hunde, neuerdings auch potenziell Wölfe.
    Danke RichiMartin haben sich bedankt

  6. #141
    Avatar von Baffi2003
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    2.543
    Danke (erhalten)
    603

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Zitat Zitat von dash Beitrag anzeigen
    Wieso werden wegen der Wölfe Glöckchen gefordert?
    Damit dänische Gastjäger besser ansprechen können, auf welche Caniden sie schießen dürfen


    Meine ganz persönliche Meinung zum Glöckchen: Mich nervt es am eigenen Hund beim Durchgehen tierisch und ich kann mir nicht vorstellen, dass es den Hund nicht auch nervt mit seinem feinen Gehör. Ob es darüber hinaus auch noch beeinträchtigt (Hören von Wild, Schüssen, Rufen durch den Hund), kann ich nicht beurteilen, ich tu es ihm nicht an.
    Deswegen bekommen meine Hunde zwar Westen in allen Farben des Christopher Street Day aber keine Glöckchen. Ich kann aber gut nachvollziehen, wenn jemand das gern macht und würde nie ein schlechtes Wort darüber verlieren.

    Ob es bei Wolfsvorkommen schützt oder sogar gefährdet - für mich ist beides vorstellbar, kommt ganz auf die kulinarischen Vorlieben der vorhandenen Wölfe an, oder?
    Der schlechteste Jagdtag ist immer noch besser als der beste Arbeitstag!

    Trophäen sind "Lesezeichen der Erinnerung" (Der Genießer)
    Danke Hennack haben sich bedankt

  7. #142

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    54
    Danke (erhalten)
    23

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Meine haben zusätzlich zum Harlekinkostüm ein kleines Glöckchen dran. Ist auch nur Backup. Den Beagle höre ich dauernd laut im Wald auf Fährte. Ebenso, bei manchen bestimmt auch überflüssig haben meine jeweils ein Garmin T5 und einen Revierwelttracker in der vergrößerten Rückentasche der Westen. So bekomme ich sie wieder, egal ob mal Funk ausfällt oder mal kein Handykontakt mehr da ist. Weiß dass sie maximalmöglich geschützt sind und kann deswegen die Jagd ruhigen Gewissens genießen. Wer’s anders machen will soll’s tun. Bis jetzt hat bei uns noch keiner nen dummen Spruch deswegen gemacht. Die Jagdveranstalter waren zufrieden. Ich bleibe bei bunt und laut. Die anderen Mitglieder unserer Stöbergruppe übrigens auch. Wir haben jetzt zusammen 9 Westen im Harlekinlook dabei. Entscheidend ist, dass alle wieder gesund am Sammelplatz stehen und das Wild auf die Läufe kommt, und nicht ob jemand kein Glöckchen hören mag oder Augenkrebs bekommt. Meine Meinung!
    Danke Dierwes, Hochsitzcola haben sich bedankt

  8. #143
    Avatar von Andiman
    Registriert seit
    Nov 2014
    Wohnort
    Perle des Münsterlandes
    Beiträge
    1.378
    Danke (erhalten)
    832

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Die Schutzweste von Krüdener ist heute eingetroffen.
    Die Lieferzeit war mit ca. 3 Wochen recht kurz.
    Ich habe keinen Vergleich zu anderen Westen, war aber überrascht ob des Gewichts der Weste.
    Sie ist doch recht leicht. Die Verarbeitung ist hervorragend und zumindest ohne Bewegung scheint die Weste zu passen.
    Der Hund steht noch etwas dumm da aber auch für den ist es neu.

    Schutzweste1.jpg

    Schutzweste2.jpg
    Niemals möchte ich es wagen,
    ohne guten Hund zu Jagen.
    So er fehlt, wo´s immer sei,
    wird die Jagd zur Luderei.
    Danke Dierwes, Tz99, Katerle, Laddie haben sich bedankt

  9. #144

    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    1.212
    Danke (erhalten)
    188

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Schwarz-Rot-Gold geht als Traditionsfarbspiel und vaterländische Haltung durch!

    Ich finde es ja Klasse, dass wir uns alle um unsere Hunde sorgen. Aber denkt immer dran. Häßliche Umstände hat man nicht im Griff. Und meine Risiken minimiere ich, indem ich zu Jagden gehen, bei denen ich abschätzen kann, ob die Jäger klar im Kopf sind oder nicht. Habe vor 14 Tagen wieder ein Revier von der Liste genommen, bei denen ich zur Drückjagd gehe. Wenn meine Hunde gefährdet und mein Leben wissentlich aufs Spiel gesetzt werden, dann war es das bis zum St. Nimmerleinstag.

    Ansonsten gilt: Über Geschmack lässt sich immer streiten. Wünsche Euch allen Weidmannsheil, fette Beute!

    Ho Rüd ho!
    A.
    Es ist das skurrilste Kapitel der Gattungsgeschichte, dass sich die aus Bequemlichkeitsgier und Schmerzscheu sukzessive Aussterbenden den vitalen Altvorderen moralisch überlegen fühlen. - Michael Klonovsky
    Danke grosso haben sich bedankt

  10. #145

    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    1.212
    Danke (erhalten)
    188

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Zitat Zitat von 270Win Beitrag anzeigen
    Habe jetzt nicht weitergelesen aber zu den Glöckchen muss ich nur sagen gewisse Reviere verlangen Sie wegen den Wölfen und in anderen werden Sie verlangt um Unfälle punkto schnellen Zeigefinger zu vermeiden.
    H
    https://www.tierhorror.de/tierhorror...von-Jambuj.csp

    Die Geodäten im Film werden von einem Bären gerissen, der das klappernde Geräusch der zum Wasserholen getragenen Eimer als Einladung verstand, die Beute am Weg abzupassen.
    Es ist das skurrilste Kapitel der Gattungsgeschichte, dass sich die aus Bequemlichkeitsgier und Schmerzscheu sukzessive Aussterbenden den vitalen Altvorderen moralisch überlegen fühlen. - Michael Klonovsky

  11. #146

    Registriert seit
    Oct 2012
    Beiträge
    197
    Danke (erhalten)
    225

    Hundeschutzweste Drückjagd


  12. #147

    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    639
    Danke (erhalten)
    153

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Zitat Zitat von Andiman Beitrag anzeigen
    Hallo Andiman,

    die sieht gut aus. Ist das da eine Öse an der Keule? Hat die eine Funktion/Bewandtnis?
    "Herr Bürgermeister, würden Sie mir zustimmen, dass die meisten Vegetarier Kommunisten sind?" (Denny Crane)

  13. #148
    Avatar von Mbogo
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    3.694
    Danke (erhalten)
    209

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Zitat Zitat von dash Beitrag anzeigen
    Wieso werden wegen der Wölfe Glöckchen gefordert?
    Ist eine Frage der Höflichkeit ggü. Neubürgern.

    Kommt ursprünglich aus dem Englischen und heißt dort „dinner bell“.

    Bei „Dinner for one“ schön zu sehen (hat nichts mit dem Tiger zu tun),

    Gruß,

    Mbogo
    Use it, or lose it!

  14. #149

    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    96
    Danke (erhalten)
    61

    Hundeschutzweste Drückjagd

    Vermutlich ironisch gemeint, die wenig subtile Werbung fällt schon etwas auf...

    übrigens.... maßgeschneiderte Sachen passen besser, deshalb gibt es bei Menschen ja sowas....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •