Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Avatar von ReinerW
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    2.188
    Danke (erhalten)
    498

    Hunting the African Buffalo

    Mein langjähriger Freund und Jagdpartner Dr. med. Reinald von Meurers, selbst bekannter Auslandjagdautor, hat ein interessantes Buch in seinem neuen Programm vom wiedererweckten "Safariteam" vorgestellt:

    Englische Literatur ist für Auslandsjäger ein interessantes Thema. Leider ist sie überwiegend im "Veni, vidi, vici - Stil geschrieben - frei nach Caesar übersetzt: Ich flog ein, fuhr rum, wurde geführt, sah und schoß...
    Peter Flack ist einer der wenigen, sehr gut schreibenden und recherchierenden Jäger in Afrika. Er hat zuletzt die Serie der Bücher über die "Hunting the Spiral Horns" herausgebracht, ein Teil ist schon vergriffen und wird auch nicht nachgedruckt.
    Peter Flack hat eine eindrucksvolle Biographie: Zunächst war er Anwalt für Großfirmen in Großbritannien und Südafrika, dann würde er Geschäftsführer der größten Minenvertragsfirma in Afrika und nach 10 Jahren Geschäftsführer einer der größten Goldfördergesellschaften. Nach dem Eintritt in den Ruhestand wandelte er in Südafrika eine ruinierte Ziegenfarm in eine bestens geführte Wild-Jagd-Farm um.
    Neben zahlreichen Artikeln veröffentlichte er 12 Bücher, sieben Filme, etliche DVD´s. Seine schriftstellerische Karriere und auch weitgehend die Jagd hängt er nun an den Haken.
    Nun ist das neue - und letzte (!) Buch "Hunting the African Buffalo" mit allen sechs Unterarten fertig und kommt in den Handel. Das Buch ist limitiert auf 1.000 Kopien, es wird keinen Nachdruck geben. Peter Flack widmet sich ab nun seiner Familie - schade für die Auslandsjäger, die gern tiefer führende Literatur schmökern.
    Hunting the African Buffalo
    Nature’s Debt Collector – The Six Subspecies
    Binding: Standard Edition: Hardcover with dustjacket
    Pages: 480 pages
    Photographs: 700 Colour and black & white
    Published by: Peter Flack Productions
    Stockist: Peter Flack Productions
    Date Published: 2017
    The object has been to provide the reader with all the information it is possible to glean from a book about all the different buffalo subspecies in Africa and how to go about hunting them. To this end, there are articles by hunters of yesteryear, top professional and also amateur hunters of today, complemented by chapters on Hunting the African Buffalo, Guns and Loads for Buffalo, Clothing and Equipment – for both savannah and rainforest conditions – Notes on Buffalo Taxidermy, Africa’s Rarest Buffalo and a scientific chapter entitled, The Natural History and Management of the Cape Buffalo.
    With two exceptions, the articles by the various modern hunters – 30 in all - have been specially written for this book and cannot be found anywhere else. They have been chosen because each contains one or more valuable lessons – some direct and to the point and others subliminal. The professional hunters who have written articles are those who are or recently were at the very tops of their profession, while the articles by current amateur hunters have particular applicability for those who have just begun hunting one or more of these big, bus-bodied beasts.
    The professional hunters are the Who’s Who of buffalo hunting and include such experts as Don Cowie, Robin Hurt, Rudy Lubin, Christophe Morio, John Oosthuizen, Jeff Rann, Kevin Robertson, Jason Roussos and many more. The hunters of yesteryear include Christie, Findlay, Selous, Taylor, Temple Perkins, Vaughan Kirby and many more, while the amateurs count Craig Boddington and Reinald von Meurers among their foremost ranks.
    By including articles by hunters of yesteryear, it is possible to see how, on the one hand, things have changed when it comes to hunting buffalo from the perspective of rifles, ammunition, tactics and ethics and, on the other hand, how some things have remained the same. And that applies to some of the debates that still rage around campfires today – softs versus solids, aiming points on charging animals, whether wounded buffalo back track a hunter, whether unprovoked buffalo charge and, if so, under what conditions and from how far and so on.
    Many of the stories are exciting as the reader learns how many of the contributors successfully dealt with these charging behemoths and others, unfortunately, not so successfully. As Jeff Rann so ably writes about the buffalo that nearly killed him, “It is never one thing that you do wrong that gets you hurt or killed when hunting dangerous game. It’s a series of little errors which become a chain of events. Often you don’t even realize you’ve made them until it’s too late.”
    As a result, this is a big book, 480 pages long, illustrated with well over 700 colour and B&W white photos and printed on high art gloss paper to do them justice. The number of photos is probably a record for this kind of book but, as they say, a picture is worth a thousand words and it is well worth buying the book just to see some of the massive, free range buffalo captured on film, which give the lie to those who believe that all the big bulls have been shot out.
    Given the length and the extra costs associated with its production, the prices of the books are: $125.00 (R1 250.00) for the Standard Edition.
    The books will not be reprinted.

    Sie können es bei Dr. von Meurers bestellen, solange es noch erhältlich ist: EUR 125 inkl. Versand bei Vorauszahlung
    http://www.safariteam.de/www.safarit...n_Meurers.html


    Danke eisenkraut haben sich bedankt

  2. #2

    Registriert seit
    Aug 2013
    Wohnort
    Nordhorn
    Beiträge
    2.108
    Danke (erhalten)
    252

    Hunting the African Buffalo

    Schön mal wieder von Herrn v. Meurers zu lesen.
    P.

  3. #3

    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    851
    Danke (erhalten)
    228

    Hunting the African Buffalo

    Zitat Zitat von Bärentöter Beitrag anzeigen
    Schön mal wieder von Herrn v. Meurers zu lesen.
    P.
    der hat ja das Buch nicht geschrieben
    sowenig wie Du vermutlich Bären getötet

  4. #4
    Avatar von ReinerW
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    2.188
    Danke (erhalten)
    498

    Hunting the African Buffalo

    Nein, Reinald hat aber viele andere Bücher in deutsch und englisch geschrieben. Zur Zeit weilt er auf seiner Ranch in Colorado und schaut den Bären vor seinem Haus zu, denn erlegt hat er davon genug im Leben !

  5. #5

    Registriert seit
    Aug 2013
    Wohnort
    Nordhorn
    Beiträge
    2.108
    Danke (erhalten)
    252

    Hunting the African Buffalo

    Zitat Zitat von katzenfutter Beitrag anzeigen
    ..sowenig wie Du vermutlich Bären getötet
    NEIN - "BÄRENTÖTER" (nach Karl May) war meine erste Flinte,
    die trat wie ein Pferd.
    P.

  6. #6

    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    851
    Danke (erhalten)
    228

    Hunting the African Buffalo

    Zitat Zitat von Bärentöter Beitrag anzeigen
    NEIN - "BÄRENTÖTER" (nach Karl May) war meine erste Flinte,
    die trat wie ein Pferd.
    P.
    so eine hatte ich auch.
    Kettner Waldjagd;Mann- war das ein Gelumpe.
    KF

  7. #7
    Avatar von ReinerW
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    2.188
    Danke (erhalten)
    498

    Hunting the African Buffalo

    Dr. von Meurers ist heil aus den USA zurück und hat 18 Bücher mitgebracht. Also sind sie nun zu haben.

    Reiner
    Danke Yumitori haben sich bedankt

  8. #8
    Avatar von ReinerW
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    2.188
    Danke (erhalten)
    498

    Hunting the African Buffalo

    Zitat Zitat von katzenfutter Beitrag anzeigen
    der hat ja das Buch nicht geschrieben

    Stellungnahme von Dr. von Meurers:

    Stimmt nicht, ich habe das halbe Kapitel über Dwarf Buffalo in dem
    wunderschönen durchgehend im Text zugeordnet - nicht als Sammelbilder -
    farbig bebildert, dicken Buch - 2 kg schwer, geschrieben

  9. #9

    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    1
    Danke (erhalten)
    0

    Hunting the African Buffalo

    Noch ein Nachtrag: Gute Jagdliteratur ist neben dem schönen "Schmöker"-Wert auch eine Kapitalanlage. Antiquarische Jagdbücher werden hoch gehandelt. Schauen Sie mal bei der Auktion der Bibliothek von Peter Flack nach den Preisen.
    www.antiquarianauctions.com
    Selbst mein simples Buch von Safaripress in der vergriffenen, limitierten Sammlerausgabe wird inzwischen hoch gehandelt.
    Waidmannsgeheul RvM

  10. #10
    Avatar von Wandersmann
    Registriert seit
    Oct 2016
    Wohnort
    siehe AVATAR
    Beiträge
    1.127
    Danke (erhalten)
    1428

    Hunting the African Buffalo

    Marketing ist doch das A & O

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •