Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 57

Thema: Handwärmer

  1. #16

    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    616
    Danke (erhalten)
    179

    Handwärmer

    Kohle ist teuer, Kohle stinkt, auf einer Seite angezündet ist es zu kalt, auf 2 Seiten zu heiss.
    Aus meiner Erfahrung raus brennen sie auch nicht lang genug, zumindest wenn man beide Seiten anzündet.
    Waren meistens schon aus bevor ich den Ansitz verlies.
    Dazu gibt es manchmal dreckige Finger beim entsorgen der Asche.
    Und das blödeste was dir passieren kann ist das der blöde Kohleofen in der Tasche aufgeht.

    Mein bevorzugter "Jagdausstatter" verkauft inzwischen gar keine Kohlestäbchen mehr weil die niemand mehr haben mag.
    Stattdessen gibts bei ihm nur noch diese sündhaftteuren Wärmepads mit Eisenpulver.
    Die sind mir aber zum einen zu teuer, zum anderen halte ich sie für ökologisch zumindest fragwürdig, produziert mir zu viel Müll.
    Eine wirklich gute Heizleistung hatten die auch nicht wenn ich mich richtig erinnere.

    Einmal Peacock immer Peacock.
    Sind einfach die besten Taschenöfen.
    Wenn man Alkalyt Benzin aus dem Baumarkt nimmt ist es spotbillig.
    Die Temperatur passt genau, schön warm aber man verbrennt sich nicht die Finger dran.
    (Außer man holt sie aus ihrem Beutel)
    Es gibt keinen Gestank und keine dreckigen Finger.
    Laufzeit ist locker 12h, wenn man richtig voll macht sogar noch deutlich länger, an die beworbenen 24h kam ich bisher aber nicht ran.
    Es gibt aber noch größere die mit 30h beworben werden sollte einem das nicht reichen.
    Dadurch hat mans auch noch warm wenn man auf ner Schlafkanzel die Nacht verbringt.

    Ich hab auch noch 2 von den Benzinöfen von Zippo. Die sind auch gut, jedoch schon merkbar schlechter als die Peacocks.
    Das drückt sich aber fast nur in der Verarbeitung und den Täschchen aus.
    Heizleistung und Dauer unterscheiden sich kaum.
    Die Brenner sind zwischen Zippo und Peacock nicht austauschbar, auch wenn sie sehr ähnlich sind.
    Danke Loden haben sich bedankt

  2. #17

    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    1.151
    Danke (erhalten)
    649

    Handwärmer

    Hatte auch Kohle, als alle Vorräte aus waren, wollte ich nachkaufen und bin vom Stuhl gefallen...

    Seitdem Peackock miz Reinigungsbenzin. Liter 2,50.... Die paar ml pro Ansitz... Da kannst lang von leben. Zippobenzin geht zwar auch, treibt die Kosten aber enorm nach oben.

  3. #18
    Avatar von 222Rem
    Registriert seit
    Dec 2000
    Beiträge
    6.401
    Danke (erhalten)
    6258

    Handwärmer

    Meine Meinung dazu....

    habe ein paar von den billigen Benzinöfen und bin total überzeugt !

    Allerdings nehme ich kein Reinigungs oder Waschbenzin, denn da soll alles mögliche an Mist drinn
    sein, immerhin bekommt man die "Abgase" voll mit.

    Deshalb verwende ich Coleman Fuel, also gereinigtes Katalytbenzin.
    Der Liter kostet ca 6,- bis 7,- Eus, aber man braucht pro Füllung höchstens 20 ml.

    Damit ich die Öfen gleichmäßig und sauber befüllen kann, mache ich so wie auf dem Pic.
    (ein Tipp, macht die Nadel stumpf !, habe die größte genommen)

    Kostet wenig und geht super.

    Remy

    P1040271-kl.jpg

    Die Dinger brennen 12 Stunden und geben richtig Wärme ab, selbst die Brennerköpfe gibt es einzeln.
    Die Knickdinger halten nicht lange und einen per USB.... , einfache, robuste "Technik" ist angesagt.

    Remy
    Geändert von 222Rem (13.01.2018 um 07:54 Uhr) Grund: Nachtrag
    Gib mir die Gelassenheit,
    Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  4. #19

    Registriert seit
    Mar 2016
    Wohnort
    Bayern
    Beiträge
    543
    Danke (erhalten)
    274

    Handwärmer

    Gibt mittlerweile auch Taschenlampen, die innerhalb 1-2 Minuten 50°C warm werden...

    Emisar D4, Acebeam K30 so als Beispiel... Dann muss man nicht extra was mitschleppen, zumindest bei letzterer

  5. #20
    Avatar von Leupold
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    201
    Danke (erhalten)
    56

    Handwärmer

    Habe mir zwei Zippo zugelegt und kann diese empfehlen.

  6. #21

    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    2.178
    Danke (erhalten)
    186

    Handwärmer

    Die Mil-Tec Pro sind auch OK.
    Die Jugendweihe kommt hauptsächlich östlich der Elbe vor.

    Und nie die Flinte aufs Horn werfen.

    Mein Hund ist ein Bagger. ( meint der Garten )

  7. #22
    Avatar von Snaggles
    Registriert seit
    Jun 2017
    Beiträge
    297
    Danke (erhalten)
    127

    Handwärmer

    Zitat Zitat von Wild(e)sau Beitrag anzeigen
    Kohle ist teuer, Kohle stinkt, auf einer Seite angezündet ist es zu kalt, auf 2 Seiten zu heiss.
    Aus meiner Erfahrung raus brennen sie auch nicht lang genug, zumindest wenn man beide Seiten anzündet.
    Waren meistens schon aus bevor ich den Ansitz verlies.
    Dazu gibt es manchmal dreckige Finger beim entsorgen der Asche.
    Und das blödeste was dir passieren kann ist das der blöde Kohleofen in der Tasche aufgeht.

    Mein bevorzugter "Jagdausstatter" verkauft inzwischen gar keine Kohlestäbchen mehr weil die niemand mehr haben mag.
    Ich nutze auch zwei dieser Taschenöfen. Teuer ist relativ aber "stinken" tun sie mehr oder weniger. Ist wohl herstellerabhängig. Zu kalt ind zu warm ist dann aber eher eine Frage, wo Du die Teile hinsteckst. In den Fausthandschuh oder in den Ansitzsack. Meine Kohlestäbe brannten ca. 6 Stunden, an beiden Seiten gezündet die Hälfte der Zeit. Dreckige Finger gibt es keine, einfach öffnen und auskippen. Damit die Dinger nicht aufgehen, liegen bei den Öfen Säckchen bei. Wenn man diese nicht nutzt, können sie natürlich aufgehen. Ein Gummiband wirkt aber auch schon Wunder. Wenn ich abbaume, stecke ich den Ofen in einen Gummihandschuh. Zwei Minuten später ist er aus. Kohlestäbe gibt's bei AMAZON, evtl. aber auch günstig in Dortmund.

    Zitat Zitat von Wild(e)sau Beitrag anzeigen
    Stattdessen gibts bei ihm nur noch diese sündhaftteuren Wärmepads mit Eisenpulver.
    Die sind mir aber zum einen zu teuer, zum anderen halte ich sie für ökologisch zumindest fragwürdig, produziert mir zu viel Müll.
    Eine wirklich gute Heizleistung hatten die auch nicht wenn ich mich richtig erinnere.
    Gibt es bei uns im Schnäppchenmarkt für 99 Cent das Paar. Für die Übergangszeit sind die Dinger top. Größere mit Klebefilm kosten dort das Doppelte. Wenn's richtig kalt ist, klebe ich mir eins auf das Unterhemd im Rücken. Seeehr angenehm, gerade auf offenen Leitern.
    tømrer gefällt der Beitrag bestimmt nicht

  8. #23
    Avatar von FlorianK
    Registriert seit
    Dec 2010
    Wohnort
    Sauerland
    Beiträge
    1.343
    Danke (erhalten)
    152

    Handwärmer

    Ich hatte früher - auch schon lange bei der BW immer Kohle genommen. Je nach Kohle - heiß und gut-brennend - mal grottig und zum Wegwerfen / mal mit Gestank mal ohne. Die Benzinteile waren mir nicht geheuer. Vor ca 7/8 Jahren auf Peacock umgestiegen - perfekt. Brenndauer gut einstellbar. Sehr gute Wärme. Übrigens immer noch die ersten Brennetköpfe. Brenndauer kann man auch deutlich mehr als 12 Stunden reinpacken. Man sollte gleich zwei nehmen. Trageweise: Hosentaschen; Jackeninnentaschen; Stutzen und in hohen Stiefeln und natürlich Ansitzsack.
    Auf Grund des Nutzen und der Haltbarkeit erübrigt sich in meinen Augen die Überlegung billiger zu kaufen.
    Geändert von FlorianK (13.01.2018 um 13:03 Uhr)
    Gruß Florian
    Alles nur meine Meinung !

  9. #24
    Avatar von sip62
    Registriert seit
    Jan 2017
    Wohnort
    Nähe Rheinfall
    Beiträge
    100
    Danke (erhalten)
    74

    Handwärmer

    Meiner Frau habe ich einen Peacock Mini gekauft. Der gibt während rund 8 Stunden Wärme ab.

    Leider fand ich bei uns in der Region keinen Händler, welcher auch die grösseren Peacock im Angebot hat. Deshalb habe ich mir zwei Zippo Handwärmer zugelegt. Diese halten bei voller "Betankung" bis zu 20 Stunden durch.
    bibere humanum est ergo bibamus
    www.protell.ch - Gesellschaft für freiheitliches Waffenrecht

  10. #25
    Avatar von Perkeo
    Registriert seit
    Nov 2012
    Wohnort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    2.918
    Danke (erhalten)
    617

    Handwärmer

    Zitat Zitat von sip62 Beitrag anzeigen
    Meiner Frau habe ich einen Peacock Mini gekauft. Der gibt während rund 8 Stunden Wärme ab.

    Leider fand ich bei uns in der Region keinen Händler, welcher auch die grösseren Peacock im Angebot hat. Deshalb habe ich mir zwei Zippo Handwärmer zugelegt. Diese halten bei voller "Betankung" bis zu 20 Stunden durch.

    https://www.globetrotter.de/shop/pea...ampaign=kelkoo

    Gibts als im Sommer für 19,90 im Angebot
    Solidarität mit Südtirol:

    http://www.youtube.com/watch?v=c80Iqd-XYII

  11. #26

    Registriert seit
    Dec 2016
    Beiträge
    77
    Danke (erhalten)
    53

    Handwärmer

    Wie lange hatlen die Brenner denn bei Peacock?

    Um die Frage zu präzessieren, wie lange hält der Brennerkopf durch.
    Geändert von amateurjäger (13.01.2018 um 15:10 Uhr) Grund: Frage optimiert....

  12. #27
    Avatar von Perkeo
    Registriert seit
    Nov 2012
    Wohnort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    2.918
    Danke (erhalten)
    617

    Handwärmer

    Mit der Spritze randvoll mit Benzin bis zu 16 Stunden ( selbst getestet )
    Solidarität mit Südtirol:

    http://www.youtube.com/watch?v=c80Iqd-XYII
    Danke amateurjäger haben sich bedankt

  13. #28
    Avatar von fuchsjaeger
    Registriert seit
    Dec 2004
    Wohnort
    Werratal
    Beiträge
    6.651
    Danke (erhalten)
    825

    Handwärmer

    Ich habe die Erfahrung gemacht, das die Öfchen "absaufen" wenn man sie zu voll befüllt. Sie sind dann nur schwer in Gang zu bringen.
    Bei den Zippos ist ein kleines Befüllgefäß dabei mit einer Skala. Wenn man die Zippos halb befüllt häte das ca. 12 Stunden. Aber ich stecke
    die Öfchen nach dem Ansitz in ein 400g Schraubglas. Deckel zu und schon sind die aus. So kann ich sie am nächsten Abend wieder erneut
    in Betrieb nehmen.
    Grüße & Waidmannsheil aus dem Werratal vom fuchsjaeger


    Wer früher stirbt, ist länger tot !!!
    http://www.rotwildring-meissner.de
    Danke Bollinger haben sich bedankt

  14. #29
    Avatar von Bollinger
    Registriert seit
    May 2014
    Wohnort
    Raum DUS
    Beiträge
    1.146
    Danke (erhalten)
    352

    Handwärmer

    Peacock
    Meine Erfahrung: 1 Kappe = bis zum 2. Strich = min. 6 - 8 Std.

    @Fuchsjäger
    Kann ich bestätigen. Meinte es mit über 2 Kappen wohl mal zu gut. Das mögen sie nicht. Hatte nur Bedenken, dass der Taschenofen dann irgndwann ausgehen, wenn ich ihn noch benötige.
    Jetzt jehme ich immer eine Kappe und jut ists.

    @ Amateurjägr
    Hier schrieb doch jemand weiter oben das der erste Brenner nach 7 Jahren noch funktioniert.
    Für richtige Männer gibt es immer eine Option: Fremdenlegion oder Kloster!
    Danke amateurjäger haben sich bedankt

  15. #30
    Avatar von jotha
    Registriert seit
    Jan 2009
    Wohnort
    Südbaden
    Beiträge
    480
    Danke (erhalten)
    181

    Handwärmer

    Hab einen Peacock und ein Miltec und bin mit beiden zufrieden. Der Peacock ist halt unschlagbar.
    Nichts im Leben ist umsonst, außer Gottes Gnade!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •