Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 41
  1. #1
    Avatar von busebaer
    Registriert seit
    Oct 2014
    Wohnort
    OWL
    Beiträge
    318
    Danke (erhalten)
    360

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Hallo,
    Ich bräuchte einmal die Erfahrung von euch.
    Ich habe ein Schmalreh geschossen (sauberer Schuss, bleifrei Deformationsgeschoss durch die Lunge, Blätter sind heile geblieben) aufgebrochen in der Decke im Wildkühlschrank vier Tage abgehangen.
    Heute beim entnehmen des Stückes aus dem Kühlschrank habe ich einen leicht verwesungsartigen Geruch wahrgenommen.
    Habe Das Stück aus der Decke geschlagen, Großzügig weggeschnitten was angetrocknet war.
    Das Fleisch riecht ganz normal.
    Die Kerntemperatur habe ich mit 10° gemessen. Ich habe dann festgestellt dass ich wohl beim reinhängen des Stückes an das Rädchen des Wildkühlschrankes gekommen bin und die Temperatur verstellt habe, so dass es scheinbar vier Tage bei 10° abhing.
    Habt ihr Erfahrungen mit wild das bei 10° abgehangen ist? Ist es genießbar (es riecht ganz normal) den Geruch habe ich auf Blut auf der Decke und eventuell der Wanne zum auffangen von Schweiß geschoben.
    Nimm dein Jagdgerät, den Bogen, Köcher und ein paar Pfeile und geh hinaus aufs Feld, um mir ein Stück Wild zu jagen.

    Bereite es zu, wie ich es gern mag, und bring es mir, damit ich es essen kann.

    1. Mose 27, 3-4

  2. #2
    Avatar von s+w686
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    3.105
    Danke (erhalten)
    350

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Geht ohne weiteres-

    Vorgabe ist ca. 8 Grad-
    mir wäre das nicht passiert, sagte die fliege und flog gegen die wand.

  3. #3
    Avatar von CarpeDiem
    Registriert seit
    Aug 2015
    Wohnort
    Bayern, LK Erding
    Beiträge
    840
    Danke (erhalten)
    924

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Gehen tut das möglicherweise noch gerade so für den Eigenverzehr - wir hängen unser Fleisch in der Metzgerei bei 3 Grad ab.

    CD

  4. #4

    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    2.704
    Danke (erhalten)
    476

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Da wäre es außerhalb des "Kühl-"Schranks ja wahrscheinlich noch kälter gewesen.

    Wenn du es selbst mit Appetit essen kannst, dann Eigenverzehr.
    Bei jeglichen Bedenken: Entsorgen, Hundefutter oder Luderplatz
    In den Verkehr bringen ist nicht mehr.

    Schweiß oder Einblutungen / Blutergüsse verderben deutlich schneller und fangen an zu riechen. Am Fleisch ist wahrscheinlich nichts, aber aus der Ferne unmöglich zu beantworten.
    Danke gipflzipfla haben sich bedankt

  5. #5
    Avatar von busebaer
    Registriert seit
    Oct 2014
    Wohnort
    OWL
    Beiträge
    318
    Danke (erhalten)
    360

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Klar ist das aus der Ferne nicht eindeutig zu beantworten. Darum frage ich nach Erfahrungen. Die Hämatome (Das Reichenberg HDB produziert gigantische Hämatome unter Decke und Blättern ) rochen völlig neutral. Habe es inzwischen zerlegt und eingefroren. Habe ausgiebig geschnüffelt. Konnte nix bemerken was mir den Appetit verderben konnte. Und ich bin echt mäkelig.
    Nimm dein Jagdgerät, den Bogen, Köcher und ein paar Pfeile und geh hinaus aufs Feld, um mir ein Stück Wild zu jagen.

    Bereite es zu, wie ich es gern mag, und bring es mir, damit ich es essen kann.

    1. Mose 27, 3-4
    Danke Herkulesdrilling haben sich bedankt

  6. #6

    Registriert seit
    Nov 2012
    Wohnort
    Semmering-Wechsel-Region
    Beiträge
    588
    Danke (erhalten)
    309

    Arrow Fleisch zu warm abgehangen?

    Zitat Zitat von busebaer Beitrag anzeigen
    Klar ist das aus der Ferne nicht eindeutig zu beantworten. Darum frage ich nach Erfahrungen. Die Hämatome (Das Reichenberg HDB produziert gigantische Hämatome unter Decke und Blättern ) rochen völlig neutral. Habe es inzwischen zerlegt und eingefroren. Habe ausgiebig geschnüffelt. Konnte nix bemerken was mir den Appetit verderben konnte. Und ich bin echt mäkelig.
    Pssst, das bleifreie HDB kann gar keine Hämatome produzieren.....
    Danke äsungsfläche, Casull haben sich bedankt

  7. #7

    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    1.540
    Danke (erhalten)
    372

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Entweder selber Essen oder Luderplatz, in Verkehrbringen ist nicht mehr. (Ich bin für den Luderplatz)


    OT:

    Und wo ist das Problem mit den Blutergüssen?

    gleich nach dem aufbrechen hinter die Blätter schauen alles was blutig ist raus und dann mit Wasser falls nötig spülen...

    image.jpg

    Haupt ab, vordere Laufteile weg und Rippen kurz.

    Dann hast beim abziehen auch keine Blutigen Finger.
    Geändert von TVG2001 (13.01.2018 um 02:04 Uhr)
    Heute Back Ich, morgen Brau Ich und übermorgen mach ich der Königin ein Kind.

  8. #8
    Avatar von 222Rem
    Registriert seit
    Dec 2000
    Beiträge
    6.389
    Danke (erhalten)
    6241

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Mal sehen was unsere Fleischer dazu sagen,

    wir kühlen auch so auf 4° runter, je kühler, je länger kann das Stk hängen, bzw
    je langsamer der "Zersetzungsprozeß"


    https://www.jagdrecht.de/aufsaetze/w...n-wildfleisch/

    https://djz.de/wildbretreifung-2084/

    Remy
    Gib mir die Gelassenheit,
    Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  9. #9
    Avatar von Hirschlaus
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.652
    Danke (erhalten)
    1153

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Wenn nix riecht, würde ich es für mich selbst auf jeden Fall noch nutzen.

    Ich weiß, in der heutigen Zeit ist das natürlich kein Maßstab mehr - was ich auch für gut heiße - aber früher ließ man absichtlich Hasen (aber auch anderes Wild, mangels Kühlmöglichkeit) solange hängen, bis der grüne Rotz davonlief. Hautgout halt. Das hat richtig ekelhaft gestunken und einige haben das dann auch gegessen. Und die leben heute noch, bzw. sind die zumindest nicht des Verzehrs wegen gestorben.

  10. #10

    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    267
    Danke (erhalten)
    121

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Ich möchte kein Reh essen, dass 'ne Woche irgendwo rumgehangen hat und dann noch im Vakuum einige Tage rumgelegen hat
    Und ich möchte es auch niemand anders anbieten.

    Aber ich esse auch kein verschimmeltes - neudeutsch dry-aged - Steak
    Geändert von regloh (13.01.2018 um 08:14 Uhr)

  11. #11

    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    4.710
    Danke (erhalten)
    2776

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Zitat Zitat von 222Rem Beitrag anzeigen
    Mal sehen was unsere Fleischer dazu sagen,

    wir kühlen auch so auf 4° runter, je kühler, je länger kann das Stk hängen, bzw
    je langsamer der "Zersetzungsprozeß"


    https://www.jagdrecht.de/aufsaetze/w...n-wildfleisch/

    https://djz.de/wildbretreifung-2084/

    Remy
    Ich sage dazu nur eins: Wenn ich es mit Genuss essen kann, esse ich es. Wenn nicht Luderplatz, Hund oder sowas in der Art!
    Tontauben? Nein danke sind mir zu trocken!

    Mett Gottes Entschuldigung für Salat
    Danke Damischer Saujager, tømrer haben sich bedankt

  12. #12
    Avatar von Sense0815
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    7.142
    Danke (erhalten)
    1651

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Du weißt aber schon, wie lange ein gutes Steak gereift ist oder? Da sind 3 Wochen vakuumiert eher Untergrenze.
    Dry aged ist übrigens ordentlich gemacht nicht verschimmelt, auch wenn es Reifungsmethoden in dieser Richtung gibt, was jedoch in De lebensmittelrechtlich eher nicht durchführbar ist.

    Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
    Danke Hirschlaus haben sich bedankt

  13. #13
    Avatar von Granite
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    413
    Danke (erhalten)
    468

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Im November habe ich ein Schmalreh wegen Krankheit meinerseits 10 Tage in der Wildkammer hängen lassen. Keine Kühlung, ungeheizter Raum mit offenem Fenster. Das Fleisch war ausgezeichnet, nuer Ein- und Ausschuss habe ich sehr grosszügig abgeschärft. Aber zum Eigenverzehr.
    Kratzfest, wetterbeständig
    Danke Oichkatzl, busebaer, Kastro haben sich bedankt

  14. #14

    Registriert seit
    Dec 2008
    Wohnort
    Oberpfalz
    Beiträge
    1.876
    Danke (erhalten)
    271

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Zitat Zitat von busebaer Beitrag anzeigen
    Die Hämatome (Das Reichenberg HDB produziert gigantische Hämatome unter Decke und Blättern ) rochen völlig neutral. Habe es inzwischen zerlegt und eingefroren. Habe ausgiebig geschnüffelt. Konnte nix bemerken was mir den Appetit verderben konnte. Und ich bin echt mäkelig.
    Wenn dein Riechkolben noch intakt ist, dann wirst du bestes, zartes Wildbret genießen können. Dafür ist die menschliche Nase nämlich da, um uns vor Magenschmerzen zu schützen.

    Bei Kunden bin ich auch mäkelig, für mich aber lass ich gerne ein bischen länger reifen. Der Geschmack vervielfältigt sich dadurch.

    Spitzenwildbret wird nicht hergestellt, indem man es sofort in die Kühlung kloppt, sondern indem man es bei ca. 10 Grad mal einen Tag auskühlen und abhängen lässt. Erst dann kommt es in die Kühlung und dann gilt auch: je kälter, desto länger kann man es hängen lassen.
    Wenn du an Gott glaubst, wird er die Hälfte deines Werkes tun. -
    Die zweite Hälfte.

    (Cyrus Curtis)

  15. #15
    Avatar von Sense0815
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    7.142
    Danke (erhalten)
    1651

    Fleisch zu warm abgehangen?

    Zitat Zitat von Oichkatzl Beitrag anzeigen
    je kälter, desto länger kann man es hängen lassen.
    Sollte! Aber selbtverstandlich auch kann, andere wiederum meinen sogar muss!

    Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
    Danke Oichkatzl haben sich bedankt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Thersites

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •