Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 22 von 22
  1. #16

    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    5
    Danke (erhalten)
    1

    Alte 12/70 Flinte, Stahlschrot

    Danke für die schnelle Antwort.

    Ist die Nutzung unabhängig von den fest eingebauten Chokes (z. B. 1/4, 1/2, 3/4, 1/1)? Oder muss man da etwas anderes beachten?
    Mein Hund ist mir im Sturme treu,
    der Mensch nicht mal im Winde

  2. #17
    Avatar von Wandersmann
    Registriert seit
    Oct 2016
    Wohnort
    siehe AVATAR
    Beiträge
    1.726
    Danke (erhalten)
    2457

    Alte 12/70 Flinte, Stahlschrot

    Je älter und (aus)genutzter die Flinte, umso eher sollte man Bleialternativen (Eisenschrote) nur in weiten Laufmündungen nutzen (Cylinder - 1/4);
    In guterhaltenen geht's bis Vollchoke (die meisten Suhler Flinten haben zumindest einen Vollchoke-Lauf).

    Wandersmann

  3. #18

    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    527
    Danke (erhalten)
    13

    Alte 12/70 Flinte, Stahlschrot

    Zitat Zitat von Wandersmann Beitrag anzeigen
    Und das Ergebnis der Choke-Aufreibereien ist oft unvorhersehbar!

    ......
    wenn ein Laie so etwas macht ist immer ein Risiko dabei bei Profis nicht.

  4. #19
    Avatar von Wandersmann
    Registriert seit
    Oct 2016
    Wohnort
    siehe AVATAR
    Beiträge
    1.726
    Danke (erhalten)
    2457

    Alte 12/70 Flinte, Stahlschrot

    Dann sei so edel, hilfreich & gut und definiere "Profi" im Bezug auf Choke-Aufreiberei, "nur" Büchsenmacher ist mir da aber zu wenig

    Wandersmann
    Danke Wolfgang04 haben sich bedankt

  5. #20

    Registriert seit
    Mar 2016
    Wohnort
    Bayern
    Beiträge
    654
    Danke (erhalten)
    381

    Alte 12/70 Flinte, Stahlschrot

    Zitat Zitat von Saarjagd Beitrag anzeigen

    Was ist eigentlich mit Kupferschrot? Hat jemand schon Erfahrung damit?
    Erfahrung nicht, aber laut Beschussamt Ulm braucht es einen Stahlschrotbeschuss für eine Härte von 40HV1... Kupfer liegt je nach Zustand/Legierungsparamter gerne darüber. Also braucht es je nach genauer Zusammensetzung der Schrote für diese Patronen einen Stahlschrotbeschuss (bei starken Ladungen).

  6. #21
    Avatar von Mitch
    Registriert seit
    Aug 2013
    Wohnort
    Zwischen Saar und Mosel
    Beiträge
    2.559
    Danke (erhalten)
    1274

    Alte 12/70 Flinte, Stahlschrot

    Hier auch eine schöne alte 12/70 er Flinte, was für Liebhaber

    http://www.egun.de/market/item.php?id=6920194
    Viele Grüße und Waidmannsheil
    Mitch

  7. #22

    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    23
    Danke (erhalten)
    7

    Alte 12/70 Flinte, Stahlschrot

    Man kann die alten Prügel auch mit Schwarzpulver ( Vorlage Blei 2,5 - 3,00 mm) laden, macht einen heiten Spaß u. man trifft auch damit wie unsere Altvorderen.

    Habe mal ein paar 12/70 damit geladen, auf dem Trapstand konnte man tolle Gesichter sehen.

    Hat auf jeden Fall viel Spaß gemacht.

    Früher, bin ich halt mit einer Steinschloß - o. Perkussionsflinte Cal. 12 auf Niederwildjagd gegangen, sah man immer dumme Gesichter aber bei der Strecke (Enten, Tauben o. Fasan) kamen einige vom Glauben ab.
    Gruß & Waidmannsheil
    zum Aufgang der Bockjagd 2018
    luger08

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •