Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 124
  1. #91
    Avatar von Mönchengladbach
    Registriert seit
    Apr 2017
    Wohnort
    Warburger Börde
    Beiträge
    1.442
    Danke (erhalten)
    746

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    DL Deutsch-Langhaar
    DD Deutsch-Drahthaar
    DRAHTHAAR
    Gute Hunde will ich führen,
    nehm ich Rucksack und Gewehr,
    nicht ein einzig Stück verlieren,
    ist das Waidmanns Jägerehr.

  2. #92

    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.145
    Danke (erhalten)
    214

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    DL Dackel Langhaar

  3. #93

    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    1.614
    Danke (erhalten)
    446

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Lht

  4. #94

    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    2.073
    Danke (erhalten)
    759

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Zitat Zitat von justus jonas Beitrag anzeigen
    DL Dackel Langhaar
    Nä, Deutsch Langsam:

    Ich brauche ständig einen kurzjagenden führerbezogenen Hund der Laut SW jagt bindet und ggf packt.
    Denn wie die Dogg entkoppelt mit Geheul in das Geweih des Hirsches fällt: der Jäger
    Erfüllt von Sorge, lockt und ruft sie ab, jedoch verbissen in des Prachttiers Nacken,
    tanzt sie durch Berge neben ihm und Ströme fern in des Waldes Nacht hinein.
    Kleist, Penthesilea

  5. #95
    Avatar von Mbogo
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    3.912
    Danke (erhalten)
    392

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Zitat Zitat von Skidder Beitrag anzeigen
    Achja,

    Die eine Züchterin sitzt bei Augsburg, die andere bei Bargteheide.

    Letzteres ist doch gar ich weit von dir, oder?

    Hier noch ne kritische Selbsteinschätzung eines
    IT Züchters:

    http://www.st-patricks-irish-terrier...e-grenzen.html
    Natürlich steht er nicht vor, aber er wird im Bereich der Flinte bleiben und lässt sich am aufstehenden Wild heruntertrillern, so dass man problemlos zum Schuss kommt, ohne den Hund zu gefährden.


    Geschrieben von einer echten Praxis-Konifere ...

    Aus dem restlichen Raunen des Koniferenwaldes entnehme ich, dass man versucht, sich einen Absatzmarkt für die Hunde zu erschließen und dazu die dichterische Freiheit extrem weit auslegt. Such Dir einen Jagdhund einer Jagdhunderasse.

    Mbogo
    Use it, or lose it!
    Danke brunelli haben sich bedankt

  6. #96
    Avatar von ElCaracho
    Registriert seit
    Feb 2014
    Wohnort
    Nürnberg
    Beiträge
    157
    Danke (erhalten)
    191

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Zitat Zitat von TopHunter Beitrag anzeigen
    Nachdem ich meinen Deutsch Kurzhaar im September 2017 aus Altersgründen und gesundheitlichen Gründen einschläfern lassen musste, soll jetzt ein neuer Jagdhund ins Haus!

    Bisher hatte ich: Deutscher Jagdterrier, Deutsch Kurzhaar und Deutsch Kurzhaar.

    Meine Anforderungen an einen Jagdhund haben sich geändert und sind jetzt:

    # Er soll im Haus leben, darf keine langen Haare haben.


    Ich freue mich auf Eure Vorschläge!

    TH

    Mein Beileid zu deinem Verlust im letzten Jahr.


    Das mit den langen Haaren wollte ich mal kurz ansprechen, vielleicht siehst du das etwas zu eng mit der Haarlänge. Du hattest ja bislang 3 kurzhaarige Hunde, da kennst du doch auch das ewige Ärgernis, dass die kurzen Haare wirklich überall stecken und einzeln verteilt herum liegen/"kleben". Ich finde der Vorteil eines langhaarigen hundes ist, dass die Haare die ja bei beiden Sorten ausfallen viel leichter in den Griff zu bekommen sind, da sie ja büschelweise herumliegen und man sie somit einfach aufheben kann, anstatt immer den Staubsauger und die Kleberolle rausholen zu müssen. Wir hatten immer regelrechte Fellbomben zuhause (Eurasier) und das beseitigen der Haare gestaltete sich immer deutlich einfacher als beim benachbarten Boxer.
    Geändert von ElCaracho (08.02.2018 um 15:49 Uhr)
    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.

  7. #97
    Avatar von rupeva
    Registriert seit
    Apr 2016
    Wohnort
    OWL
    Beiträge
    862
    Danke (erhalten)
    275

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    wenn du Hund mit auf den Hochsitz streichst kannst du wieder einen DK nehmen. Hündin, kleiner Schlag. Die gibt es auch in ruhig und verträglich. Habe 4 DK, davon 2 Hündinnen am unteren Zuchtmaß. Freund von mir hat UK auch eher klein und ruhig.
    Danke Bussard, 6,5x68 haben sich bedankt

  8. #98
    Avatar von elbueno
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    1.051
    Danke (erhalten)
    64

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Braque Francais + Staubsaugroboter

    gesendet vom Planet Erde
    waidmannsheil & saludos, elbueno

  9. #99

    Registriert seit
    Mar 2002
    Beiträge
    244
    Danke (erhalten)
    11

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Ich hätte bei dem Lastenheft auch an einen kurzhaarigen Vorsteher gedacht.
    Insbesondere DK oder Magyar Vizsla kurzhaar. Gerade den Vizsla gibt es in relativ kleinrahmig.
    Meinen Rüden bekomme ich mit seinen 20 kg noch so gerade mit auf die Kanzel.

    Ansonsten wäre ein Springer Spaniel auch von der Größe denkbar.

    VG Bussard

  10. #100

    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    831
    Danke (erhalten)
    188

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Mag bei manchen ja gehen, aber bei beiden Rassen (bei letzterer ist es mein eigener) kenne ich welche, die man garantiert den Hochsitz nicht hochkriegt, wenn der Hund nicht mitklettert. Ein Jagd Freund von mir nimmt auch seinen Weimi mit hoch und das ist ein Kalb.

    Ich würde aber behaupten, dass TH einen maximal mittelgroßen Hund sucht. Also eher Cocker als Springer.

    Wmh. Skidder

  11. #101

    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    281
    Danke (erhalten)
    171

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Hallo, leider ist die Anforderungsliste ziemlich lang, deshalb ziemlich schwierig.
    Mir ist eine Rasse eingefallen die sich auch ganz gut machen würde. Leider mit langem Haar, aber hier wir der Aufwand überschätzt. Ich hatte mal 2 glatthaar PRT (überwiegend in weiß wie es im Zuchtziel steht) die Pieksehaare sind das Schlimmste, die halten.

    Also deshalb:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Epagneul_Breton

    und

    https://de.wikipedia.org/wiki/Haarschneidemaschine

    Viel Spaß

  12. #102

    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    16
    Danke (erhalten)
    11

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Für Nachsuchen auf Schalenwild ist der Bretone wohl eher weniger geeignet.
    Waidmannsheil, Osttiroler

  13. #103

    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    281
    Danke (erhalten)
    171

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Nachsuche auf Schalenwild stand an letzter Stelle.
    100m Totsuche bekommt mit einem bisschen Übung jeder Chihuahua hin. Für komplizierte Nachsuchen gibt es Profis die Schweißhunde führen.

    Man kann tatsächlich nicht alles haben.

    Aber hier wird auch bestätigt dass die was können
    https://forum.wildundhund.de/showthr...stehhund/page6

    Waidmannsheil
    Geändert von icorvusi (16.02.2018 um 23:29 Uhr)

  14. #104

    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    831
    Danke (erhalten)
    188

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Moin,

    @ TopHunter

    mal aus Neugierde, gibt es bei euch schon Neuigkeiten?

    Wmh. Skidder

  15. #105
    Avatar von TopHunter
    Registriert seit
    Dec 2012
    Wohnort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.851
    Danke (erhalten)
    507

    Ein neuer Jagdhund soll her! Aber welche Rasse?

    Zitat Zitat von Skidder Beitrag anzeigen
    Moin,

    @ TopHunter

    mal aus Neugierde, gibt es bei euch schon Neuigkeiten?

    Wmh. Skidder
    Nein, bisher nix Neues!

    Wir haben zwischenzeitlich 2 kleine/junge Katzen im Haus.
    Die machen meiner Frau z. Zt. genug Arbeit.

    Ich denke aber, es wird entweder ein Parcon Russel Terrier oder wider ein DJT.
    Wegen der Katzen muss es wohl auf jeden Fall ein Welpe sein, den die Katzen sich selbst erziehen.

    TH
    Das ist des Jägers Ehrenschild,
    dass er beschützt und hegt sein Wild,
    waidmännisch jagt, wie sich's gehört,
    den Schöpfer im Geschöpfe ehrt.



Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •