Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    1.301
    Danke (erhalten)
    248

    Es lebe die ASP, denn dank ihr ist die Vogelgrippe ausgerottet...

    Es wollten mir immer nur wenige glauben, aber die ASP liefert den Beweis. Die Vogelgrippe ist ausgerottet. Dank verantwortungsvoller Politik, jahrelanger Aufstallung und besonnenen Einsatzes bleifreier Munition ist der Erreger mausetot. Kein toten Schwäne mehr in den Medien ergo keine Vogelgrippe. Keine toten Meisen unter verlausten Fichten entdeckt, denn die Nachtsichttechnik wird am Maisacker gebraucht.

    Nur noch ein paar Jahre durchhalten, dann ist wieder die Seehundstaupe fällig und wir können in Ruhe dem Schwarzwild nachstellen.
    Es ist das skurrilste Kapitel der Gattungsgeschichte, dass sich die aus Bequemlichkeitsgier und Schmerzscheu sukzessive Aussterbenden den vitalen Altvorderen moralisch überlegen fühlen. - Michael Klonovsky
    Danke Meetschloot, Frankie67, Herzkreuzl haben sich bedankt

  2. #2
    Avatar von colchicus
    Registriert seit
    Feb 2006
    Wohnort
    Slavkovský les/Údolí Ohře
    Beiträge
    4.722
    Danke (erhalten)
    4858

    Es lebe die ASP, denn dank ihr ist die Vogelgrippe ausgerottet...

    Vogelgrippe? Das waren noch Zeiten!! Ein Küstenbewohner sagte mir: "So wenig tote Schwäne wie heuer hatten wir schon lange nicht mehr.

    Tatort ein kleiner See in Bayern. Der Naturschutz sah eine dringende Notwendigkeit die Stockenten dort zu redzieren. Sie saßen am liebsten in einen kleinen vorgelagerten Moorsee mit Sonnentauvorkommen. Die Enten wurden natürlich in großen Stil gefüttert, Verbote helfen so viel wie das bei den Stadttauben und der Oma.

    Also das Outfit war: Mundschutz, Gummihandschuhe und ein knallhellblauer Plastiksack. Anmarsch zum See: Ein paar Hände voll Wegsplitt ins Wasser und die Enten kamen angeschwommen. Okay Jagd ist das keine....Argwöhnische Zuschauer aber kein Wort. Heute würde da die Lynchjustiz das letzte Wort sprechen. Alle Enten sofort mit Gummihandschuhe in den Plastiksack (bei 5 Min bis zum Auto passiert da nichts mit den Wildbret). Nicht vergessen den Hund sofort für alle sichtbar desinfizieren. Bei den Enten wurde selbstverständlich eine Klaokentupfprobe entnommen. Die Vets freuten sich und wir auf semmelgefütterte Enten, die wir ohne Vogelgrippe nie zum Essen bekommen hätten.

    Auf dem Weg zum Auto gingen die Spaziergänger schon mal auf 10 m Sicherheitsabstand.
    Man wird bei der Niederwildhege nicht für gute Vorsätze belohnt, sondern fürs Durchhalten!

    Der Unterschied zwischen einen guten und schlechten Tag ist oft nur ein Fuchs.

  3. #3

    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    1.301
    Danke (erhalten)
    248

    Es lebe die ASP, denn dank ihr ist die Vogelgrippe ausgerottet...

    Musste beim lesen mächtig feixen. Jetzt noch zum blauen Sack einen weißen Reinstraumoverall und der Wilderei ist keine Grenze mehr gesetzt.
    Es ist das skurrilste Kapitel der Gattungsgeschichte, dass sich die aus Bequemlichkeitsgier und Schmerzscheu sukzessive Aussterbenden den vitalen Altvorderen moralisch überlegen fühlen. - Michael Klonovsky

  4. #4

    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    174
    Danke (erhalten)
    189

    Arrow Es lebe die ASP, denn dank ihr ist die Vogelgrippe ausgerottet...

    Zitat Zitat von Alg_de Beitrag anzeigen
    Musste beim lesen mächtig feixen. Jetzt noch zum blauen Sack einen weißen Reinstraumoverall und der Wilderei ist keine Grenze mehr gesetzt.
    Von den Reinstraumoveralls und den abgelaufenen Masken lagern noch Tausende werweißwoüberall.....

    Und wer hat am Meisten profitiert?

  5. #5

    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    1.301
    Danke (erhalten)
    248

    Es lebe die ASP, denn dank ihr ist die Vogelgrippe ausgerottet...

    Das sind keine großen Werte. Die müssen immer tausende davon für Katastrophen liegen haben. Mächtig profitiert haben alle diejenigen, die gern das Volk verdummen.
    Es ist das skurrilste Kapitel der Gattungsgeschichte, dass sich die aus Bequemlichkeitsgier und Schmerzscheu sukzessive Aussterbenden den vitalen Altvorderen moralisch überlegen fühlen. - Michael Klonovsky

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •