Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 61 bis 69 von 69
  1. #61
    Avatar von Mbogo
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    3.912
    Danke (erhalten)
    392

    Selbst Strom billiger produzieren?

    Zitat Zitat von mogelmaus Beitrag anzeigen
    und ich hatte immer gedacht, ein Neubau auf der grünen Wiese, einen DACHS hinein, Sonnenkollektoren und PV auf's Dach und man ist von den lästigen Stromabgaben befreit.
    Die Rechnung geht wohl nicht ganz auf (weil ich aber keine grüne Wiese für das Traumhaus habe, ist es auch nur ein geplatzter Traum ...).
    Warum nicht die PV

    größer dimensionieren und eine Wasserstoffzelle / Brennstoffzelle in den Keller? Dann bist Du defacto unabhängig.

    Gruß,

    Mbogo
    Use it, or lose it!

  2. #62

    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    1.021
    Danke (erhalten)
    280

    Selbst Strom billiger produzieren?

    Unabhängig ist nicht so einfach.
    Du brauchst trotzdem einen Anschluss vom Energieversorger.
    Inselbetrieb ist aufwändig und teuer.

  3. #63

    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    48
    Danke (erhalten)
    27

    Selbst Strom billiger produzieren?

    Ich kenne jemanden, der betreibt einen Diesel-Generator mit kostenlosem Öl aus einer Wellness-Farm. Altes Frittenfett, wie vorher verwendet, geht wohl nicht mehr da fast überall halbfestes Fett verwendet wird und es aufwendig gefiltert werden muss. Aber es gibt auch einfache kostengünstige kleine Rapsmühlen, deren Abfall verfüttert werden kann.

    In einem Nachhaltigkeitsprojekt haben wir mal einen Sterling-Motor mit Scheitholz betrieben, das war auch recht simpel
    Danke Streichelzoo haben sich bedankt

  4. #64
    Avatar von Mbogo
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    3.912
    Danke (erhalten)
    392

    Selbst Strom billiger produzieren?

    Zitat Zitat von raze4711 Beitrag anzeigen
    Unabhängig ist nicht so einfach.
    Du brauchst trotzdem einen Anschluss vom Energieversorger.
    Inselbetrieb ist aufwändig und teuer.
    Ist dabei

    dannauch vorgeschrieben, wieviel Strom Du abnehmen musst?

    Mbogo
    Use it, or lose it!

  5. #65
    Avatar von Sense0815
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    7.805
    Danke (erhalten)
    2026

    Selbst Strom billiger produzieren?

    Wüsste nicht, dass es einen Anschlusszwang gibt! Es ging ihm wohl eher um die sichere 24/7 Versorgung.

    Gesendet von meinem alten Sony Handy mit Tapatalk [emoji6]

  6. #66

    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    1.021
    Danke (erhalten)
    280

    Selbst Strom billiger produzieren?

    Hat nichts mit Abnehmzwang zu tun.
    Das halt technisch anders umzusetzen .
    Sauberer Inselbetrieb ist technisch aufwändiger und teurer.
    Der klassische Wechseselricher der PV Anlage läuft halt nicht im Inselbetrieb. Nur Netzgeführt.
    BHKW ( Dachs) auch nicht .
    Der Aufwand, um im DS Netz keine Probleme mit Schiflasr zu bekommen kostet halt mehr Geld.
    Da wird es noch unrentabler Autark zu sein, wenn es nicht unbedingt erforderlich ist .

  7. #67
    Avatar von Mbogo
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    3.912
    Danke (erhalten)
    392

    Selbst Strom billiger produzieren?

    Ok,

    also Netzanschluß. Dann muss ich also einspeisen und den Strom aus dem Netz zurückholen? Oder kann ich einen Insel-Gleichrichter betreiben?

    Mbogo
    Use it, or lose it!

  8. #68
    Avatar von Sense0815
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    7.805
    Danke (erhalten)
    2026

    Selbst Strom billiger produzieren?

    Du musst nicht einspeisen, nur weil du am öffentlichen Netz angeschlossen bist. es gibt Lösungen mit Batteriespeicher Power to Heat (für den "Überschuss" und intelligenter Steuerung/Regelung. Naturlich nur bei fachgerechter Auslegung, dann bekommst du deinen selbst erzeugten Strom komplett im Haus unter.

    Gesendet von meinem alten Sony Handy mit Tapatalk [emoji6]

  9. #69

    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    1.021
    Danke (erhalten)
    280

    Selbst Strom billiger produzieren?

    Und wenn du dann wirklich eine Insellösung verwirklichen möchtest. Bei der du auch im Winter genügend Batteriespeicher hast . Du auch mal mehr als nur 500 Watt zur Verfügung hast.
    Dazu nicht nur Wechselstrom sondern auch Drehstrom . Einen Wechselrichter hast, der einen sauberen Sinus liefert. Unempfindlich gegen hohe Anlaufströme, Schieflast, induktiver und kapazitiver Last ist ..........
    Wirst du feststellen, das dein Energieversorger dir die Elektrische Energie verflucht günstig liefert.
    Danke spitz44 haben sich bedankt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •