Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 18 von 18
  1. #16
    Avatar von Schweinehunter
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.619
    Danke (erhalten)
    501

    Nachsuche mit einem Tyrannosaurus

    Zitat Zitat von jirgel Beitrag anzeigen
    Ein Hund ist kein Gucker oder Auto das man einfach wieder wegeben kann. Er ist ein Lebewesen und Teil der Familie. Man sollte sich keinen holen wenn man sich nicht sicher ist.

    Und wenn man Probleme hatt muss man daran arbeiten aufgeben ist bei einen Hund keine Option.

    Oder schiebt ihr alle eure Kinder in der Pubertät auch ab weil es zu schwierig und anstrengend ist?


    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
    Es hat schon einen Grund, warum über Jahrzehnte oder noch länger bestimmte (Jagd-) Hunderassen nach dem Leistungsprinzip für Ihre Aufgabe gezüchtet und selektiert werden. Wenn man keine entsprechende Rasse hat und der Fiffi so abwegig reagiert zeigt das, dass er dafür einfach nicht zu gebrauchen ist, weil er eben nicht das entsprechende Wesen besitzt. Man kann jetzt versuchen der Kuh das Fliegen beizubringen, oder man lässt es und kauft sich einen für die gewünschte Aufgabe gezüchteten und geeigneten Hund. Der andere kann ja weiter vorm Kamin liegen.
    Don't collect things, collect memories!

  2. #17

    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    101
    Danke (erhalten)
    46

    Nachsuche mit einem Tyrannosaurus

    Wenn es nicht funktioniert wegwerfen!

    Ist typisch für die Wegwerfgesellschaft statt daran mit Geduld und fleiß zu arbeiten und den Fehler zu suchen wird aufgegebenen.


    Und denn schwachsinn mit extra gezüchtet Rassen ignoriere ich mal einfach. Der ist gleich dämlich wie der Kampfhundwahn. Der Hund ist immer die Summe seiner Herrchen. Erziehung und Ausbildung und denn Hund verstehen mehr muss man nicht wissen dann kann man auch einen Handtaschelhund zum Pointer machen.

    Der Jagdtrieb steckt in jeder Prominadenmischung.

  3. #18
    Avatar von Spezi
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    1.645
    Danke (erhalten)
    1783

    Nachsuche mit einem Tyrannosaurus

    Zitat Zitat von jirgel Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht funktioniert wegwerfen!

    Ist typisch für die Wegwerfgesellschaft statt daran mit Geduld und fleiß zu arbeiten und den Fehler zu suchen wird aufgegebenen.

    Der ist gleich dämlich wie der Kampfhundwahn. Der Hund ist immer die Summe seiner Herrchen.
    Der Jagdtrieb steckt in jeder Prominadenmischung.
    Du weißt NICHT:

    1. In welchem Alter der Hund zur Familie kam
    2. Unter welchen Umständen der Hund zur Familie kam
    3. Warum der Hund in die Familie genommen wurde
    4. Wie lange der Hund schon bei der Familie ist
    5. Was alles bereits passiert ist
    6.Was schon alles unternommen wurde
    7. Das Umfeld in dem der Hund lebt bzw. was die Familie dem Hund bieten kann.
    8. Die Familie will den Hund nicht "wegwerfen" sondern ein, für den Hund, besseres zu Hause suchen
    9. Wahrscheinlich würden mir hier noch mehr Punkte einfallen.

    ABER trotzdem bildest Du Dir eine Meinung. Du spielst Dich hier als großer Hundeversteher auf, aber stellst nicht die entscheidenden Fragen ( 1-9 )

    Und im Gegensatz zu Dir kenne ich treemaster und den Hund schon eine Weile länger. Und er hat sich das garantiert nicht leicht gemacht. Also komm Du jetzt mal nicht hier her und unterstelle anderen, dass sie sich Hunde zulegen und gleich wieder abgeben, weil sie nicht damit zurecht kommen.
    Deine Vorverurteilung macht dein ganzes Fachwissen, dass ich hier von Dir schon gelesen habe, kaputt
    _____________________________________
    Einen wunderschönen Tag wünscht der Spezi
    Danke kwUAxx, Schlumpschütz, Buntspecht haben sich bedankt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •