Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 91 bis 104 von 104
  1. #91
    Avatar von Mohawk
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    18.328
    Danke (erhalten)
    4312

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Moin!

    Zitat Zitat von martinh Beitrag anzeigen
    Bin aber kein Jurist. Was sagen die Experten?
    Wie @Bollinger sagt: erwerben ist nicht führen. Und es kommt auf den Blickwinkel an: die Vorschriften zum Führen heben auf die Waffe ab. Ob die bei bestimmten Personengruppen mehr oder weniger leicht erworben werden kann ist dafür irrelevant.

    Viele Grüße

    Joe
    Wissenschaftler suchen Antworten, nicht nur eine Entschuldigung, mit dem Denken aufhören zu können. (T. Pratchett)
    One who does not care is one who should not be. (Alice in Chains)
    μολὼν λαβέ
    Danke Bollinger haben sich bedankt

  2. #92
    Avatar von Knut
    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    95
    Danke (erhalten)
    87

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Zitat Zitat von äsungsfläche Beitrag anzeigen
    wurde lang und breit diskutiert. Schau mal unter Waffenrecht.
    Ohne Link o.ä. weiterführende Hinweise ist dieser Beitrag extrem wenig hilfreich und wirkt nur herablassend gehässig.

    Mein laienhaft es Verständnis entspricht dem von @martinh und mir ist immer noch nicht klar, warum so viele das hier anders sehen.
    Im Falle einer ausgeliehenen Waffe z.B. hätte ich gar keine passende WBK zum Mitführen. Natürlich brauche ich einen Wisch, Formular etc. der den Ausleihvorgang dokumentiert, aber der kann meinem Laienverständnis nach die ausdrückliche Ausweispflicht mittels WBK nicht erfüllen.

    Zitat Zitat von Bollinger Beitrag anzeigen
    Führen ist aber ne andere Kiste.
    Und wo bekomme ich den Waffenschein her, den ich dann, wenn diese Argumentation zutrifft, mitführen müsste?

    a)wenn es einer Erlaubnis zum Erwerb bedarf, die Waffenbesitzkarte oder, wenn es einer Erlaubnis zum Führen bedarf, den Waffenschein

  3. #93

    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    998
    Danke (erhalten)
    696

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Zitat Zitat von Knut Beitrag anzeigen

    Und wo bekomme ich den Waffenschein her, den ich dann......, mitführen müsste?
    Von deiner waffenrechtlich zuständigen Behörde.

    Sind Schulferien?
    Geändert von Habermann (18.05.2018 um 08:58 Uhr)
    Danke äsungsfläche, Bollinger haben sich bedankt

  4. #94
    Avatar von Wandersmann
    Registriert seit
    Oct 2016
    Wohnort
    siehe AVATAR
    Beiträge
    1.888
    Danke (erhalten)
    2770

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Kitas, Grundschulen,..., alles hat Ferien, selbst Gehirnwindungen sind leer
    Danke äsungsfläche haben sich bedankt

  5. #95

    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    1.676
    Danke (erhalten)
    373

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Zitat Zitat von Wandersmann Beitrag anzeigen
    Kitas, Grundschulen,..., alles hat Ferien, selbst Gehirnwindungen sind leer
    Von wegen. Nix Ferien. Ich muss den ganzen Tag arbeiten. Aber danach sind die Gehirnwindungen tatsächlich leer. Zum Glück. Sonst könnte ich hier ja nicht schreiben. À propos: Was kostet inzwischen eigentlich das Kilo Spargel?
    Waidmannsheil

  6. #96
    Avatar von Wandersmann
    Registriert seit
    Oct 2016
    Wohnort
    siehe AVATAR
    Beiträge
    1.888
    Danke (erhalten)
    2770

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Südwestl. Schl.-H.: ab heute Kl. 1 = 7,99

  7. #97
    Avatar von augenwild
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    2.750
    Danke (erhalten)
    810

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Zitat Zitat von martinh Beitrag anzeigen
    (...) mir wurde letztes Jahr in der Ausbildung auch gelehrt, dass JS und WBK mit dabei sein müssen.

    Nachdem jetzt aber hier die Gesetze zitiert wurden, bin ich anderer Meinung, aber aus einem anderen Grund als bisher diskutiert.

    Wie schon zitiert sagt §36 WaffG:



    D. h. nur wenn es einer Erlaubnis zum Erwerb bedarf, muss man die WBK führen. §13 schreibt aber explizit:




    Nach dem Sprachgebrauch des WaffG brauchen Jäger also keine Erlaubnis, d. h. die WBK muss danach tatsächlich nicht mitgeführt werden (bei Langwaffen).

    Bin aber kein Jurist. Was sagen die Experten?

    Grüße
    Martin
    Der Sprachgebrauch des Gesetzes ist insoweit unglücklich. Der Erwerb der in § 13 Abs. 3 WaffG ist dahingehende zu lesen "bedürfen keiner zusätzlichen Erlaubnis. Der Jahresjagdschein selbst stellt die Erlaubnis dar." Denn der Erwerb der Waffen, um die es in § 38 Abs. 1 Ziff. 1 a) WaffG geht, steht unter Erlaubnisvorbehalt. Wenn Du § 38 Abs. 1 S. 2 WaffG liest, desse Text ich jetzt schon mehrfach hier wiedergegeben habe, sollte Dir klar werden, dass grundsätzlich auch für diese Waffen eine WBK mitzuführen ist. Er regelt nämlich für uns Jäger, wann ausnahmsweise in den Fällen des § 13 Abs. 3 WaffG keine WBK mitgeführt werden muss. Umkehrschluss: Ansonsten ist sie immer mitzuführen, auch bei nach § 13 Abs. 3 WaffG erworbenen Waffen.
    praktizierender Jäger
    Danke Knut haben sich bedankt

  8. #98
    Avatar von Wandersmann
    Registriert seit
    Oct 2016
    Wohnort
    siehe AVATAR
    Beiträge
    1.888
    Danke (erhalten)
    2770

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    ...von hinten durch die Brust ins falsche Auge und dem Fass den Boden auf die Krone gesetzt und das Ganze in "insoweit unglücklichem Sprachgebrauch" - geht's eigentlich noch?

    Klare Aussage nach §38 WaffG 2012/17 für den praktizierenden Jäger:

    "Wer eine Waffe führt, muss folgende Dokumente mit sich führen: 1. seinen Personalausweis oder Pass und wenn es einer Erlaubnis zum Erwerb bedarf, die Waffenbesitzkarte(...)":
    Da nach §13(3) "Inhaber eines gültigen Jahresjagdscheines (...) zum Erwerb von LANGwaffen (...) keiner Erlaubnis bedürfen",
    brauchen sie also für LANGwaffen keine WBK mitzuführen.

    FFW-
    Erwerb geschieht auf WBK - also gilt hier "wenn es einer Erlaubnis zum Erwerb bedarf, (ist)die Waffenbesitzkarte mitzuführen.

    2. seinen Jagdschein, wenn er dabei die Jagd ausübt (§13(6)...

    Zu einfach gedacht? Handhabe ich seit 2012 so - seit das Gesetz auf uns zu kam wie ein Tsunami.
    Im Sommer auf den Bock: Gewehr, PA, JJSch.
    Herbst auf Hochwild/Waldjagd etc.: Gewehr, PA, JJSch, WBK-FFW.

    Wandersmann
    Geändert von Wandersmann (19.05.2018 um 12:18 Uhr)
    Danke Doc-Holiday haben sich bedankt

  9. #99

    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    998
    Danke (erhalten)
    696

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Abgesehen von den theoretischen Betrachtungen und Interpretationen wird im Falle des Falles der Richter seine Interpretation umsetzen.
    Vor Gericht und ...........
    Das zitieren von Forumsbeiträgen bringt im allgemeinen rechtlich nicht viel.....

    Jeder ist selbstverantwortlich in seinem tun, und eben so muss jeder für sich entscheiden welches Risiko er eingehen möchte und welches nicht.
    Geändert von Habermann (19.05.2018 um 12:17 Uhr)
    Danke Wandersmann haben sich bedankt

  10. #100
    Avatar von Knut
    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    95
    Danke (erhalten)
    87

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Zitat Zitat von Habermann Beitrag anzeigen
    ... wird im Falle des Falles der Richter seine Interpretation umsetzen.
    Das bezweifle ich, dass ein Vergehen gegen die Ausweispflicht auf dem Tisch eines Richters landet.

    Bei Ausweis oder Führerschein ist das ein einfaches Bußgeld von 10€ - ich weiss nicht genau, wie die Regelung für Jagdschein und WBK geregelt ist, aber das sind ganz sicher weder Straftatbestände noch Handlungen, die allein für sich zum Verlust der Waffenrechtlichen Zuverlässigkeit führen müssen oder sollten.

    Ich hab meine Dokumente i.d.R. im Auto. Die Chance, dass ich mich zu Fuss im Revier unterwegs auszuweisen habe und die Ordnungshüter mir nicht mal gestatten, die Dokumente schnell aus dem in aller Regel irgendwo in der Nähe geparkten Fahrzeug zu holen, halte ich für minimal und riskiere diesen Regelverstoß.
    Geändert von Knut (19.05.2018 um 14:01 Uhr)
    Danke Habermann, augenwild haben sich bedankt

  11. #101

    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    998
    Danke (erhalten)
    696

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Sicherlich kann man alles mögliche anzweifeln, 30 Jahre Bezug zum Waffenrecht haben mich eines gelehrt: expect the unexpectet, neudeutsch ist in.
    Was aus solch einer Sache wird ist zunächst mal Sache des kontrollierenden Beamten, ist es der richtige sind alle Wege offen.

  12. #102
    Avatar von Knut
    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    95
    Danke (erhalten)
    87

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Sicherlich kann man alles mögliche behaupten. 20 Jahre Bezug zu Internetforen haben mich eines gelehrt: irgendeiner tut das in der Regel auch.
    Danke Habermann haben sich bedankt

  13. #103
    Avatar von augenwild
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    2.750
    Danke (erhalten)
    810

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    Lieber Wandersmann. Du kannst das Gesetz gerne weiterhin ignorieren. Ich gehöre leider zu denjenigen, die es, wenn es Spitz auf Knopf kommt, anwenden müssen. Ich verstehe auch nicht ganz die laienhafte Ignoranz des Gesetzestextes:


    In den Fällen des § 13 Absatz 3 (...) genügt an Stelle der Waffenbesitzkarte ein schriftlicher Nachweis darüber, dass die Antragsfrist noch nicht verstrichen oder ein Antrag gestellt worden ist.

    Nur in diesen Fällen kommst Du bei den auf Jagdschein erworbenen Langwaffen um die WBK herum.
    praktizierender Jäger

  14. #104
    Avatar von Wandersmann
    Registriert seit
    Oct 2016
    Wohnort
    siehe AVATAR
    Beiträge
    1.888
    Danke (erhalten)
    2770

    Neue Regelung Sicherheitsüberprüfung NRW?

    @ Augenwild

    Leider Gottes sind Leuten mit juristischer Ausbildung nach Verkündung des "Bürgerlichen Gesetzbuches" - ein Musterbeispiel treffender Sprachgestaltung, verständlich im Aufbau und von Logik durchzogen - weitgehend diese Fähigkeiten abhanden gekommen.

    Oder wie Du es - zwar auch schon verschwurbelt, aber letztlich doch noch recht gut beschreibend - ausdrückst:
    "Ich verstehe auch nicht ganz die laienhafte Ignoranz des Gesetzestextes".

    Ein sich stets um gesetzeskonforme Lebensweise bemühender Wandersmann

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •