Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 41 von 41
  1. #31
    Avatar von cast
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    41.591

    OT aus Jagderlebnisse

    Das Revier befindet sich in der Oberpfalz / Bayern.
    Für 0,50€ würde ich es lieber eingraben, oder es ganz sein lassen.

  2. #32
    Avatar von Vale
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    169
    Danke (erhalten)
    63

    OT aus Jagderlebnisse

    Ja oder es gibt nen neuen Faden "Diskussion um Wildbretpreise".

    Wir haben am Samstag drei Jagdgäste im Revier, einer davon Jungjäger und alle drei gute Kumpels. Bin mal gespannt ob alles glatt Läuft
    In my homeland, Baden Württemberg... everybody does as he pleases -Günther Öttinger

  3. #33

    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    1.736
    Danke (erhalten)
    512

    OT aus Jagderlebnisse

    Zitat Zitat von Vale Beitrag anzeigen
    Ja oder es gibt nen neuen Faden "Diskussion um Wildbretpreise".

    Wir haben am Samstag drei Jagdgäste im Revier, einer davon Jungjäger und alle drei gute Kumpels. Bin mal gespannt ob alles glatt Läuft

    Wieso nur drei?

    mögt ihr keine Gäste?

    Heute Back Ich, morgen Brau Ich und übermorgen mach ich der Königin ein Kind.

  4. #34

    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    1.723
    Danke (erhalten)
    943

    OT aus Jagderlebnisse

    Zitat Zitat von Mauser-Jäger Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich bin ja über die hohen Preise für Wildbret hier überrascht. Mein Jagdherr verkauft (aufgebrochen, in der Decke) Rehwild für € 3,50 / kg und Schwarzwild für € 0,50 / kg an den Wildhändler oder jeden von uns Jägern, der es haben will. Das Revier befindet sich in der Oberpfalz / Bayern.

    Gruß,

    Bernhard
    Wo genau ist dass Revier? Gerne per PN.
    Evtl. ja die selbe Gegend?

    WH
    Danke Mauser-Jäger haben sich bedankt

  5. #35
    Avatar von Mauser-Jäger
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    62
    Danke (erhalten)
    82

    OT aus Jagderlebnisse

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Für 0,50€ würde ich es lieber eingraben, oder es ganz sein lassen.
    Die private Nachfrage ist ausgezeichnet, der Wildbrethändler bekommt kaum etwas. Schwarzwild wird zum großen Teil zu Salami verarbeitet - und ist sofort verkauft.

    Bernhard
    Danke cast haben sich bedankt

  6. #36

    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    120
    Danke (erhalten)
    87

    OT aus Jagderlebnisse

    Jetzt habe ich ein ganz schlechtes Gewissen, dass ich mit dem Thema Preise angefangen habe. Wusste nicht, dass das solche Kreise zieht. Wäre vielleicht wirklich ein eigener Tröd wert.
    ´tschuldigung.

  7. #37
    Avatar von Diplomwaldschrat
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    1.300
    Danke (erhalten)
    1773

    OT aus Jagderlebnisse

    Zitat Zitat von Fex Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich? Ist es mir nicht wert. Nur ein paar Fakten:

    Eigentlich sollte das hier eine Geschichte zum Schmunzeln sein, aber wie man sieht, sollte man auch diese Geschichten für sich behalten.

    1. Der Preis von 7 Euro pro Kilogramm Reh, aufgebrochen mit Haupt ist hier üblich. Den zahlen Jagdgäste, Pirschbezirksinhaber beim Forst und auch die Begehungsscheininhaber der Reviere. Auch ich als Pächter zahle diesen Betrag in die Revierkasse - für die Betriebskosten.
    Lern Lesen: ICh schrieb HIER, damit meinte ich Hier bei uns!


    2. Es ist keinesfalls Voraussetzung, dass der Jagdgast das Stück abnimmt. Wird nicht verlangt, aber bei entsprechender Gemengelage erwartet. Ich habe aber noch KEINEN Jagdgast erlebt, der nicht gerne sein selbst erlegtes Wildbret mitnehmen wollte. Hätte der Jagdgast das Wildbret nicht selbst nehmen wollen, hätte ich das behalten und er hätte selbstredend keinen Cent bezahlt.
    Ich schon. Z.B. Jagdgäste, die selbst eine Jagd oder eine andere dauerhafte Jagdgelegenheit haben. Ich selbst sehe mich, so ich in anderen Revieren eingeladen werde, auch als Jagdgast. Im Hiesigen Revier schießen wir (Mein Dad und meine Frau eingerechnet) zwischen 30 und 40 Stück Schalenwild jedes Jahr. Etwa ebenso viel wenn nicht sogar noch mehr, erlegen wir als Jagdgäste in fremden Revieren. Ich hätt viel zu tun und zu essen, wenn ich das alles selbst vermarkten wollte!

    Aber wie man sieht, gibt es anscheinend genügend Schmarotzer, die von ihnen verursachtes, nicht verwertbares Wildbret demjenigen anlasten, der ihnen das ansonsten kostenfreie Jagdvergnügen ermöglicht hat.
    Erneut: Leren zu Lesen: Ich schrieb, dass ich für meine dauernde Jagdgelegenheit einen ENTGELTLICHEN Begehungsschein bezahle. Aber nett, dass Du mich als Schmarotzer bezeichnest. Muss ich Dich wegen fehlender Forum Ettikette jetzt dem Admin melden??? Wer war das nochmal gleich???


    Wenn es grundsätzlich notwendig wäre, derartiges Verhalten vorher durch Kommunikation verhindern zu müssen, dann gute Nacht. Für mich gehört das zur jagdlichen Grundausrüstung dazu. BTW: Lässt du den Jagdherrn auch für die für dich verursachten Nachsuchen bezahlen?
    Definitiv NEIN! in 98% der Fälle hab ich meine Hunde beim Jagen dabei und kann ggf. meine Nachsuchen selbst durchführen. Zudem bemühe ich mich, meine Nachsuchen auf ein Minimum zu reduzieren, gerade wenn ich irgendwo zu Gast bin. In den vergangenen Jahren ist mir das auch recht gut gelungen, die Nachsuchen vom Ansitz aus (Totsuche von bis zu 100m nicht gerechnet) sind bei mir etwa alle drei Jahre eine.


    3. Wir verwerten und vermarkten unsere Stücke selbst. Was wann welcher Wildhänder bezahlt, ist irrelevant.

    Zum Glück gibt es solche "Jäger" hier in der Regel nicht. Ansonsten wäre das Erlebte ja auch keine Geschichte wert gewesen. Und danke, ich habe wieder gelernt. Es wird künftig keine revierlosen Jäger mehr geben, die auf "solche Jagdherren" wie mich angewiesen sind.
    Vielleicht hättest Du in Deinem ersten Post, der diese absolut unsinnige Diskussion erst eröffnet hat, vielleicht ein paar Dinge konkretisiert: Was ist bei Dir ein "Jagdgast"? Jemand der auf einen Ansitz eingeladen wird, jemand, der auf ein Stück eingeladen wird, jemand, der auf ein bestimmtes Stück eingeladen wird, jemand der ab sofort und jederzeit in Deinem Revier mitjagen darf??? Welche jagdliche Vorbildung und welchen finanziellen Hintergrund hat derjenige? Wenn das ein Student ist, der kein Bafög und keine Unterstützung von zu Hause erfährt, und sich von seinem letzten Geld den Jagdschein finanziert hat,dann ist das ein Unterschied zu einem Normalverdiener. Vielleicht war das Stück das erste, was der Kollege in seinem Leben erlegt hat? Wenn ihn dabei das Jagdfieber geritten hat, wer möchte ihm das verdenken? War bei mir nicht viel anders beim ersten Stück! Oder der Kollege kommt aus einer Ecke, wo 3,50 fürs Kilo in der Decke ein normaler Preis ist oder hat auf der Jagdschule andere Preise gehört und für normal betrachtet (Was im Bundesdeutschen Schnitt eher die Regel denn die Ausnahme sein dürfte), und, und, und... Möglichkeiten gibts gar viele, um die Geschichte in ein anderes Licht zu rücken!
    Wie hat denn der schlechte Schuss ausgeschaut? Weich? Keule? Beide Keulen? Rücken? Es wird hier einige geben, die einen Schuss durch beide Blätter und den Rücken angekratzt, dazu vielleicht noch mit nem sulzenden Geschoss/Kaliber schon als "schlechten" Schuss bezeichnen. Defacto ist dabei auch mehr Fleisch kaputtgeschossen, als bei nem Rippentreffer mit Pansen. Trotzdem würde ich persönlich den sulzigen Blattschuss vorziehen...

    Und da Dich ja irgend wer zum Admin diesen Fadens gemacht hat, bitte ich Dich inständig, verschieb den ganzen Müll in einen anderen Faden oder lösch ihn einfach weil OT. Der ursprüngliche Faden ist einer der besten hier im Forum und als ADMIN willst Du Dir doch nicht vorhalten wollen, den wunderbaren Faden zerschossen zu haben? (Um im Bild vom schlechten Schuss zu bleiben)
    Waidmannsheil und fette Beute!

    DWS

  8. #38
    Avatar von Diplomwaldschrat
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    1.300
    Danke (erhalten)
    1773

    OT aus Jagderlebnisse

    Zitat Zitat von TVG2001 Beitrag anzeigen
    Wieso nur drei?

    mögt ihr keine Gäste?

    Magst Du Gäste? Und wenn wie? Als JÄGERschnitzel???

    Wer schon mal mit Gästen und Jungjägern zu tun hatte weiß, drei zur selben Zeit können Dich schon auf Trab halten.
    Waidmannsheil und fette Beute!

    DWS

  9. #39
    Avatar von Sumpfsau
    Registriert seit
    Jul 2012
    Wohnort
    Sumpf
    Beiträge
    3.630
    Danke (erhalten)
    1581

    OT aus Jagderlebnisse

    Das ist echt ne Logik. Den nächsten Hirsch schieß ich mit der 9,3 und H-Mantel zwischen die Lichter und zieh 2 Kilo ab

    Weil wegen Mittellosigkeit!
    Wo meine Sonne scheint
    Und wo meine Sterne steh´n
    Da kann man der Hoffnung Glanz
    Und der Freiheit Licht in der Ferne seh´n


  10. #40
    WuH Moderator Avatar von Fex
    Registriert seit
    Oct 2011
    Wohnort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    4.441
    Danke (erhalten)
    1296
    Blog-Einträge
    1

    OT aus Jagderlebnisse

    Zitat Zitat von Diplomwaldschrat Beitrag anzeigen
    Lern Lesen: ICh schrieb HIER, damit meinte ich Hier bei uns!
    Du hast geschrieben:

    Zitat Zitat von Diplomwaldschrat Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich??? Wenn ich für ein 15kg Stück (Reh?) 105€ !!! zahlen soll, braucht mich der Einlader nimmer einladen.
    Von "hier" lese ich da nix.

    Lern verstehen: Ich habe versucht, dir zu erläutern, das der übliche Preis in unserer Gegend bei 7 Euro liegt. DU warst es nämlich, der bei den genannten 105 Euro Schnappatmung bekommen hat.


    Zitat Zitat von Diplomwaldschrat Beitrag anzeigen
    Vielleicht hättest Du in Deinem ersten Post, der diese absolut unsinnige Diskussion erst eröffnet hat, vielleicht ein paar Dinge konkretisiert: Was ist bei Dir ein "Jagdgast"?
    ICH habe eine Geschichte zum Besten gegeben, DU hast eine Diskussion eröffnet...

    Es ist völlig unerheblich, in welchem Status der Schütze zum Revier steht .... und das Herbeikonstruieren von irgendwelchen obstrusen Begleitumständen wie Bafög,Student etc. ändert an der Sachlage überhaupt nichts.


    Zitat Zitat von Diplomwaldschrat Beitrag anzeigen
    Möglichkeiten gibts gar viele, um die Geschichte in ein anderes Licht zu rücken!
    Natürlich. Man kann alles ins Gegenteil verkehren...



    Zitat Zitat von Diplomwaldschrat Beitrag anzeigen
    Wie hat denn der schlechte Schuss ausgeschaut? Weich? Keule? Beide Keulen? Rücken? Es wird hier einige geben, die einen Schuss durch beide Blätter und den Rücken angekratzt, dazu vielleicht noch mit nem sulzenden Geschoss/Kaliber schon als "schlechten" Schuss bezeichnen. Defacto ist dabei auch mehr Fleisch kaputtgeschossen, als bei nem Rippentreffer mit Pansen. Trotzdem würde ich persönlich den sulzigen Blattschuss vorziehen...
    Keine Ahnung, wie der Schuss ausgeschaut hat. Müsste ich den Schützen fragen, schliesslich hat DER das entsprechend beurteilt und dafür Geld abgezogen und nicht ich.
    Geändert von Fex (08.05.2018 um 11:56 Uhr)
    Waidmannsheil, Fex
    »Die Jagd darf unter dem Privatleben nicht leiden«

  11. #41
    WuH Moderator Avatar von Fex
    Registriert seit
    Oct 2011
    Wohnort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    4.441
    Danke (erhalten)
    1296
    Blog-Einträge
    1

    OT aus Jagderlebnisse

    Zitat Zitat von Diplomwaldschrat Beitrag anzeigen

    Wer auf solche Jagdherren angewiesen ist, tut mir ehrlich gesagt leid. Wenn mir solche Angebote gemacht würden, ich würde der Höflichkeit halber einen Ansitz "ohne passenden Anblick" verbringen und mich höflich von dieser Jagdmöglichkeit verabschieden. Muss aber jeder für sich entscheiden.

    Erneut: Leren zu Lesen: Ich schrieb, dass ich für meine dauernde Jagdgelegenheit einen ENTGELTLICHEN Begehungsschein bezahle. Aber nett, dass Du mich als Schmarotzer bezeichnest. Muss ich Dich wegen fehlender Forum Ettikette jetzt dem Admin melden??? Wer war das nochmal gleich???

    Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es bekanntlich heraus. "Ein solcher Jagdherr" bezeichnet eben Leute, die wie beschrieben agieren, als Schmarotzer. Der Meldebutton befindet sich links unten im Beitrag. Der Admin ist als User Admin angemeldet.
    Waidmannsheil, Fex
    »Die Jagd darf unter dem Privatleben nicht leiden«

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •