Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.085
    Danke (erhalten)
    40

    Scharfstellung

    Moin Gemeinde,

    kurz nachgefragt: ich habe ein jagdlich geführtes Bushnell Banner 3-9 Glas nun auf eine KK Büchse montiert.

    Das Glas zeigt ein helles klares scharfes Bild auf 100 Meter. Und bevor einer fragt: nie Probleme mit Bushnell Gläsern in Sachen Schußfestigkeit oder Mechanik gehabt.

    Mit dem Kk also auf dem 50 Meter Stand: Scheibe auf 9fach unscharf.
    Muß wohl an der Parallaxe liegen (Bushnell = 100yds, 91 Meter). Die Okularscharfstellung habe ich dabei nicht angerührt - die muß stimmen, weil auf 100 Meter = toll.

    Jedoch: wenn du die Vergrößerung runterdrehst bekommst du irgendwann ein scharfes Bild (weiß nicht mehr bei welcher Vergrößerung).

    Woran liegt das ? Ist das immer so ?

  2. #2

    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    765
    Danke (erhalten)
    268

    Scharfstellung

    Das liegt an der Schärfentiefe, die kennt man vorallem aus der Fotografie.
    Je höher die Vergrößerung desto geringer wird die Schärfentiefe, also der Bereich vor und nach der Bildebene der zwar technisch unscharf ist aber für das Auge noch als scharf wahrgenommen wird.
    Bei einem Zielfernrohr wird bei der eingestellten Entfernung das Bild perfekt in die Bildebene projiziert, alles was vor oder hinter der Bildebene sich befindet wird auch "im Glas" vor oder hinter die Bildebene projiziert, dadurch wird es unscharf.
    Der Begriff Parallaxeausgleich für die Entfernungseinstellung am Zielfernrohr ist leider etwas irreführend. Was du damit einstellst (wenn du es hast) ist die Schärfeebene des Zielfernohrs. Nebeneffekt ist, dass nur was auch wirklich in der Schärfeebene liegt auch in der Absehensebene liegt, daher kann es zu Parallaxefehlern kommen wenn man auf andere Entfernungen zielt, da Absehen und Ziel im Zielfernrohr auf unterschiedlichen Ebenen liegt.

    Der Effekt der Unschärfe ist also von der Abweichung der Entfernung zur "Entfernungseinstellung" und der Vergrößerung abhängig.
    Der Effekt des Parallaxefehlers ist nur von der Abweichung der Entfernung abhängig und kann daher bei Zielfernrohren mit geringer Vergrößerung unterschätzt werden.

    Ich hoffe ich konnte helfen.
    Wenn ich Fehler reingebracht haben sollte freue ich mich auf eine (freundliche) Korrektur.
    Grüße
    Alexander

  3. #3

    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.085
    Danke (erhalten)
    40

    Scharfstellung

    @Wildesau

    Danke für deine ausführlichen Bemühungen.

    Hab leider kein Wort verstanden!)

  4. #4
    Avatar von uihhh
    Registriert seit
    Jul 2007
    Wohnort
    im Wald
    Beiträge
    9.682
    Danke (erhalten)
    454

    Scharfstellung

    Zitat Zitat von Wild(e)sau Beitrag anzeigen
    Das liegt an der Schärfentiefe, die kennt man vorallem aus der Fotografie.
    Je höher die Vergrößerung desto geringer wird die Schärfentiefe, also der Bereich vor und nach der Bildebene der zwar technisch unscharf ist aber für das Auge noch als scharf wahrgenommen wird.
    Bei einem Zielfernrohr wird bei der eingestellten Entfernung das Bild perfekt in die Bildebene projiziert, alles was vor oder hinter der Bildebene sich befindet wird auch "im Glas" vor oder hinter die Bildebene projiziert, dadurch wird es unscharf.
    Der Begriff Parallaxeausgleich für die Entfernungseinstellung am Zielfernrohr ist leider etwas irreführend. Was du damit einstellst (wenn du es hast) ist die Schärfeebene des Zielfernohrs. Nebeneffekt ist, dass nur was auch wirklich in der Schärfeebene liegt auch in der Absehensebene liegt, daher kann es zu Parallaxefehlern kommen wenn man auf andere Entfernungen zielt, da Absehen und Ziel im Zielfernrohr auf unterschiedlichen Ebenen liegt.

    Der Effekt der Unschärfe ist also von der Abweichung der Entfernung zur "Entfernungseinstellung" und der Vergrößerung abhängig.
    Der Effekt des Parallaxefehlers ist nur von der Abweichung der Entfernung abhängig und kann daher bei Zielfernrohren mit geringer Vergrößerung unterschätzt werden.

    Ich hoffe ich konnte helfen.
    Wenn ich Fehler reingebracht haben sollte freue ich mich auf eine (freundliche) Korrektur.
    Grüße
    Alexander
    100% korrekt
    Gruß Manfred


  5. #5
    Avatar von Mohawk
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    18.328
    Danke (erhalten)
    4312

    Scharfstellung

    Moin!

    Zitat Zitat von Helfred Beitrag anzeigen
    @Wildesau

    Danke für deine ausführlichen Bemühungen.

    Hab leider kein Wort verstanden!)
    Ich versuche es mal ganz platt: Die Linsen in Deinem ZF sorgen für einen "Knick in der Optik". Deshalb sind Objekte nur in einer gewissen Entfernung scharf abgebildet. Diese Entfernung kannst Du über die "Parallaxe" einstellen und die ist bei dem Bushnell auf 100 yards fixiert, wie Du schreibst. Je höher die Vergrößerung ist, desto geringer ist der Bereich vor und hinter dieser Marke, den Du scharf siehst (wenn Du sonst am optischen System nichts änderst). Schraubst Du die Vergrößerung runter, dann wandert quasi die Grenze, ab der Du Dinge "scharf siehst" auf Dich zu und unterschreitet auch irgendwann die 50m-Marke, so dass Du die Scheibe scharf siehst.

    Viele Grüße

    Joe
    Wissenschaftler suchen Antworten, nicht nur eine Entschuldigung, mit dem Denken aufhören zu können. (T. Pratchett)
    One who does not care is one who should not be. (Alice in Chains)
    μολὼν λαβέ

  6. #6

    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.085
    Danke (erhalten)
    40

    Scharfstellung

    Das hat ja niemand bezweifelt...)

    Aber was heißt das ?
    1.) Daß man bei 9 fach auf 100 Meter alles scharf sieht = korrekte Entfernungseinstellung der Parallaxe
    2.) Auf 50 Meter = Große Abweichung zu 100 Meter = daher unscharf
    3.) wenn ich eine andere Vergrößerung wähle = Änderung der "Schärfentiefe" = 50 Meter Scharfstellung.

    So ? Oder wie ?

    Und wenn ich ein Glas mit einstellbarer Parallaxe kaufe und stelle das auf 50 Meter ein, dann bekomme ich es auch auf 9fach scharf.

    Richtig ?
    Wildesau als Fachkundiger ?

  7. #7
    Avatar von cast
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    41.600

    Scharfstellung

    Wohl kaum.

  8. #8

    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.085
    Danke (erhalten)
    40

    Scharfstellung

    @Mohawk
    Das war verständlich.
    Also je näher, desto geringer die Vergrößerung des Glases einstellen. Was ja nicht schlimm ist.
    Das vergrößert den Bereich des scharfen Sehens vermutlich ja in beide Richtungen: näher hin zu mir, aber auch weiter weg von 100 Meter.
    So ?

    Würde aber ja auch bedeuten, daß wenn die Parallaxe eingestellt werden kann, in jedem Fall eine Schärfe erreicht werden kann bei beliebiger Vergrößerung.
    ODER ?

  9. #9
    Avatar von Mohawk
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    18.328
    Danke (erhalten)
    4312

    Scharfstellung

    Moin!

    Zitat Zitat von Helfred Beitrag anzeigen
    So ?
    Ja. Der Bereich dehnt sich aus.

    Würde aber ja auch bedeuten, daß wenn die Parallaxe eingestellt werden kann, in jedem Fall eine Schärfe erreicht werden kann bei beliebiger Vergrößerung.
    ODER ?
    Da das insgesamt von verschiedenen Faktoren abhängt, nicht nur von der Vergrößerung: theoretisch ja, sollte bei einem handelsüblichen ZF im Bereich des Möglichen liegen. Bei Jauch Geld riskieren würde ich ohne Telefonjoker @JMB, @Solms oder @Kölsch etc. aber nicht. Nutze mal die SuFu, die genannten haben IIRC mehrfach hier im Forum was zur "Schärfentiefe" geschrieben.

    Viele Grüße

    Joe
    Wissenschaftler suchen Antworten, nicht nur eine Entschuldigung, mit dem Denken aufhören zu können. (T. Pratchett)
    One who does not care is one who should not be. (Alice in Chains)
    μολὼν λαβέ

  10. #10
    Avatar von cast
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    41.600

    Scharfstellung

    Der einstellbare parallaxenausgleich geht bei manchen Gläsern bei 10 m los bei anderen bei 20.

  11. #11

    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    15
    Danke (erhalten)
    14

    Scharfstellung

    Zitat Zitat von Helfred Beitrag anzeigen
    Die Okularscharfstellung habe ich dabei nicht angerührt - die muß stimmen, weil auf 100 Meter = toll.
    Wenn du damit den Dioptrienausgleich meinst, wird hier nur das Absehen scharfgestellt.

    Die Einstellung sollte auf die Schärfe egal ob 50m oder 100m keinen Einfluss haben.

  12. #12

    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    765
    Danke (erhalten)
    268

    Scharfstellung

    Zitat Zitat von Helfred Beitrag anzeigen
    Das hat ja niemand bezweifelt...)

    Aber was heißt das ?
    1.) Daß man bei 9 fach auf 100 Meter alles scharf sieht = korrekte Entfernungseinstellung der Parallaxe
    2.) Auf 50 Meter = Große Abweichung zu 100 Meter = daher unscharf
    3.) wenn ich eine andere Vergrößerung wähle = Änderung der "Schärfentiefe" = 50 Meter Scharfstellung.

    So ? Oder wie ?

    Und wenn ich ein Glas mit einstellbarer Parallaxe kaufe und stelle das auf 50 Meter ein, dann bekomme ich es auch auf 9fach scharf.

    Richtig ?
    Wildesau als Fachkundiger ?
    Erklärung der Schärfentiefe:
    Theoretisch gibt es keinen Schärebereich sondern nur eine Schärfeebene, diese ist theoretisch unendlich dünn.
    Wenn jetzt dein Zielfernrohr auf 100m eingestellt wäre, dann würdest du alles in exact 100m scharf sehen, alles in 99m oder 101m wäre unscharf.
    Das äusserst sich dahingehend dass ein Punkt bei 101m Entfernung als kleine Scheibe auf die Absehensebene projiziert wird, dadurch verschwimmt dass Bild, es wird unscharf.
    Diese Scheiben nennt man fachlich Zerstreuungskreise.
    In der Realität ist es jetzt so dass unser Auge nicht unendlich kleine Scheiben oder Punkte überhaupt auflösen kann, sind diese Scheibchen kleiner als die Auflösung unseres Auges wirkt das Bild immernoch als scharf.
    Wenn du jetzt durch dein Glas, welches auf 100m eingestellt ist, schaust, dann kommt dir bei einer 9x Vergrößerung alles im Bereich von vllt. 80m bis 120m scharf vor, alles was nicht in diesem Bereich ist beginnt unscharf zu werden.
    Wenn du die Vergrößerung auf 3x runter stellst, dann wird der subjektive Schärfebereich größer, jetzt kommt dir alles im Bereich von vllt. 30m bis 170m als scharf vor.
    Die Werte sind ziemlich frei erfunden da es sehr stark subjektiv ist was noch als scharf empfunden wird, das muss jeder für sich austesten.

    Wenn du ein Glas mit Parallaxeausgleich kaufst, dann kannst du es im vorgesehenen Bereich "scharf stellen".
    Vergleichen kann man das mit dem Mittelantrieb eines Fernglases, da muss man auch je nach Entfernung nachregulieren.
    Manche Hersteller verkaufen "Autofocus" Ferngläser, das ist aber nichts anderes als eine fest eingestellte Enternungseinstellung, hier wird auf de Ausgleich durch das Auge gesetzt.
    Beim Zielfernrohr wird das recht schnell zum Problem, da nur das Absehen oder das Ziel vom Auge scharf gestellt werden können.

    Grüße
    Alexander

    PS: Hier noch ein Bild von Wiki:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3...hyperfokal.svg

    Die Zerstreuungskreise sind hier mit Z bemaßt.
    Geändert von Wild(e)sau (09.05.2018 um 17:32 Uhr)
    Danke rupeva haben sich bedankt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •