Guten Morgen,

nicht immer sind Empfehlungen nur Empfehlungen.

Grade im Bereich des öffentlichen Dienstes sind Empfehlungen nichts anderes als mehr oder minder freundlich formulierte Dienstanweisungen, sprich Befehle.
Das Ermessen, eine solche Empfehlung kreativ umzusetzen ist da mithin in der Regel deutlich reduziert.
Spätestens, wenn das zuständige LKA mal wieder reinschaut, um zu checken, wie denn die Waffenbehörde so arbeitet, gibt es zumindest Fragen.
Wenn dann der Auswertebericht an den Behördenleiter geht, in dem steht, dass so die eine oder andere Auslegung nicht mit den Gesetzen, Verordnungen und sonstigen Vorschriften oder Empfehlungen vereinbar ist, wird der Behördenleiter seinerseits mal den Sachgebietsleieter oder Dezernenten fragen, was es denn damit auf sich hat.

Hinzu kommt folgender Aspekt:
Das NWR wurde u.a. aus der Taufe gehoben, um den Flickenteppich von Eintragungsvarianten in den Ländern, Kreisen und Kommunen zu vereinheitlichen.
Wenn jede Waffenrechtsstelle doch wieder ihr eigenes Süppchen kocht, wird den Verantwortlichen im NWR irgendwann wieder ne Ader schwellen.


Waidmannsheil


Beuterheinländer