Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 19 von 19

Thema: Leica Tempus

  1. #16

    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    9.007
    Danke (erhalten)
    4204

    Leica Tempus

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    ....Aber keine Parallaxe, fast unbegrenzte Lebensdauer der Batterie, 5x wasserdichter, 13mm pro klick auf 100 m und das einfach, ohne Werkzeug und robuster als alles andere, wäre mir lieber, wenn ich überhaupt an so ein Ding denken würde.
    Das Aimpoint Micro H2 ist wirklich großartig, keine Frage, sozusagen "benchmark" der Red-dot-sights und alle Vorzüge, die Du genannt hast, kann ich bestätigen. Deshalb war es lange auch mein Favorit, aber es ist einfach eine "Röhre" und das sieht man auch.

    Hier mal zwei (etwas ältere) Bilder, jagdnah auf einer Schneise fotografiert (Frischlingsscheibe originale Größe auf 40m), einmal durch ein Zeiss DJ-Zielfernrohr (oberes Bild) und im direkten Vergleich ein Blaser Hit-Point. Sicher ist das Hit-Point nicht mehr Stand der Dinge und das Aimpoint deutlich verbessert, aber es ist dennoch kein Vergleich zum Tempus, bei dem man tatsächlich außer dem roten Punkt auf dem Wild fast nichts vom Gehäuse wahrnimmt.

    Wasserdicht ist das Tempus auch und es schaltet sich nach 4 Stunden aus. Damit schafft eine Batterie selbst für Vieljäger locker eine Drückjagdsaison, eher zwei und für mich ist es kein Problem, dem 40g Zwerg jeden Oktober eine neue Batterie zu spendieren., dann weiß man, dass es keine Probleme geben wird.



    An dieser Stelle müsst ihr euch einen pfiffigen lateinischen Spruch vorstellen!

  2. #17
    Avatar von cast
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    42.295

    Leica Tempus

    Gell, du hast noch nie mit einem Rotpunkt gejagt?

    Klebe mal das Objektiv des Aimpoint zu und nutze beide Augen.
    Du wirst feststellen, daß das genauso funktioniert wie mit offenem Objektiv.
    Die Bilder sind irreführend. Das Gehäuse des Micro spielt keinerlei Rolle. Zumal weit vorne montiert und nicht auf dem hinteren Fuß der Montage spielt der Einblickwinkel keine Rolle.

    Mal abgesehen davon, daß ich den umgekehrten Weg vom Aimpoint zum Glas gemacht habe und auch keinen Grund sehe ihn wieder zurück zu gehen, da mit beiden Augen offen schießen bei mir mit linkem Führauge nur bedingt funktioniert.

    Die Micros genügen Militärstandards, das braucht kein Jäger, aber es beruhigt.
    Das Leica oder DS ist technisch bei der LED rückständig, gleiche Batterie, hier 250 Stunden Leuchtdauer, da 50.0000 Stunden.
    Genauso hell und sogar NV tauglich beim micro.
    Geändert von cast (12.06.2018 um 21:05 Uhr)

  3. #18

    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    9.007
    Danke (erhalten)
    4204

    Leica Tempus

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Gell, du hast noch nie mit einem Rotpunkt gejagt?...
    Da irrst Du Dich!

    Es hat mich mit dem Blaser Hit-Point nur nie wirklich überzeugt und das Bild war mir zu dunkel, besonders in dunklen Nadelholzbeständen bei bedecktem Himmel. Außerdem fand ich das dicke Gehäuse störend. Deshalb musste es wieder dem DJ-Zielfernrohr weichen.

    Ende Januar 2019 kann ich dann mehr über das Tempus im rauen DJ-Betrieb berichten - warten wir's mal ab.

    Deine Aufzählungen der Vorzüge des Aimpoint, insbes. die 5x bessere Wassertiefe und 50.000 Batteriestunden erinnern mich an meine Suche als Teenager nach den "optimalen Boxen" für meine Stereoanlage: da war ich auch fasziniert von Frequenzbereichen zwischen 5 und 35.000 Hz, obwohl das kein menschliches Ohr nutzen kann.
    An dieser Stelle müsst ihr euch einen pfiffigen lateinischen Spruch vorstellen!

  4. #19
    Avatar von cast
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    42.295

    Leica Tempus

    Es zeigt die technische Überlegenheit der Konstruktion, man benötigt es im Zivilleben nicht, aber es zeigt den Abstand zum Leica oder anderen.

    Das Hitpoint war noch nie ein Maßstab.

    Besorg die das Exos, da hast du ein Reddot bei einfacher Vergrößerung und ein normales DJ Glas mit den höheren Vergrößerungen.

    Der Preis ist allerdings abschreckend.

    Das neue Swaro versucht ja auch den Spagat, ist allerdings noch teurer. Bei deiner DJ Frequenz aber sicher kein Kriterium.
    Geändert von cast (12.06.2018 um 21:31 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •