Umfrageergebnis anzeigen: Ich habe Fuchsrüden beim Zutragen von Futter beobachtet/ zutragende Rüden erlegt.

Teilnehmer
56. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    18 32,14%
  • Nein

    38 67,86%
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 80
  1. #1

    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    193
    Danke (erhalten)
    0

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Wer hat schon mal zur Aufzuchtzeit fütternde Rüden beobachtet, hat vielleicht schon mal einen Rüden erlegt, der Futter zutrug?

    Ich bitte um ehrliche Antworten.

  2. #2
    WuH Moderator
    Registriert seit
    Jan 2001
    Beiträge
    9.550
    Danke (erhalten)
    61

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Wie soll man denn zwei Fragen per Umfrage mit einem Ja oder Nein beantworten?
    "Zu jener Zeit, da ich als Jäger den Kreis Shisdra durchstreifte, begegnete mir im Feld ein Kalugaer Gutsbesitzer namens Plutykin, ein leidenschaftlicher Jäger und daher vorzüglicher Mensch." (Iwan Turgenjew, Aufzeichnungen eines Jägers)

  3. #3
    Guest

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Zitat Zitat von bob57
    Wer hat schon mal zur Aufzuchtzeit fütternde Rüden beobachtet, hat vielleicht schon mal einen Rüden erlegt, der Futter zutrug?

    Ich bitte um ehrliche Antworten.

    Robert, du hast schon besser gezündelt...

    Stelle mir bildlich vor, wie Hubertus Weidmann am Hochsitz sitzt und zuschaut, wie ein kapitaler Rüde mit einem Kitz oder Junghasen im Fang zum Bau trottet und dort seinen Festbraten artig an die Jungfüchse ausgibt...



    Gleich kommt aber Nutte Ria und erklärt uns, das hätte sie tausendmal schon gesehen...

    Varminter

  4. #4

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    2.741
    Danke (erhalten)
    26

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Zitat Zitat von Varminter
    Stelle mir bildlich vor, wie Hubertus Weidmann am Hochsitz sitzt und zuschaut, wie ein kapitaler Rüde mit einem Kitz oder Junghasen im Fang zum Bau trottet und dort seinen Festbraten artig an die Jungfüchse ausgibt...
    dto.

    Es muss aber noch hinzugefügt werden, dass der Magen untersucht werden muss. Vielleicht dient dessen Inhalt als Welpenfutter, für den Eigenbedarf oder, oder ... Fragen über Fragen

    Edith: Guter Anlass, um die ganzen Nicks zu reaktivieren.
    Waidmannsheil
    Geradezugrepetierer
    Blaser R93 Auffangstation e.V.
    „Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen." Dieter Hildebrandt

  5. #5
    WuH Moderator
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    10.421
    Danke (erhalten)
    43

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    sowas könnte man uU schon beobachtet haben,aber der Altfuchs ist ja zu schonen,wie soll ich da Rüde und Fähe auseinanderhalten???? :
    Beim Jagen lernt man nie aus....

  6. #6

    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    305
    Danke (erhalten)
    2

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Ich habe schon gesehen, wie zwei Fuchsrüden Futter den selbständigen Fuchswelpen zugetragen hatten.
    Die Fähe wurde mit einem Jungfuchs ca. 500 m vom Bau erlegt. Sie war bekannt weil sie einen Stummelschwanz hatte und am Bau mit den Welpen gesehen wurde. Später siedelten die Welpen unter einen Strohballenstapel um. Hier trug dann ein Rüde der den Rechten Vorderlauf schonte den Welpen Futter zu. Der wurde dann später auch erlegt und daher; ein Rüde. So und jetzt Kommts: Ein zweiter Rüde nahm die Welpen mit auf die Jagd. Sie wurden im Umkreis von 500-800 m um den Bau beim Bockansitz beobachtet. Auch dieser Altfuchs wurde erlegt und es war auch ein Rüde.

    Ich möchte behaupten daß zwei Rüden nach dem Abschuß der Fähe den Welpen noch zugetragen haben. Warum weiß ich sowieso nicht. Die Welpen waren fast so groß wie die Fähe die von der Aufzucht der Welpen her stark abgekommen war.

    Kann es sein daß die Welpen wenn sie schon getrennt mehrere hundert meter auf Jagd gehen und schon so groß sind sich immer noch Futter zutragen lassen?
    Kayetan,der immer eine Kugel im Lauf hat...

  7. #7
    WuH Moderator
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    10.421
    Danke (erhalten)
    43

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Alte Bücher berichten(nagelt mich nicht fest,aber ich glaube es war Frieß)daß der Bettelruf der hungrigen Welpen den oder auch mehrere Rüden veranlasst,Fraß zuzutragen.
    Beim Jagen lernt man nie aus....

  8. #8

    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    1.547
    Danke (erhalten)
    1

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Ich habe noch nie einen Rüden Frass zutragen sehen, dass heißt aber noch lande nicht das sie es nicht tun. Die tatsache das ich das noch nie gesehen habe, könnte aber auch damit zusammen hängen, dass in den Revieren in denen ich regelmäßig jage keine Gehecke joch kommen. Von daher sehe ich von 28.02- ca. 01.06 auch so gut wie nie n Fuchs im Revier.
    WH Paul
    Artenschutz ist ohne Predatorenkontrolle denkbar, aber nie erfolgreich!

  9. #9

    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    305
    Danke (erhalten)
    2

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Sie wurden an der Strohburg deshalb auch nicht erlegt, um zu erfahren, wer trägt jetzt Futter zu.
    Fähe war bekannt durch Stummelrute!
    1. Rüde war bekannt durch schonen des Rechten Vorderlaufes!
    So dann war es interessannt wer trägt jetzt zu?
    Und siehe wieder ein Rüde!
    Kayetan,der immer eine Kugel im Lauf hat...

  10. #10
    Avatar von Claas
    Registriert seit
    Feb 2002
    Wohnort
    Ostfriese Lever dood as Slaav
    Beiträge
    2.180
    Danke (erhalten)
    71

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    So ist es bei uns auch.

    Übrigens trägt der Rüde sicher nicht nur den eigenen Welpen Futter zu sondern wenn er es macht jedem Welpen.

  11. #11
    Avatar von colchicus
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    2.789
    Danke (erhalten)
    318

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Bei Fuchspopulationen in hoher Dichte tragen ja auch "nichtführende" Tanten Fraß zu. Wenn es nach den Beutegreiferheiligenscheinverleihern ginge, dürfte ja kein Fuchs erlegt werden, ist ja jeder wichtig. Wo fangen wir an und wo hören wir auf?
    Tatsache ist der Rüde oder auch andere Füchse trägen Fraß zu, ergo auch die Tante.
    Wozu ist das gut im Sinne der Veranstalters? Dass möglichst viele Welpen durchkommen, denn der Lebensraum könnte ja aus der Sicht des Fuchses eine noch höhere Dichte "vertragen". Also auch mal aus dem Blickwinkel des Fuchses die Sache betrachten!
    Die Kernfrage ist aber folgende: Ist der Rüde zur erfolgreichen Aufzucht eines Geheckes unbedingt notwendig, d. h. kommt das Geheck nicht ohne ihn hoch? Bei dem Nahrungsangebot im Superbiotop den unsere Füchse ja überall haben, sage ich nein, er ist es nicht! Warum soll jeder Schwächling im Wurf groß werden um dann vielleicht an Räude zu krepieren? Der Schwächling wird übrigens schnell im eigenen Geschwisterkreis "verwertet" (bei erlegten Jungfüchsen schon öfters erlebt)
    Hier wird dem Rüden in unserer zur Zeit geltenden grenzenlosen Räubersympathie einfach eine Stellung verpasst, die ins Weltbild passt, nur dass kein Fuchs zu viel geschossen wird, sonst nichts!
    Beutegreifer machen einfach in unserer Kulturlandschaft alles richtig und wollen für uns als Bewahrer dieser Landschaftsform nur das Beste.
    Jedes noch so fadenscheinige Argument wird gerne verwendet, wenn man etwas mehr rosarot in die Brille bekommt.
    Sorry mir steht nicht irgendein diesbezügliches Studium bei meiner Denkweise im Wege, mich hat nicht irgend ein Chefideologe eingelullt. Ich hatte auch keinen Raubwildhasser als jagdlichen Ziehvater. Ich habe nie irgendwelche Studien über das Fließgleichgewicht von Luchs und Schneeschuhhasen auf Deutschland übertragen. Ich habe nur genau beobachtet was da draußen abgeht, nicht mehr und nicht weniger. Leider deckt sich das in vielen Fällen nicht mit dem, was uns da so alles vorgesetzt wird.
    Wie schon hier gesagt wurde, bei den Pflanzenfressern ist man da nicht zimperlich. Das einzelne Kitz das den Winter nicht überlebt weil es eben keine Überlebenstrategien lernen konnte, ist ja gut weg.
    Hier soll die natürliche Auslese greifen.
    So liebe Ökos jetzt könnt Ihr loslegen, ich geh Fuchsjagern!
    Man wird bei der Niederwildhege nicht für gute Vorsätze belohnt, sondern fürs Durchhalten!

  12. #12
    Guest

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Zitat Zitat von colchicus
    Bei Fuchspopulationen in hoher Dichte tragen ja auch "nichtführende" Tanten Fraß zu. Wenn es nach den Beutegreiferheiligenscheinverleihern ginge, dürfte ja kein Fuchs erlegt werden, ist ja jeder wichtig. Wo fangen wir an und wo hören wir auf?
    Tatsache ist der Rüde oder auch andere Füchse trägen Fraß zu, ergo auch die Tante.
    Wozu ist das gut im Sinne der Veranstalters? Dass möglichst viele Welpen durchkommen, denn der Lebensraum könnte ja aus der Sicht des Fuchses eine noch höhere Dichte "vertragen". Also auch mal aus dem Blickwinkel des Fuchses die Sache betrachten!
    Die Kernfrage ist aber folgende: Ist der Rüde zur erfolgreichen Aufzucht eines Geheckes unbedingt notwendig, d. h. kommt das Geheck nicht ohne ihn hoch? Bei dem Nahrungsangebot im Superbiotop den unsere Füchse ja überall haben, sage ich nein, er ist es nicht! Warum soll jeder Schwächling im Wurf groß werden um dann vielleicht an Räude zu krepieren? Der Schwächling wird übrigens schnell im eigenen Geschwisterkreis "verwertet" (bei erlegten Jungfüchsen schon öfters erlebt)
    Hier wird dem Rüden in unserer zur Zeit geltenden grenzenlosen Räubersympathie einfach eine Stellung verpasst, die ins Weltbild passt, nur dass kein Fuchs zu viel geschossen wird, sonst nichts!
    Beutegreifer machen einfach in unserer Kulturlandschaft alles richtig und wollen für uns als Bewahrer dieser Landschaftsform nur das Beste.
    Jedes noch so fadenscheinige Argument wird gerne verwendet, wenn man etwas mehr rosarot in die Brille bekommt.
    Sorry mir steht nicht irgendein diesbezügliches Studium bei meiner Denkweise im Wege, mich hat nicht irgend ein Chefideologe eingelullt. Ich hatte auch keinen Raubwildhasser als jagdlichen Ziehvater. Ich habe nie irgendwelche Studien über das Fließgleichgewicht von Luchs und Schneeschuhhasen auf Deutschland übertragen. Ich habe nur genau beobachtet was da draußen abgeht, nicht mehr und nicht weniger. Leider deckt sich das in vielen Fällen nicht mit dem, was uns da so alles vorgesetzt wird.
    Wie schon hier gesagt wurde, bei den Pflanzenfressern ist man da nicht zimperlich. Das einzelne Kitz das den Winter nicht überlebt weil es eben keine Überlebenstrategien lernen konnte, ist ja gut weg.
    Hier soll die natürliche Auslese greifen.
    So liebe Ökos jetzt könnt Ihr loslegen, ich geh Fuchsjagern!
    Der übliche bei dieser Frage zu erwartende Müll!

    Daß sich der territorilae Rüde an der Aufzucht seiner Welpen beteiligt, dürfte nicht erst durch D. Macdonald hinreichend bewiesen und bekannt sein.
    Daß der Altfuchs per se in der Aufzuchtzeit stets von der Jagd zu verschonen ist, ist in diversen Gesetzen (und das aus gutem Grunde) festgelgt, ich rede da ausdrücklich nicht nur von §22BJG.
    Daß es darüberhinaus äußerst schwierig ist, Rüde von Fähe zu unterscheiden, sollten zumindest die praktizierenden Jäger wissen.
    Daß das heben des Hinterbeines beim pinkeln nicht unweigerlich auf Rüde hinweist, sondern auch von markierenden (da territorialen) Fähen praktiziert wird, sollte darüber hinaus auch jedem Besitzer einer Hündin nicht fremd sein.

    Zur Frage: Ja, ich beobachte solches Verhalten fast jedes Jahr.
    ausschlaggebend ist unter anderem, daß die Welpen auch von dem territorialen Fuchs sind.
    Wer im Mai öfters mal an Heckbauten sitzt, sei es zum fotografieren, jungjägern Füchse zu zeigen, zu Verhaltnsstudien oder einfach nur, weil es so schön ist, wird das öfters beobachten. Wer dort Welpen erschiesst, natürlich eher nicht.

  13. #13

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    2.741
    Danke (erhalten)
    26

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Fazit: Kreischsäge züchtet als Freizeitforscher und Hobbyverhaltensbiologe auch Füchse.
    Waidmannsheil
    Geradezugrepetierer
    Blaser R93 Auffangstation e.V.
    „Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen." Dieter Hildebrandt

  14. #14

    Registriert seit
    Jan 2006
    Wohnort
    Altmark/Greifswald
    Beiträge
    297
    Danke (erhalten)
    0

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    Ich muss Kreissäge recht geben.
    Ich weiß ja nicht, wir ihr euch diffiniert, ich sehe mich als Jäger nicht nur als Töer, sondern zu aller erst als aktiver Naturschützer!
    Und da der Fuchs genauso zum Revier gehört, wie das Reh, schieße ich auch nicht auf jeden Fuchs den ich irgendwie sehe. E wird von mir genauso waidgerecht erlegt, wie anderes Wild, sprich ab einer bestimmten Entfernung ist einfach schluss. Genauso in der Zeit der Aufzucht. deswegen bejage ich auch keine Fuchswelpen, sondern beobachte bloß und lerne ihr verhlaten um es nachher vielleicht einmal zu gebrauchen.
    Ich muss dazu sagen, ich jage nicht in einem niederwildrevier und ob ich nun 2 oder 3 Hasen im Jahr schieße, das ist mir egal, dafür sehe ich leiber mal nen schönen Fuchs
    Erst die Hege, dann das Vergnügen!
    F.H.
    http://up.picr.de/4106270.gif

  15. #15

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    2.741
    Danke (erhalten)
    26

    Umfrage: Fütternde Fuchsrüden

    @ Gabor

    Was macht dich in diesem Zusammenhang zum Naturschützer, weil du den Jagdschein besitzt, gern Tiere beobachtest und z.B. nur die Hasen schießt, die du waidgerecht erlegen kannst?
    Waidmannsheil
    Geradezugrepetierer
    Blaser R93 Auffangstation e.V.
    „Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen." Dieter Hildebrandt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •