Seite 70 von 70 ErsteErste ... 2060686970
Ergebnis 1.036 bis 1.045 von 1045
  1. #1036
    Avatar von Fuhnejäger
    Registriert seit
    Oct 2016
    Wohnort
    Anhalt/Fuhneaue
    Beiträge
    347
    Danke (erhalten)
    494

    Reviergestaltung im Niederwildrevier

    Da nun die Brut und Aufzuchtzeit größtenteils rum ist hab ich mal angefangen in unsere "Riesenbrache" etwas Struktur reinzubringen.
    Die Flächen sind so etwa 100qm und dazwischen lass ich ebenso große Streifen stehen.
    Wir haben dieses Jahr unvorstellbar viele Grashüpfer. Hab noch nie so viele gesehen. Bei jedem Schritt im Gras springen 20-50 Stück weg. Die Fasane wird's freuen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #1037

    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    3.546
    Danke (erhalten)
    265

    Reviergestaltung im Niederwildrevier

    Herbst ist Pflanzzeit !

    Für die Freunde der Unterpflanzungen im Fasanenrevier.

    Es kann sich auch die gewöhnliche Mahonie ( Mahonia aquifolium) anbieten. Sie hat ähnliche stachelige Blätter wie der Ilex und ist das ganze Jahr hindurch grün. Sie verträgt Schatten und Sonne.

    Vorteil: pflegeleicht , niedrig wachsend und blüht schon ab März (!!) bis in den späteren Frühling hinein. Es tummeln sich gerne Hummeln und andere Nektar- und Pollensucher an den Blüten.

    In einem Faltblatt des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ( Stand: April 2014) wird sie auch als bienenfreundliche Pflanze empfohlen.

    Da die Pflanze nicht einheimisch ist, bitte in Gärten pflanzen. Im Münsterland grenzen ja manche Gärten in Dorflage ans Fasanenrevier














    Wildbiologie: Falls überhaupt, sollte Brutdeckung für das Rebhuhn frühestens erst Ende August gemäht oder gemulcht werden, wegen später Nachgelege.


  3. #1038
    Avatar von colchicus
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    3.848
    Danke (erhalten)
    2317

    Reviergestaltung im Niederwildrevier

    IMG_2132.jpg

    Am 20.8. hab ich dieses Foto gemacht und hier reingestellt. Die Buntbrache stand auf einem widerrechtlich plattgemachten Feldrain (sog. Ranken). Dachte die bleibt stehen so als Ausgleich, falsch gedacht?

    Unbenannt.jpg

    Übers Wochenende ist das hier daraus geworden. Buschgruppe komplett beseitigt, einschließlich dem Hochsitz. Heute früh dann erste Anzeige gegen einen Jagdgenossen in meinem Jägerleben.
    Feldrain platt gemacht vor 2 Jahren, Hecke gerodet, jetzt letzte Buschgruppe gerodet vor dem 1. Okt. Bin gespannt was rauskommt. Heute früh Untere Naturschutzbehörde, Polizei und AELF.
    Man wird bei der Niederwildhege nicht für gute Vorsätze belohnt, sondern fürs Durchhalten!

    Der Unterschied zwischen einen guten und schlechten Tag ist oft nur ein Fuchs.

  4. #1039
    Avatar von Wautzebautz
    Registriert seit
    Mar 2008
    Wohnort
    Südwestliches Emsland
    Beiträge
    4.993
    Danke (erhalten)
    494

    Reviergestaltung im Niederwildrevier

    Schöner Mist !

    Der Hass der Landwirte auf jedes Stückchen Ödland oder Hecke ist einfach unglaublich ... aber natürlich auch von der Agrarpolitik so gewollt, da jeder qm, der nicht bewirtschaftet wird, aus der Förderung fällt.

    Das wird sich erst ändern, wenn die Agrarsubventionen nicht mehr für die beackerte Fläche, sondern für Hecken, Raine, Blühstreifen, Hegebüsche und Ödländereien bezahlt werden.
    Jagen ist viel mehr als Schießen

  5. #1040
    Avatar von colchicus
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    3.848
    Danke (erhalten)
    2317

    Reviergestaltung im Niederwildrevier

    Bis zu 20 % Landschaftselemente - und das ist ne Menge - sind förderunschädlich. D. h. er hat bezüglich der Betriebsprämie keine Einbußen. Es geht um ein bisschen Grünlandnutzung, nach Abzug der Maschinenkosten bleibt vielleicht ein einstelliger Eurobetrag übrig. Wegen der Hanglage bekommt er dort auch keine Ausnahmeregelung vom Umbruchverbot. Wiese ist eigentlich bei uns nicht viel wert. Die Beseitigung ist eigentlich durch nichts zu begründen. Der Senior hat uns vorgeschlagen, er würde den Hegebusch gegen eine jährliche Zahlung von 50 Mark !!!! weiterhin dulden, damit auch den Hochsitz und die integrierte gezäunte Flugwildfütterung. Nun, die Insider hier wissen wie der Aderlass bei Verstößen gegen die CC-Regeln ausschaut. Jetzt wird es richtig teuer. Mal sehen was bezüglich des Diebstahls rauskommt. UNB wird für Rodung noch in der Schutzzeit tätig. Da wäre ich nicht so kleinlich, wenn mal ein Busch begründbar vorher weggeschnitten wird. Ja und der dicke Brocken kommt sicher vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.
    Man wird bei der Niederwildhege nicht für gute Vorsätze belohnt, sondern fürs Durchhalten!

    Der Unterschied zwischen einen guten und schlechten Tag ist oft nur ein Fuchs.

  6. #1041

    Registriert seit
    Apr 2008
    Wohnort
    dahoam
    Beiträge
    70
    Danke (erhalten)
    2

    Reviergestaltung im Niederwildrevier

    Tja was will mann dazu sagen .... Lass Dich nicht ärgern !

  7. #1042
    Avatar von colchicus
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    3.848
    Danke (erhalten)
    2317

    Reviergestaltung im Niederwildrevier

    Werde berichten wie es ausgegangen ist...
    Man wird bei der Niederwildhege nicht für gute Vorsätze belohnt, sondern fürs Durchhalten!

    Der Unterschied zwischen einen guten und schlechten Tag ist oft nur ein Fuchs.

  8. #1043
    Avatar von Mohawk
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    16.750
    Danke (erhalten)
    2900

    Reviergestaltung im Niederwildrevier

    Moin!

    Gibt es irgendeine andere Begründung als Geldgier oder Dummheit? Wenn nicht:

    Zitat Zitat von colchicus Beitrag anzeigen
    Die Beseitigung ist eigentlich durch nichts zu begründen.
    Ums Rechnen geht es da doch garnicht, da geht es "ums Primitiv". Solchen Leuten kommst du auch mit Argumenten nicht bei, denn die wollen eben auch den letzten € rausholen oder beseitigen, was ihrer Meinung nach wegmuss. Ich hoffe, das tut ihm weh und Du bleibst in Zukunft von dem verschont.

    Viele Grüße

    Joe
    Wissenschaftler suchen Antworten, nicht nur eine Entschuldigung, mit dem Denken aufhören zu können. (T. Pratchett)
    One who does not care is one who should not be. (Alice in Chains)
    μολὼν λαβέ
    Danke colchicus, Fuhnejäger haben sich bedankt

  9. #1044

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    435
    Danke (erhalten)
    77

    Reviergestaltung im Niederwildrevier

    Zitat Zitat von colchicus Beitrag anzeigen
    IMG_2132.jpg

    Am 20.8. hab ich dieses Foto gemacht und hier reingestellt. Die Buntbrache stand auf einem widerrechtlich plattgemachten Feldrain (sog. Ranken). Dachte die bleibt stehen so als Ausgleich, falsch gedacht?

    Unbenannt.jpg

    Übers Wochenende ist das hier daraus geworden. Buschgruppe komplett beseitigt, einschließlich dem Hochsitz. Heute früh dann erste Anzeige gegen einen Jagdgenossen in meinem Jägerleben.
    Feldrain platt gemacht vor 2 Jahren, Hecke gerodet, jetzt letzte Buschgruppe gerodet vor dem 1. Okt. Bin gespannt was rauskommt. Heute früh Untere Naturschutzbehörde, Polizei und AELF.


    Sorry wie bringt man ein querliegendes Bild hier wieder raus, auch wenn man es gelöscht hat?
    Der Streifen bestand leider schon zu einem Großteil aus Kanad. Goldrute.
    Aber nichtsdestotrotz Respekt.



    Einige verstehen nur diese Sprache.

    Guillermo

  10. #1045
    Avatar von colchicus
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    3.848
    Danke (erhalten)
    2317

    Reviergestaltung im Niederwildrevier

    Zitat Zitat von Guillermo Beitrag anzeigen
    Der Streifen bestand leider schon zu einem Großteil aus Kanad. Goldrute.
    Aber nichtsdestotrotz Respekt.



    Einige verstehen nur diese Sprache.

    Guillermo
    Servus, Du das ist keine Goldrute, sondern Rainfarn. Die Goldrute sehe ich auch nicht so problematisch, in den CZ-Revieren kommt sie häufig vor, ist zwar dominierend macht aber längst nicht die ganze Fläche zu wie der dort ebenfalls stark vorkommende Riesenbärenklau. In den nicht gemulchten Dauerbrachen gibt sie ganz gute lückige Struktur. Jungfasanen sind da immer drin.

    IMG_2768.jpg

    Diese Brache kenne ich nun schon über 5 Jahren, die Goldrute wird nicht weniger und nicht mehr. Im Vordergrund des Bildes auch übrigens auch der Rainfarn. Distelnester interessieren da niemand.
    Man wird bei der Niederwildhege nicht für gute Vorsätze belohnt, sondern fürs Durchhalten!

    Der Unterschied zwischen einen guten und schlechten Tag ist oft nur ein Fuchs.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •