Seite 109 von 115 ErsteErste ... 95999107108109110111 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.621 bis 1.635 von 1712
  1. #1621

    Registriert seit
    Nov 2012
    Wohnort
    Semmering-Wechsel-Region
    Beiträge
    586
    Danke (erhalten)
    316

    Arrow Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Banausen, die Silbernen kann man vorzüglich im Geschirrspüler sauber bringen....

  2. #1622
    Avatar von tømrer
    Registriert seit
    Jan 2013
    Wohnort
    Midtskog
    Beiträge
    1.529
    Danke (erhalten)
    2963

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    "Silberne" Revolver sind nicht so meins.

    Im Vergleich zu den herrlichen Stücken von swamphuhter kommen sie mir vor wie Spielzeug.

    SPIELZEUG?

    https://www.youtube.com/watch?v=2YqzKJgPtXs

    Du bist so gemein

    IMG_2920.jpg


    tømrer
    Der schlechteste Tag auf Jakt ist immer noch besser wie der Beste auf Arbeid
    Danke Herkulesdrilling, klb95, sip62, 222Rem, hoppenstedt haben sich bedankt

  3. #1623
    Avatar von AlbertanLuger
    Registriert seit
    Feb 2012
    Wohnort
    Albertan Rockies
    Beiträge
    4.371
    Danke (erhalten)
    887

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Stainless hat Viele vorteile. Besonders wenn man die Waffe viel zieht und schiesst.
    Daimler der 624..
    Fast is good, but accurate is final - Wyatt Earp

    He who dies with the most toys Wins

    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulege
    Gustav von Rochow (1792-1847)
    Danke Herkulesdrilling haben sich bedankt

  4. #1624
    Avatar von Yumitori
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    8.111
    Danke (erhalten)
    3750

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Zitat Zitat von AlbertanLuger Beitrag anzeigen
    Stainless hat Viele vorteile. Besonders wenn man die Waffe viel zieht und schiesst.
    Daimler der 624..
    Moin,

    unbedingte Zustimmung - dennoch bin ich immer noch nicht sicher, ob der Carbonstahl nicht thermisch belastbarer ist.
    Vor 5 oder 6 Jahren war ich mit einem Bekannten, der passionierter Sportschütze ist, auf dem Schießstand und er ließ fliegen, was aus seinem 686 plus raus ging.
    Nach etwa 50 oder 60 Schuss (am Stück) wurde die Trommel nicht mehr sauber verriegelt, sie kippte nach dem Beladen bzw dem ersten Schuss wieder ein Stück raus.
    Ich kannte das Phänomen eigentlich nur aus den amerikanischen Zeitschriften und bei der .44 Magnum.
    Das gleiche "Belastungskonzept" mit seinem alten Korth, aber alles blieb, wie es sein sollte.
    Klar, man macht nicht so oft 10 oder 12 Trommeln am Stück ohne Pause leer - aber ich bin schon nachdenklich geworden... .

    Meinem 696 (.44 Special) hab' ich das auch mal zugemutet, aber die "dicke Berta" war nach 50 Schuss nicht mal wirklich heiß... .

    Ach so - mein alter Chiefs Special (Modell 36, 3") hat ebenfalls keine Mucken gezeigt.
    Wahrscheinlich hat man heute die Fertigung des "rostfreien" Stahles soweit optimiert, dass keine Probleme mehr auftauchen - aber wirklich wissen... ?
    Respektvoll mit
    Waidmannsheil

    Y u m i t o r i
    Es lebe die Freiheit - Molon labe -
    "In a civilized and cultivated Country, wild animals continue to exist at all when preserved by sportsmen" (Theodore Roosevelt)
    "Werte kann man nicht lehren, sondern nur vorleben" (Viktor Frankel)
    "Suum cuique" - jedem das, was ihm zusteht...
    Danke hoppenstedt haben sich bedankt

  5. #1625
    Avatar von cast
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    40.797

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Stainless ist praktisch, schöner ist imo ein schwarzer.

    Bei einer KW, bei einer Büchse, die ganz anderen Belastungen ausgesetzt ist, ist mir stainless lieber.

  6. #1626
    Avatar von saujaeger1
    Registriert seit
    Mar 2007
    Wohnort
    Wetterau
    Beiträge
    633
    Danke (erhalten)
    460

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Zitat Zitat von Yumitori Beitrag anzeigen
    Moin,

    unbedingte Zustimmung - dennoch bin ich immer noch nicht sicher, ob der Carbonstahl nicht thermisch belastbarer ist.
    Vor 5 oder 6 Jahren war ich mit einem Bekannten, der passionierter Sportschütze ist, auf dem Schießstand und er ließ fliegen, was aus seinem 686 plus raus ging.
    Nach etwa 50 oder 60 Schuss (am Stück) wurde die Trommel nicht mehr sauber verriegelt, sie kippte nach dem Beladen bzw dem ersten Schuss wieder ein Stück raus.
    Ich kannte das Phänomen eigentlich nur aus den amerikanischen Zeitschriften und bei der .44 Magnum.
    Das gleiche "Belastungskonzept" mit seinem alten Korth, aber alles blieb, wie es sein sollte.
    Klar, man macht nicht so oft 10 oder 12 Trommeln am Stück ohne Pause leer - aber ich bin schon nachdenklich geworden... .

    Meinem 696 (.44 Special) hab' ich das auch mal zugemutet, aber die "dicke Berta" war nach 50 Schuss nicht mal wirklich heiß... .

    Ach so - mein alter Chiefs Special (Modell 36, 3") hat ebenfalls keine Mucken gezeigt.
    Wahrscheinlich hat man heute die Fertigung des "rostfreien" Stahles soweit optimiert, dass keine Probleme mehr auftauchen - aber wirklich wissen... ?
    Ich schieße im BDMP, je nach Disziplin, die Woche zwischen 100-200 Schuß .38/.357 mit meinem M66.
    Ich hatte noch nie ein Problem. Nur hinterher beim reinigen
    Waidmannsheil und fette Beute

    Gruß
    Jo
    Danke Yumitori, klb95 haben sich bedankt

  7. #1627

    Registriert seit
    Dec 2012
    Beiträge
    187
    Danke (erhalten)
    458

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Servus zusammen,

    Ich mag Edelstahl

    IMG_20180113_185559.jpg

    Leider ist mir beim letzten Mal schießen passiert das die Patronen nicht immer gezündet haben.
    Es war nicht immer die gleiche Kammer und ich habe verschiedene mun. Versucht. An was könnte das liegen? Feder zu schlapp?

    Gruß Peter
    Danke MiLa, hoppenstedt haben sich bedankt

  8. #1628
    Avatar von Wheelgunner_45ACP
    Registriert seit
    Sep 2015
    Wohnort
    Dahoam in Bayern
    Beiträge
    1.158
    Danke (erhalten)
    592

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Schau mal nach der Spannschraube für die Schlagfeder. Gerne wird versucht, darüber das Abzugsgewicht für den DA zu regulieren. Die immer ganz anziehen! Wer am DA- Gewicht was beeinflussen will, soll/ kann die Schlagfeder SCHMALER (nicht Dünner!!) schleifen oder einen kompletten Feder- Kit von Wolf verbauen. SA wird über die Winkel der Rasten beeinflusst, Rebound- Feder ist an beiden Abzugsgewichten beteiligt. Gerade die Rastenwinkel sind nur was für Profis, da gibt es spezielle Hilfswerkzeuge dafür. Da die Härtung an der Stelle auch ganz dünn ist, nix für die Schrupp- Feile
    Geändert von Wheelgunner_45ACP (13.01.2018 um 20:40 Uhr)
    Norbert

    Hier ein Zitat des englischen Sozialphilosophen John Ruskin: "Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zuwenig zu bezahlen. Wenn wir zuviel bezahlen, verlieren wir etwas Geld, das ist alles. Wenn wir dagegen zu wenig bezahlen, verlieren wir manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten"
    Danke klb95, hoppenstedt haben sich bedankt

  9. #1629

    Registriert seit
    Dec 2012
    Beiträge
    187
    Danke (erhalten)
    458

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Merci dir werd ich Mal nachschauen wenn ich daheim bin.

  10. #1630

    Registriert seit
    Feb 2001
    Beiträge
    11.738
    Danke (erhalten)
    607

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Zitat Zitat von klb95 Beitrag anzeigen
    Merci dir werd ich Mal nachschauen wenn ich daheim bin.
    Und immer schön die weichen Zündis von FEDERAL verladen!

    basti
    "Ein richtiger Grüner ist erst dann glücklich, wenn er jemandem etwas verbieten kann."
    Danke AlbertanLuger, klb95 haben sich bedankt

  11. #1631

    Registriert seit
    Dec 2012
    Beiträge
    187
    Danke (erhalten)
    458

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Merci für den Tipp.

    Aber bei den 10 Schuss die ich im Schnitt pro Jahr mit dem Ding mach Lohnt das selber stopfen nicht.

    Gruß und wmh

  12. #1632

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    626
    Danke (erhalten)
    245

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    "Silberne" Revolver sind nicht so meins.

    Im Vergleich zu den herrlichen Stücken von swamphuhter kommen sie mir vor wie Spielzeug.

    Ging mir auch immer so. Das hat sich mit dem Kauf eines Ruger New Model Blackhawk Kaliber 45 Colt in stainless dann aber schnell geändert.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von ElmerFudd (15.01.2018 um 08:57 Uhr)

  13. #1633
    Avatar von spitz44
    Registriert seit
    Aug 2007
    Wohnort
    Turn Mountain
    Beiträge
    1.510
    Danke (erhalten)
    880

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Mir ist eigentlich Wurscht, ob stainless oder brüniert. Wenn ich das Teil tagein tagaus im Holster trage wird stainless die Wahl sein. Aktuell suche ich einen S&W Kal. .38Spec mit 6" zum Scheiben lochen. Der darf dann natürlich schwarz oder blau sein...
    Gruß-Spitz
    Dii non auxilium!

  14. #1634
    Avatar von cast
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    40.797

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Ging mir auch immer so. Das hat sich mit dem Kauf eines Ruger New Model Blackhawk Kaliber 45 Colt in stainless dann aber schnell geändert
    Stainless bei einem SA geht NOCH weniger.
    Wir reden ja nicht davon was praktisch ist, sondern was gefällt.

    Schau dir doch mal die pre-29 von @swamphunter an, da kann doch so ein praktischer Stainless Revolver nicht mal ansatzweise mithalten.

  15. #1635
    Avatar von Mohawk
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    18.187
    Danke (erhalten)
    4235

    Smith & Wesson Fan-Gruppe

    Moin!

    Wenn das Ding für die Vitrine beschafft wird ist es egal, ob der blau, schwarz oder mit "Goldkante" als Einlegearbeit daher kommt. Wird der oft und unter miesen Witterungsbedingungen zugriffsbereit geführt und nicht unter den Klamotten versteckt, dann ist heutzutage Stainless das, was dem Praktiker gefällt. Andere weichen aus auf Joghurtbecher, aber hier geht es ja um Revolver.

    Viele Grüße

    Joe
    Wissenschaftler suchen Antworten, nicht nur eine Entschuldigung, mit dem Denken aufhören zu können. (T. Pratchett)
    One who does not care is one who should not be. (Alice in Chains)
    μολὼν λαβέ
    Danke spitz44, AlbertanLuger, tømrer haben sich bedankt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •