Unvergütete Germaniumlinsen haben wegen des größeren Dichteunterschiedes zu Luft noch wesentlich höhere Reflexionsverluste als solche aus Glas.
Deswegen werden die Wärmebild-Objektive üblicherweise breitbandvergütet, um die Transmission zu verbessern und Geisterbilder zu verhindern.
Diese ionengesputterten mehrschichtigen Vergütungen haften sehr fest auf den Linsenoberflächen, anders als die damals noch aufgedampften Glas-Entspiegelungen der allerersten Generationen.
Unzerstörbar sind sie allerdings auch nicht.