1 Nachtsichtgerät für unterschiedliche Optiken?

Anzeige
Registriert
19 Jan 2016
Beiträge
17
Hallo,

gibt es eigentlich ein Nachtsichtgerät (Restlicht,Digital oder Wärme), das man auf unterschiedlichen Optiken benutzen kann?

in meinem Fall ein 56 und 52 Glas.
Okularlösungen fallen raus, da beim 52 Glas nur Max. 1,5 cm Platz für ein Adapter wäre und ich
denke mal das dürfte zu knapp sein.

Könnte man sowas mit dem FN455, aufgrund des Bajonettverschluss realisieren?

Bei den Vorsatzgeräten, die ich mir bis jetzt angesehen habe wurden Adapter immer über ein Gewinde befestigt.
das macht bei unterschiedlichen Objektivdurchmessern natürlich keinen Sinn.

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
22 Aug 2012
Beiträge
1.692
Einer für alle geht nur mit Okular.
Ein Vorsatzgerät muss man immer einschießen.
Mit dem Nitesite geht es, muss man aber mögen, das Konzept.
 

MSP

Registriert
4 Mrz 2014
Beiträge
327
Ich nutze mein Nitehog Vorsatzgerät über 3 verschiedene Rusan Adapter an 3 Waffen/Optiken. Wechsel innerhalb von 2 Minuten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 16028

Guest
Okularlösungen fallen raus
(y)(y)(y) auch, wenn einige es sich versuchen immer wieder schönzureden ich sehe es genauso wie du das Pard ist so ziemlich die schlechteste Lösung.
Aber es wird nix anderes übrig bleiben. Denn Objektiv Vorsätze müssen eingeschossen werden individuell auf das ZF da ist das Pard wieder voll im Vorteil. ABER das 455 bietet 4 Profile die hinterlegt werden können von daher würde es funktionieren, wenn am Objektive mehr wie die 15mm zur Verfügung stehen für den Adapter. Mit den 15mm ist das schon sehr knapp aber probieren geht über studieren.
 
Registriert
29 Jan 2017
Beiträge
1.838
Mein Nitehog trifft auf 2 Büchsen 3006 und 9,3x62 beide mit Swaro Z8i ohne Trefferabweichung , mit einer anderen Büchse auch auch mit einem Z8i hat es 20cm Abweichung .

Nutze es eigentlich immer mit der gleichen Büchse.
 
Registriert
19 Jan 2016
Beiträge
17
Erstmal danke für, die schnellen Antworten.

zum verdeutlichen nochmal, für,Okular ist an dem Zeiss Variopoint nur ca. 1,5 cm Platz. Deswegen denke ich das Part und co, eher nicht passen wird. Lasse mich aber gern eines besseren belehren.

Auf der Objektivseite ist genug Platz, da stört nichts. Halt 2 verschiedene Durchmesser.

@MSP schraubst Du das dann um? Also Jedes mal den anderen Adapter
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.078
Deshalb habe ich dir ja die Bilder eingestellt. Der Adapter ist hauchdünn.
Bei fast allen Waffen ist allerings hinten sehr viel Platz, daher wundert mich die enge.
 
Registriert
19 Jan 2016
Beiträge
17
Das Zeiss Variopoint hat die Leuchtpunkteinheit vorne am Okular.
nicht wie das Z6i sondern wie ein Turm.
Also erst die Dioptrieneinstellung mit einem etwas dickeren Gummiring und dann wo diemfeste Tube anfängt ca. 1,5 bis zum Turm
ich sehe aber nirgends im Netz wieviel Pard vorgibt an Platz.
Könnte morgen mal nen Bild einstellen, da wird es deutlicher.
1602197719424.jpeg
nicht meins aber so schaut’s aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26 Mai 2004
Beiträge
1.928
Also erst die Dioptrieneinstellung mit einem etwas dickeren Gummiring und dann wo diemfeste Tube anfängt ca. 1,5 bis zum Turm
ich sehe aber nirgends im Netz wieviel Pard vorgibt an Platz.
Die Original Anforderung geht nur mit Okularlösung (Pard, Firefly, Restlicht) oft genug genannt) oder auf jeder Büchse eingeschossene Profile mit den Vorsatzgeräten.
Es gibt für das Pard entsprechende Adapter für Zeiss und Swaro etc. Neben dem Pard gibt es noch diverse Röhrenlösungen wo die Verbindung nur ein Gummiadapter ist und auch das würde mit dem gut Zeiss funktionieren wenn man weiß wie.
 
Registriert
18 Apr 2019
Beiträge
1.167
Moin, habe seit Jahren ein JSA Gen2plus (das entspricht den Dipol 34) mit Rusanadapter und verschiedenen Füllringen. Treffpunktabweichung Null! Prüfen kann mann das ganz einfach: Waffe fest einspannen, auf in 100m entferntes Ziel ausrichten, Gerät aufstecken und Ich sehe kein Unterschied! Nein auch nicht durch das höhere Gewicht! Wmh
 
Registriert
30 Sep 2009
Beiträge
143
Da ja für Jäger mittlerweile die Montage von Vorsatzgeräten direkt an der Waffe möglich ist (vgl. BKA "Merkblatt zu Nachtsichtvor- und Nachtsichtaufsätzen" Nr. 3.2), sind Nachtsichtgeräte mit Röhre für verschiedene Optiken grundsätzlich geeignet, sofern die Montagen (NSG und Optik) dafür sorgen, dass die optische Achse bei Tag- und Nachtsichtoptik identisch ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18 Apr 2019
Beiträge
1.167
Ergänzung: Das manche Vorsatzgeräte eingeschossen werden müssen liegt daran das sie nicht auf dem Kollimator eingestellt wurden (laut Herrn Schulz von JSA), meines hatte sich mal verstellt, eingeschickt und wieder gut!
 

MSP

Registriert
4 Mrz 2014
Beiträge
327
Erstmal danke für, die schnellen Antworten.

zum verdeutlichen nochmal, für,Okular ist an dem Zeiss Variopoint nur ca. 1,5 cm Platz. Deswegen denke ich das Part und co, eher nicht passen wird. Lasse mich aber gern eines besseren belehren.

Auf der Objektivseite ist genug Platz, da stört nichts. Halt 2 verschiedene Durchmesser.

@MSP schraubst Du das dann um? Also Jedes mal den anderen Adapter
Genau. Ich schraube jedesmal den passenden Adapter ran. Funktioniert bei mir seit Jahren. Das ist ja der Witz an der Sache und macht den Preisunterschied bei Vorsatzgeräten aus: Es gibt Geräte, die sind Paralaxefrei. Da könnte man (theoretisch) das Gerät mit der Hand vor das Glas halten und die Treffer würden sitzen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
166
Zurzeit aktive Gäste
592
Besucher gesamt
758
Oben