16er NSI Muntion Mangelhafte Qualität

Registriert
3 Aug 2013
Beiträge
472
Moin

Nach langem suchen habe ich Sportmunition im Kaliber 16 gefunden. 2,4mm 28gr.

Leider habe ich das Problem, dass bei etwa 10% der Muntion meine Waffe nicht schließt. Hierbei scheint der Rand des Messingstoßbodens das Problem zu sein, er ist sehr ungleichmäßig und manchmal eben zu massig für meine Simson.
Bei anderer Muntion (jagdlich wie auch sportlich) hatte ich so etwas noch nie.


Ist euch ein solches Problem bekannt?

Wer ist der Importeur von NSI in Deutschland?

Bzw an wen kann ich mich wenden?


Vielen Dank für die Hilfe
 
Registriert
6 Mai 2009
Beiträge
424
Moin

Nach langem suchen habe ich Sportmunition im Kaliber 16 gefunden. 2,4mm 28gr.

Leider habe ich das Problem, dass bei etwa 10% der Muntion meine Waffe nicht schließt. Hierbei scheint der Rand des Messingstoßbodens das Problem zu sein, er ist sehr ungleichmäßig und manchmal eben zu massig für meine Simson.
Bei anderer Muntion (jagdlich wie auch sportlich) hatte ich so etwas noch nie.


Ist euch ein solches Problem bekannt?

Wer ist der Importeur von NSI in Deutschland?

Bzw an wen kann ich mich wenden?


Vielen Dank für die Hilfe
Du wirst die Munition doch irgendwo gekauft haben- kann Dir der Händler nicht helfen?
 
Registriert
20 Aug 2007
Beiträge
2.099
Versuchs mal hier:

Davon ab ist 16er Sportmunition, stahl und Blei, inzwischen doch passabel verfügbar!?

Bei bleihaltiger ist auch immer noch die Rottweil Fasan FF zu empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
19 Aug 2005
Beiträge
2.882
die nachkriegs suhler flinten waren für schönebeck munition ausgelegt und schrotpatronen haben nun mal einen wirklich großen spielraum in den maßen. die alte DDR fertigung war da eher am minmum vor allem im vergleich zu heutiger billigfertigung. das jede 10. patrone nicht passt zeigt dir ja das dieser hersteller es beim quetschen nicht so genau nimmt. das ist an sich kein problem wenn die patrone sonst schießt.
ich hatte das problem bei meiner 1957 gebauten 16ner adamy doppelflinte auch mit amerikanischen patronen.
was ist hier zu tun? das ausfräsen des randes im patronenlager wird mit einem extra fräser gemacht, von hand, war da selbst bei.
du suchst dir einen büchsenmacher der diesen fräser hat. das wird mit gefühl nachgerieben bis die patronen mit"übermaß" schließen. da liegt an sich kein fehler vor, die patronen sind ja CIP abgenommen. deine waffe wurde halt mal auf minimum gefräst für patronen mit geringerer toleranz. das ganze dauert 3 minuten und ist nach meiner kenntnis nicht beschußpflichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
3 Aug 2013
Beiträge
472
Muntion wurde aus einem Nachlass gekauft, wer sie damals verkauft hat kann ich nicht sagen.
Die Muntion ist aber nicht alt, sondern maximal 5 Jahre.

Ich werde Mal in Ahrensdorf anrufen
 
Registriert
21 Jun 2009
Beiträge
62
Und ich dachte schon es wäre ein Einzelfall. Bei meiner CZ-Flinte Poldi Elektro geht gar keine der NSI 16er Patronen rein, also ich meine die Flinte lässt sich nicht schließen, während meine Sauer Flinte und mein Sauer Drilling sich problemlos schließen lassen. Ist allerdings die Jagdmunition Standard mit 3,5mm. Alter ist auch ca. 5 Jahre. Ich bin jetzt am überlegen die Munition umzutauschen, oder eventuell für die CZ eigene Munition zu kaufen, da ich diese Waffe eigentlich am liebsten nütze. Grüße und Wmh!
 
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.785
Dann kann es nur eine Brünner ZP(Seitenschloss)Flinte sein.

WTO
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
14
Zurzeit aktive Gäste
79
Besucher gesamt
93
Oben