1911 er Fangruppe

Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
101
#1
Tag da es den Faden noch nicht gibt mach ich ihn mal auf.

Dies soll ein Faden für alle freunde und Nutzer der 1911er werden mit Hilfestellungen Tipps und Tricks zu den Handschmeichlern.
Ich liebe den satten Rums und noch angenehmen Rückstoß meines 1911er in 45ACP.

Ich komme mit dem in 45ACP besser zurecht als mit vielen neueren in 9 Para.

Der winkel des Griffstückes ist einfach klasse und der Griff ist auch nicht so klein un d Kurz wie bei vielen anderen KW.
Mfg Brumbär
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
101
#2
Schreibt ruhig auch was zu den guten Eissen ich hab nur ein günstiges Einstiegsmodell von Norincon den 1911 A1 funzt sehr gut.
Los Jungs und Mädels sacht was zu Euren usw.(y):cool:
 
Mitglied seit
16 Jan 2017
Beiträge
397
Gefällt mir
232
#4
Hier mein Astra Arms 1911 Daytona

Astra: Bei dieser Firma handelt es sich nicht um den bekannten spanischen Hersteller, sondern um die in der Schweiz wiederauferstandenen Astra-Arms SA mit Sitz in Sion (die Namensrechte wurden von einem Familienmitglied der ehemaligen spanischen Firmeninhaber gekauft).

Nach rund 300 bis 400 Exemplaren wurde die Produktion bereits wieder eingestellt.

image.jpeg
 
Mitglied seit
16 Jan 2017
Beiträge
397
Gefällt mir
232
#6
image.jpeg Da meine Astra Arms Daytona das "ordonnanzmässige" Schweizerwappen aufweist, habe ich damit spasseshalber auch schon ein Feldschiessen bestritten. Die Standaufsicht hat sich zwar etwas über diese Waffe gewundert, da ihm diese nicht bekannt war. Nachdem er aber das Schweizerwappen und die Einprägung CONFEDERATIO HELVETICA (eigentlich Confoederatio Helvetica) erblickte, liess er mich damit schiessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
6 Feb 2018
Beiträge
502
Gefällt mir
610
#8
Muss man ein "Kettenglied" haben?
Wenn die anatomische Abweichung von der Hardcorefraktion toleriert wird:
Peters Stahl Multikaliber .45 ACP mit 9 mm Para Wechselsystem (Ja, ich weiß, "Auto" und "Luger" und so.).
Läuft mit beiden Systemen gut und macht jede Menge Spaß!
 
Y

Yumitori

Guest
#11
Zum Gruße,
ich bekenne, ein Dummkopf gewesen zu sein:
Ich habe eine leicht getunte Officer's ACP besessen und über zwei Jahre hinweg an jedem Jagdtag geführt.
Zugunsten eines .357er Revolvers habe ich sie verkauft - so schön und gut der auch ist, es stimmt auch und gerade beim Fangschuss :Big bullets pinch big holes , let in a lot of air and out a lot of blood... .
Wenn die blöde Behördenlatscherei nicht wäre, ich würde mich um eine 1911, wahrscheinlich eine Combat Commander, bemühen.
W e n n P i s t o l e, dann unbedingt 1911 !
 
Mitglied seit
2 Apr 2017
Beiträge
761
Gefällt mir
499
#13
Mein Begleiter in der Nacht, einer der große Löcher macht...
Simson Suhl 1911 A1, komme mit keiner KW besser zurecht.
Kann Sie mit beiden Händen (jeweils einhändig) schießen und sogar treffen.
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
101
#14
Seh ich auch so nur die DE kommt nahe von der Handlage her aber der Griff ist ja auch an den der 1911er angelehnt. Simpel gut stabil und funzt pracktisch immer.(y)
 
Mitglied seit
6 Feb 2018
Beiträge
502
Gefällt mir
610
#15
(y)Der Griff passt wie ein guter Handschuh!
Außerdem bietet er die Möglichkeit, unnötig vorhandenes Geld in Griffschalen für die unterschiedlichen Wochentage, Jahreszeiten, Stimmungslagen, etc. zu investieren ...;)
 
Oben