1911 - Verschluß bleibt oft nicht offen

Mitglied seit
20 Mrz 2007
Beiträge
6.490
Gefällt mir
2.661
#16
Wenn die Feder nach dem gespannten backen in der elongierten Form bliebe wäre sie weich und Schrott. Blattfedern wurden Früher wieder aufgefrischt indem man sie in vorgepannter Form hämmerte um die Setzung wieder rückgängig zu machen, hat mir mein Chef in der Schmiedeausbildung erklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 Mai 2019
Beiträge
20
Gefällt mir
15
#17
Vielen Dank für die Tipps.
Wenn ich von Hand den Schlitten öffne, dann bleibt er offen!
Den Schlittenfanghebel beim Schiessen zu berühren ist quasi unmöglich.
Neulich war ein Freund mit auf dem Stand der noch nie geschossen hat.
Seltsamer Weise hat die Waffe bei Ihm so funktioniert wie es sein soll.

Munition ist Magtech FMJ.
Habe eh nur ein Magazin, von daher bestelle ich noch zwei Ersatzmagazine dazu.
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
738
Gefällt mir
485
#18
Wenn es bei dem anderen funktioniert und bei dir nicht liegt es an der Handhabung beim Schuss. Du hast die Waffe locker in der Hand, der unsportliche Schütze fest. Somit kann der Rückschlag nicht so viel über die Hand abgeleitet werden, aber den Schlitten bis nach hinten bringen.

Das Problem gibt es häufig bei der Desert Eagle...
 
Mitglied seit
9 Dez 2014
Beiträge
937
Gefällt mir
416
#19
gerade wenn beim kumpel die waffe funzt schau nochmal ob du die waffe nicht recht hoch greiffst und mit dem finger im rückschlag unbewusst den fanghebel berührst .

oder du hältst sie zu locker !

ich hab mich bei meiner p226 dumm und dämlich gesucht bevor ich rausfand dass genau dieses das problem ist - war nur mit seriengriff der fall , mit hogue passiert das nicht .

lad eine patrone , greiff die waffe bewusst tief und gucke ob sie auf bleibt wäre mein tipp bevor du was bestellst
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: MiLa
Mitglied seit
9 Dez 2014
Beiträge
937
Gefällt mir
416
#22
1 ) wenn nachtsau noch mitliest würde ich empfehlen sie mal einhändig zu schiessen . falls die dann aufbleibt kommt er unbewusst mit dem daumen der linken hand wirllich an den fanghebel im moment des rückschlags - auch wenn man das nicht vermutet.

2 ) zu schwaches halten kööööönnte evtl sein aber in diesem fall würde sie eher nicht repetieren / zuführprobleme entwickeln . oft in verbindung mit schwach geladener selbst gestopfer munition .

wenn sie auch einhändig zuschnappt dann tatsache eher punkt 2 wobei ich punkt 1 für wahrscheinlicher halte .
 
Mitglied seit
22 Mai 2019
Beiträge
20
Gefällt mir
15
#25
Ich habe es leider nicht mehr auf den Stand geschafft um weiter zu testen.
Denke nicht, dass ich zu locker habe. Auch wenns jetzt blöd klingt, aber vorher habe ich ne Dessert Eagle geschossen und auch ne Glock 32 ist in meinem Bestand ;-)
Die funktionieren.
 
Mitglied seit
20 Feb 2012
Beiträge
5.028
Gefällt mir
537
#29
Magazine sollte man auch nicht die billigsten nehmen. Meine besten sind die von Colt. Das Kimber , 8 rounds, ist auch ok , rostet aber .
Die Norinco gehen auch in der Colt Government. Umgekehrt, colt in Norinco funktioniert bei meiner Norinco dagegen nicht problemlos.
 

Neueste Beiträge

Oben