20 Jahre WILD UND HUND - FORUM

Anzeige

admin

Administrator
Mitglied seit
2 Nov 2000
Beiträge
3.688
Gefällt mir
818
#1
Liebe Foristi,

20 Jahre ist es nun schon her, dass der Grundstein zum Wild&Hund-Forum, dem ersten deutschen Online-Jagdforum, gelegt wurde. Seitdem versorgt uns alle das Forum täglich mit Informationen und Unterhaltung.

Seit seiner Gründung sind spannende Erlebnisse, Fachsimpeleien, hitzige Diskussionen und manchmal auch ein rauer Ton in unserem virtuellen Revier an der Tagesordnung. Nicht zuletzt ist das Forum zu einem Treffpunkt von guten Bekannten und sogar Freunden geworden. Es wurde gemeinsam diskutiert, gelacht und nicht zuletzt auch gemeinsam gejagt. All das macht das Forum zu einer Erfolgsgeschichte, was uns sehr freut.

Diese Erfolgsgeschichte spiegelt sich auch in Daten wieder: Mittlerweile 3.211.4001 Beiträge in über 120.000 Themen machen unser Forum zu einer gewaltigen Wissensdatenbank zu allen jagdlichen Themen.

In diesem Thread möchten wir die Klassiker aus dem Forengeschehen noch einmal ehren, zitieren und uns an alte Zeiten erinnern. Wir freuen uns hier auf Thread-Klassiker und Premiumpostings aus 20 Jahren Wild&Hund-Forum.

Euch allen, die Ihr zum Erfolg unseres Forums beigetragen habt und täglich beitragt vielen Dank! Ihr seid - und hier beginnen wir mit den Forums-Klassikern - einfach „GREAT“.

Waidmannsheil

Admin
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

steve

Moderator
Mitglied seit
9 Jan 2001
Beiträge
10.638
Gefällt mir
2.399
#2
Nach fast 20 Jahren Mitgliedschaft in diesem Forum ist es nicht einfach sich für Klassiker zu entscheiden. Die nachfolgende Linkliste ist eine sehr subjektive. Manche Threads/Postings finde ich leider auch schlicht nicht mehr, in anderen sind leider die Bilder verloren gegangen.

Klassiker Nr. 1: Der große Brachvogel

https://forum.wildundhund.de/threads/raus-aus-dem-funkkreis.25579/

Sicherlich der aktivste Forist der Anfangszeit. Seine Grußformel in den Postings: Türülüüüü. Leider seit seinem Ausstieg nie wieder aktiv in Erscheinung getreten, auch wenn der erste Forums-Admin Sven Helmes ihm im obigen Thread den Nick auf Lebenszeit zugesichert hat.

Klassiker Nr. 2: Hummelsberg-Treffen

Durch den zweiten Admin des Forums initiiert fanden mehrere Jagdparcous-Schießen auf dem Hummelsberg statt. Exemplarisch zwei der alten Threads:

https://forum.wildundhund.de/threads/jagdparcours-hummelsberg-die-ii.24278/

https://forum.wildundhund.de/thread...n-hummelsberg-vi-bei-linz-am-rhein-bon.24501/

Ich habe hier beispielsweise Bärentöter – ein Klassiker für sich – kennengelernt, bin seit dieser Zeit Mitglied auf dem Hummelsberg, bin dadurch Jagdparcoursbegeisterter und habe dort mir sehr liebe Freunde aus dem Münsterland kennengelernt bei denen ich unfassbar schöne Fasanenjagden erlebt habe und die ein paar hundert rheinhessische Kaninchen bei mir erlegt haben. Diese Freundschaft existiert bis heute, auch wenn sie sich seit 3 Jahren leider nur auf eine Drückjagd in Nordhessen reduziert. Aber wir werden sie wieder aufleben lassen, wenn die Besätze bei ihnen oder bei mir besser geworden sind.

Klassiker Nr. 3: Das Impala

Das Impala, die Radialluft, der Vertreiber aus Österreich, hoch ging es her wenn die Wirkweise dieses Geschosses diskutiert wurden.

Mit Impala kann man sich auch das Zielen sparen, nur in die grobe Richtung Sauen halten, den Rest besorgen die radial beschleunigten Luftmassen.
Aus heutiger Sicht, mit den Erfahrungen die wir mittlerweile mit Bleifreien haben irgendwie ulkig. Aber damals füllten die Diskussionen zig Threads und es wurde heftigst diskutiert. Durch Targethunter und Blaserr93 – beide Foristi rangieren beide auch unter Klassiker, oder? – getestet und für schlecht befunden spielt das Geschoss heute keine Rolle mehr.

https://forum.wildundhund.de/threads/nicht-schon-wieder.17507/

https://forum.wildundhund.de/thread...samkeit-von-jagdmun.85699/page-2#post-2371658

Klassiker Nr. 4: Krähenjagdthreads

Jüngere Jäger können es sich heute kaum mehr vorstellen, aber ich selbst habe es noch erlebt, dass erst Elstern und Rabenkrähen vollständig geschont gewesen sind und dann durch ein Bündnis von Landwirten, Jägern und Artenschützern wieder freigekämpft werden mussten. Als die Jagdzeit wieder losging, meiner Erinnerung nach war das in Rlp 1996 hatte man aber keine Methode parat die irgendwie wirksam gewesen wäre. Alte Methoden waren verboten, bei Elstern hatte man den Ansitz an den Schlafbäumen schnell als erfolgreich entdeckt, aber für Krähen fehlte jede Möglichkeit in die längst völlig aus dem Ruder gelaufenen Besätze einzugreifen. So war meine Höchststrecke bis etwa 2005 mal vier Krähen und vier Elstern die ich aus einem Fotozelt heraus vom Fallbaum neben dem auf einer Jule platzierten Kunstuhu schoss. Damals eine Strecke die quasi automatisch zur Verleihung des großen Hegeordens mit Eichenlaub und Brillanten führte. Im Forum begann jedoch zu dieser Zeit ein gewisser Alexander Busch von Erfolgen mit dem freundlichen Lockbild zu berichten. Dies führte dazu, dass ein Freund und ich eines Morgens neben Uhu und fünf oder sechs unbeflockten Lockkrähen in einer Hecke versteckten. Nach 120 Minuten kamen wir leergeschossen aus der Hecke und bestaunten die gigantische Strecke von immerhin 20 Krähen und 2 Elstern. Am 1. August des darauffolgenden Jahres dann waren wir schon mit Tarngardine und etwa einem Dutzend Lockkrähen bewaffnet unterwegs und erreichten eine Strecke von 49 Krähen. Der Rest ist Geschichte, dokumentiert durch zig Erlebnis- und Ausrüstungsthreads mit jeweils hunderten Seiten:

https://forum.wildundhund.de/threads/kraehenstrecken-2007.35463/

https://forum.wildundhund.de/threads/kraehenjagdausruestung-fuer-die-kommende-saison.34548/

Mit Alex Busch verbindet mich seit dieser Zeit eine Jagdfreundschaft. Ich kann mich an seine mit Kartons und Lockjagdwaren bis unter die Decke vollgestopfte Studentenbude erinnern in der er die Grundsteine seines Unternehmens gelegt hat.

Zum Thema Krähenjagd könnte man noch viel schreiben; von Jagdgegnern im Forum, von Hassmails von Adressaten deren Namen später beim ÖJV auftauchten, von Spiegelartikeln über Forums-Krähen-Jagden und Lektionen zur Darstellung in der Öffentlichkeit bis hin zu Erfolgen was Reproduktion von Niederwild und Wiesenbrütern angeht: Dieses Thema hat es in sich (gehabt).

Klassiker Nr. 5: Dauerthreads

https://forum.wildundhund.de/threads/zeigt-mal-eure-vierlaeufigen-jagdgefaehrten.35742/

Am 21. August 2007 eröffnet sodia765 den Thread Zeigt mal Eure vierläufigen Jagdgefährten mit einem Bild seiner jungen Wachtelhündin. Seitdem ist der Thread auf 829 Seiten angewachsen, immer noch aktiv und ein Klassiker für sich. Der Eröffnende selbst ist schon länger nicht mehr aktiv, was sehr schade ist. Ihn habe ich über das Forum kennengelernt und bei ihm – im 3. Anlauf – meinen ersten Waschbären erlegt.

Ich bin sicher es gibt noch viel mehr was mir einfallen würde. Ich habe einen Haufen Jagdfreundschaften geschlossen, habe bei Colchicus Rotwild gejagt und mehrere Jahre hintereinander den 1. Mai mit einer Fichtelgebirgssau begonnen, habe in Schleswig Holstein die Lockjagd auf Gänse kennengelernt und meine ersten Gänse erlegt, habe auf Einladung eines Foristen in der Schweiz mein erstes (und einziges) Murmel erlegt, erfreue mich jährlich an Drückjagden in Targethunters Revier und habe nicht zuletzt mit vielen Foristi auch bei mir im Revier zusammen gejagt. Trotzdem erstmal viel Freude mit meinen 5 Klassikern aus 20 Jahren W&H-Forum.
 
Mitglied seit
16 Jan 2002
Beiträge
3.316
Gefällt mir
1.103
#3
Ich bin ja nun auch schon ein Weilchen dabei, wenn auch mit ein paar Inaktivitätsphasen. Etliche Klassiker sind mir dadurch natürlich auch noch im Gedächtnis:

- Wer erinnert sich noch an den damaligen Forumstroll Nutria? :eek: Ein Jagdgegner, der über längere Zeit hier gepostet hat - ist aber schon einige Zeit her...

- Rugen war auch eine Forumskoryphäe, allerdings von ganz anderem Kaliber! Ein Praktiker vor dem Herr, seine Favoritladung, der "Rugensche Bummelzug" für die 375H&H habe ich (und viele andere) übernommen und viele hundert Schuss damit abgegeben.(y)(y)(y)

- Und natürlich Hubsi, alias St.Hubertus alias RüdeMann, der jetzt in den ewigen Jagdgründen weilt! Sehr kompetent, aber dickköpfig wie ein alter Esel und rechthaberisch... ich habe mich oft und in vielen Threads mit ihm deshalb gekloppt aber vermisse ihn doch:cry: :sad:

Etliche Freundschaften haben sich auch für mich übers Forum gebildet, vor allem natürlich dmdBj, der mich regelmässig mit dem Waldviertlerförster hier in Schweden besucht und den auch ich schon in Österreich besucht habe!

An alle an- und abwesenden Freunde ein kräftiges Waidmannsheil! :D
 
Mitglied seit
4 Mrz 2007
Beiträge
8.879
Gefällt mir
989
#4
Tja, 13 Jahre ist auch eine Zeit und die ist mehr als schnell vergangen. Viele Foristen habe ich persönlich kennen lernen dürfen. Viele Freundschaften haben sich gebildet und auch einige hat man wieder aus den Augen verloren. Angefangen hat es bei mir mit den Forumstreffen wie z.B. beim Harras. Taubenjagden im Münsterland. Dann kamen die Forumskrähenjagden hinzu bis hin zur Frettchenjagd auf Kanin. Wunderbare Zeiten, wunderbare Momente, wunderbare Jagden die man nie vergessen wird. Im eigenen Revier jagd ebenfalls ein Forist mit mir, der mir ein guter Freund geworden ist und mit dem ich ebenfalls schon herrliche Momente bei der Jagd erleben dürfte. Ich hätte ihn wohl nie ohne dem Forum kennen gelernt.
Auch nicht zu vergessen sind die Treffs in Dortmund am W&H Stand. Ja, man muss nur offen sein für alles was die Jagd betrifft und man lernt dabei vor allem tolle, aber auch nicht so tolle Leute kennen. ;)
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
7.424
Gefällt mir
8.878
#5
Herzlichen Glückwunsch Forum, ich bin zwar noch nicht so lange dabei, fühle mich aber durchaus wohl hier, habe viel gelernt und viel gelacht, Einige Bekanntschaften getroffen, Jagdeinladungen bekommen und vergeben(y)
Ich hoffe und wünsch den Betreibern dass das Forum trotz der Zugangsbeschränkung weiterhin so lebhaft und bunt bleibt wie es ist:)
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
17.775
Gefällt mir
50.378
#6
Ja,
lang ist es her, den Großen Brachvogel durfte ich kennenlernen, auch den großen "Fuchsjäger" Sven Helmes (RIP), natürlich auch andere, zu einigen habe ich heute noch Kontakt, auch wenn
sie hier nicht mehr verteten sind.

Bis zur "Silberhochzeit" sind es nur noch 5 Jahre.

--Wir schaffen das !--

Remy
 
Mitglied seit
11 Dez 2006
Beiträge
5.937
Gefällt mir
998
#7
@steve
Danke für deinen Beitrag !
Klassiker Nr.4 ist der Grund warum ich hierher fand und es ist der Grund warum ich kaum noch etwas hier beitrage. Insbesondere der letzte Teil dieser Episode war sehr lehrreich in vielerlei Hinsicht.

Eines ist sicher:
Ich konnte viele interessante Leute kennenlernen.
Zu einigen gibt es immer noch Kontakt, ja richtige Freundschaften sind daraus erwachsen.
Manche traf man nur einmal und hatte richtig viel Spaß, zu manchen riss der Kontakt leider ab, aber mit jedem der Foristen den ich je im richtigen Leben traf, würd ich mich ohne zögern sofort wieder an einen Tisch setzen und bin sicher dann lustige und interessante Stunden zu verbringen.
Unvergessliche persönliche und jagdliche Begegnungen sind nur durch dieses Forum möglich geworden.
Teil manch guter Geschichte gewesen zu sein, war es allein schon wert.
Mein absoluter Favorit war mein erstes Kaninchen, welches ich bei einem großzügigen und absolut gastfreundlichen Foristen schießen durfte - ein wahrhaft prägendes Erlebnis !!
Das, aber auch die Vielzahl an Infos rund um Jagd und sonstiges machen dieses Forum trotz aller manchmal auch berechtigten Kritik absolut wertvoll.
Das ist der Grund warum ich hier trotz allem immer wieder auch gern mal reinschaue.
Deshalb auch von mir Danke und Glückwunsch zum 20sten ! (y)
 
Mitglied seit
31 Jan 2002
Beiträge
5.829
Gefällt mir
362
#8
Mein erster Nick ist leider verloren gegangen, aber der jetzige ist ja auch schon erwachsen geworden:)Früher war alles besser, war auch sowas damals...
Ich erinner mich noch gut an einige alte Teilnehmer, einige konnte ich persönlich kennen lernen, einige kannte ich auch schon vor dem Forum :)
Aber Schweizer Teilnehmer wie Rheto, BlaserR93, Rugen, Brachvogel, einen der ersten Schießkino-Betreiber, Klappspaten, Stefan77, Zwilling, Remy, Caracano, Boarhunter, Safarischorsch, Karamoja Bell, Boris0815 ... Ich habe bestimmt viele nicht mehr aufm Schirm, aber das kommt beim Lesen der Namen wieder... Auf die Silberhochzeit!
 
Mitglied seit
31 Jan 2002
Beiträge
5.829
Gefällt mir
362
#9
Klar gibt es in der langen Zeit auch viele Unstimmigkeiten. Viele sperren, die für einige nicht verständlich waren, haben zu Unmut geführt.
Aber es war immer viel Experten wissen im Forum vertreten. Wie im wahren Leben gibt es immer mehrere Meinungen. Forst gegen privat, öjvler kamen auf, selbstladewaffen wurden vermehrt genutzt, die alte Generation wurde quasi fließend ersetzt...

Dazu waren immer Fachleute im Forum. Büchsenmacher wie früher Waffen Fröhlich u heute Maxim helfen bei der Meinungsbildung.

Meinen neuen Schaft der s80 habe ich hier gefunden.
Meinen neuen Patronen Lieferanten habe ich über das forum gefunden...
Danke für die Hilfe über Jahrzehnte!

Früher als Student hatte man mehr Zeit u hat viel aufgesogen, heute lenke ich mich eher mal von der Arbeit ab oder erfreue mich an den Bilder Threats. Zudem suche ich wenn dann gezielt.

Ich freue mich auf viele weitere Jahre...auch wenn der Hochsitz dadurch nicht ersetzt werden kann.
 

steve

Moderator
Mitglied seit
9 Jan 2001
Beiträge
10.638
Gefällt mir
2.399
#11
Ich habe gerade nach ihm, dem Einzigartigen, Unvergleichlichen, unfassbar Preiswerten und eigentlich deutlich Unterbezahlten im Forum gesucht und muss nach dem Studium der Suchergebnisse (bzw. eines Teils davon) sagen, "ER" hat auch das Zeug zum Klassiker:

Der Rymhart :LOL:
 
Mitglied seit
20 Feb 2012
Beiträge
6.014
Gefällt mir
1.607
#12
Ja,
lang ist es her, den Großen Brachvogel durfte ich kennenlernen, auch den großen "Fuchsjäger" Sven Helmes (RIP), natürlich auch andere, zu einigen habe ich heute noch Kontakt, auch wenn
sie hier nicht mehr verteten sind.

Bis zur "Silberhochzeit" sind es nur noch 5 Jahre.

--Wir schaffen das !--

Remy

Den Sven hab ich noch bei einem Forumstreffen in HH kennen gelernt. Da war gerade 9/11🤔
 
Mitglied seit
31 Jan 2002
Beiträge
5.829
Gefällt mir
362
#14
Früher hatte ich zumindest mehr Zeit fürs Forum. Da hab ich auch mitbekommen, wenn in gö oder hh auf dem Weihnachtsmarkt oder in der Gartenlaube ein treffen stattfand.
Heute lese ich längst nicht mehr so viele posts..
Schade, aber die Prioritäten ändern sich. Und man hat sowieso zu wenig Zeit (zum jagen).
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben