22lr Sommer Arbeit,Gopher Bejagung

Mitglied seit
15 Aug 2014
Beiträge
282
Gefällt mir
66
#1
Seit dem Winter Fun Thread ist schon ein bisserl Zeit vergangen aber die Ballistik Daten schiessen mit der .22 ist weitergegangen.Die Zeit ist hier um das Training in Realitaet zu setzen,um die kleinen Schaedlinge ein bisserl in den Griff zu bekommen und ein bisserl Nachbarschaftshilfe zu leisten bin ich heute fuer ein paar Stunden den Gophers nachgestellt.
Anhang anzeigen 63821
Seitdem ca 40 Pferde auf der Koppel waren hab mich entschlossen nur die 22er Gewehre zu benuetzen.

Anhang anzeigen 63822
Schussentfernung waren von 10 -210yd.und dass Ergebnis war 207 Gophers in 3std.Leider war es ein Nasser Tag und die moisten blieben "underground".Hoffe naechstes Wochenende ist waermer,
Anhang anzeigen 63823 Anhang anzeigen 63824
 
Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
688
Gefällt mir
36
#2
brauchst Du Schützenhilfe nächstes Wochenende? Bin wieder in PG und die Frau ist verreist!
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
761
Gefällt mir
92
#3
210 yards mit der .22lr? Muss man da bereits indirekt richten? Mir war so, als wenn sie nach 80m stark abfällt? Oder einfach einen halben Meter drüber anhalten?
 
Mitglied seit
27 Aug 2004
Beiträge
3.139
Gefällt mir
190
#4
Good job.Bei uns ist das Gras schon so hoch, das ich den Gophern mit der Schrotflinte nachstelle.
@Beowolf
Dafuer hat man Targetknoepfe am Zfr, damit man verstellen kann.
 
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
24.676
Gefällt mir
1.332
#5
servus

Seit dem Winter Fun Thread ist schon ein bisserl Zeit vergangen aber die Ballistik Daten schiessen mit der .22 ist weitergegangen.Die Zeit ist hier um das Training in Realitaet zu setzen,um die kleinen Schaedlinge ein bisserl in den Griff zu bekommen und ein bisserl Nachbarschaftshilfe zu leisten bin ich heute fuer ein paar Stunden den Gophers nachgestellt.

----

Schussentfernung waren von 10 -210yd.und dass Ergebnis war 207 Gophers in 3std.Leider war es ein Nasser Tag und die moisten blieben "underground".Hoffe naechstes Wochenende ist waermer,
Herzlichs Waidmonnsheil :cheers:
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
173
Gefällt mir
46
#8
Tja, ich habe eben schweren Herzens auch einige der kleinen Mistviecher in Colorado umgebracht. Sie sehen ja schön aus, aber unterminieren den Boden gewaltig.
Mit der .17 WSM, leise und präzise und im Schuß mausetot.
Vor Jahren habe ich mal eins zubereitet, schmeckte gar nicht schlecht - aber jetzt hatte ich keine Lust. Wildtruthahn schmeckt viel besser........
 
Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
688
Gefällt mir
36
#10
Tja, ich habe eben schweren Herzens auch einige der kleinen Mistviecher in Colorado umgebracht. Sie sehen ja schön aus, aber unterminieren den Boden gewaltig.
Mit der .17 WSM, leise und präzise und im Schuß mausetot.
Vor Jahren habe ich mal eins zubereitet, schmeckte gar nicht schlecht - aber jetzt hatte ich keine Lust. Wildtruthahn schmeckt viel besser........

musste gut kochen, tragen gelegentlich Yersinia pestis herum....macht Beulen
 

Neueste Beiträge

Oben