.270 Win oder .270 WSM

Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.480
Gefällt mir
6.028
Ok , dann kann man abschätzen wie der Durchschnitt verändert wurde. Ich hab das Absehen und mir reicht der erste Strich idR.
Ich muss gestehen, das von dir genannte Absehen nicht wirklich aus eigener praktischer Verwendung zu kennen und bewerten zu können.

Für den Schuss auf die Gams musste ich ein paar Klicks machen. Nachdem es absolut windstill war (mit dem WeatherMEATER überprüft) war das letztlich ein gut einzuschätzender Schuss, der exakt den Haltepunkt traf.


grosso
 
Mitglied seit
20 Jan 2019
Beiträge
55
Gefällt mir
9
Blaser zählt zur Lauflänge, die regulär mit Patronenlager so bemessen wird, wie Brackenmann es beschrieben hat, noch die 2 cm für die Verriegelung des Radialbundverschlusses dazu, die müsste man abziehen, um die Blaser-Lauflänge mit einer üblichen Angabe zu vergleichen.
Hi,
Entschuldigung, wenn ich nicht gleich antworte, aber ich lese die Anregungen,
Tipps und Erfahrungen zur Waffen und Kaliberwahl mit freudigen Interesse,
bei der Auswahl der neuen Waffe, ist es gekommen, wie es kommen musste,
aus der R8 ist nun Dank der vielen Beiträge hier, zu 99,9%, eine K95 geworden--zwinker-lach--

Blaser K95 Classic oder Luxus (ist noch nicht ganz entschieden)

- Stuzenlauf, 17mm Rund geflutet, mit Mündungsgewinde,
- Kaliber .270 win
- Holzklasse 6 oder 7, ohne Fischhaut,

wenn diese Konfiguration so von Blaser zu realisieren ist,

den Schaft wollte ich mir im Werk aussuchen, bevor die Fischhaut aufgebracht wird,
wenn dass möglich ist, da ich hier in manchen Threads gelesen habe,
das Blaser in Bulgarien oder Ungarn produzieren lässt?
bzw. das die Schäfterei Schlembach für Blaser tätig ist?
ich hoffe ich bring hier nicht einiges durcheinander ;-))
aber ich denk, hier sind erfahrene Waidmänner unterwegs, die beratend eingreifen,

oder vielleicht auch einen vom Schäfter machen lassen, weiß ich aber nicht,
wer so etwas macht und welche Kosten einem da enstehen.....ungefähr?

jetzt noch eine Frage zur Lauflänge, ich bin noch nicht soooo lange Wiederlader
und muss gestehen, dass ich zur Berechnung der Ladungen, die Lauflängen,
wie ich sie von meiner Sauer202 kannte eingegeben habe, also 51 oder 56cm,
welche Länge muss ich denn richtiger Weise eingeben?

50 cm, wie die offizelle Längenangabe von Blaser für einen Stutzenlauf ?
48 cm, wie hier beschrieben?
40 cm, wenn ich die Länge der Patrone noch abziehe, da ja das Geschoss
eigentlich nur diesen Weg zurück legt? (für .270win)
wie ist es in Quickload angelegt ????

Waiheil !
HG.
 
Mitglied seit
18 Mrz 2017
Beiträge
3.227
Gefällt mir
4.151
laser K95 Classic oder Luxus (ist noch nicht ganz entschieden)

- Stuzenlauf, 17mm Rund geflutet, mit Mündungsgewinde,
- Kaliber .270 win
- Holzklasse 6 oder 7, ohne Fischhaut,
So erstmal nicht. Siehe Blaser Homepage.
Geflutet nur mit 60cm Lauflänge, welches in der .270win auch unbedingt empfehlernswert ist.

Du wirst etwa auf 860m/s statt der üblichen 930m/s kommen. Zudem wird es mächtig blitzen und in der leichten und kurzen Waffe 1. treten, 2. laut sein.

Gerade bei so ner teuren Waffe mit der großen Patronenauswahl würde ich von dieser Kombi absehen und zur 7.57R greifen. Macht mehr Freude...
 
Mitglied seit
20 Jan 2019
Beiträge
55
Gefällt mir
9
Hallo "icorvusi"

Danke, ich hatte auch auf der Homepage von Blaser geschaut
und gelesen dass es für die K95 Laufoptionen gibt und eine Flutung wohl um die 350,- € kostet,
wenn es bei dem Stutzenlauf nicht möglich ist, dann ist es auch nicht schlimm,

hab die .270win aus meine Sauer ebenfalls mit einem 51cm Lauf geschossen, ich bin super zufrieden und möchte kein anderes Kaliber mehr, das Thema ist bei mir durch--zwinker-lach--
ich kann die Hülsen der .30-06, die es ja in allen Varianten und von allen Herstellern gibt,
für meine .270win verwenden und alles ist bestens.....denk ich,

mit dem treten und blitzen hab ich anfangs ebenfalls überlegt, da aber ein Schalldämpfer auf die Waffe soll, hat sich das meiner Meinung nach, auch erledigt.
obwohl ich keinen Unterschied zwischen meiner Mercury Scout in .308 und der Sauer mit .270win
in Punkto "treten und blitzen" feststellen konnte.

Waiheil, HG.
 
Mitglied seit
20 Jan 2019
Beiträge
55
Gefällt mir
9
....mich würde aber trotzdem dass mit der Lauflängenberechnung bei Quickload interessieren,
vielleicht könnte mir da mal jemand was Genaueres dazu schreiben,
falls es hier nicht irgendwo "behandelt" wurde.
 
Mitglied seit
12 Jul 2019
Beiträge
1.033
Gefällt mir
1.010
....mich würde aber trotzdem dass mit der Lauflängenberechnung bei Quickload interessieren,
vielleicht könnte mir da mal jemand was Genaueres dazu schreiben,
falls es hier nicht irgendwo "behandelt" wurde.
Horrido,
In QL gibst du die tatsächliche Lauflänge (also einschließlich Patronenlager und abzüglich der 2cm bei Blaser) ein. Abzüglich der Hülsenlänge hast du dann den sog. Geschossweg, den musst du aber in QL nicht eingeben. Einfach tatsächliche Lauflänge (wären bei Blaser also deine 48cm) verwenden.

Gruß
Bock
 
Mitglied seit
21 Aug 2009
Beiträge
1.721
Gefällt mir
321
Ich hatte ne Bergara mit sehr kurzem Lauf in 270. Geblitzt hat es ordentlich, getreten nicht.
Optimal ist es sicher nicht, aber das Angebot war zu verlockend...
 
Mitglied seit
20 Jan 2019
Beiträge
55
Gefällt mir
9
Horrido,
In QL gibst du die tatsächliche Lauflänge (also einschließlich Patronenlager und abzüglich der 2cm bei Blaser) ein. Abzüglich der Hülsenlänge hast du dann den sog. Geschossweg, den musst du aber in QL nicht eingeben. Einfach tatsächliche Lauflänge (wären bei Blaser also deine 48cm) verwenden.

Gruß
Bock

Danke für die super-schnelle Antwort ! ;-)
Grüße HG.
 
Mitglied seit
18 Mrz 2017
Beiträge
3.227
Gefällt mir
4.151
Hallo "icorvusi"

Danke, ich hatte auch auf der Homepage von Blaser geschaut
und gelesen dass es für die K95 Laufoptionen gibt und eine Flutung wohl um die 350,- € kostet,
wenn es bei dem Stutzenlauf nicht möglich ist, dann ist es auch nicht schlimm,

hab die .270win aus meine Sauer ebenfalls mit einem 51cm Lauf geschossen, ich bin super zufrieden und möchte kein anderes Kaliber mehr, das Thema ist bei mir durch--zwinker-lach--
ich kann die Hülsen der .30-06, die es ja in allen Varianten und von allen Herstellern gibt,
für meine .270win verwenden und alles ist bestens.....denk ich,

mit dem treten und blitzen hab ich anfangs ebenfalls überlegt, da aber ein Schalldämpfer auf die Waffe soll, hat sich das meiner Meinung nach, auch erledigt.
obwohl ich keinen Unterschied zwischen meiner Mercury Scout in .308 und der Sauer mit .270win
in Punkto "treten und blitzen" feststellen konnte.

Waiheil, HG.
OK, wenn du den Kram eh hast ist es natürlich praktisch. "Treten" ist bei ner .270win mit 130 grainern natürlich auch relativ. Und ja, natürlich erledigt sich der Blitz mit dem Dämpfer.

Viel Spaß mit der Neuen
 
Mitglied seit
20 Jan 2019
Beiträge
55
Gefällt mir
9
OK, wenn du den Kram eh hast ist es natürlich praktisch. "Treten" ist bei ner .270win mit 130 grainern natürlich auch relativ. Und ja, natürlich erledigt sich der Blitz mit dem Dämpfer.

Viel Spaß mit der Neuen
Danke,
wie schon geschrieben, lese schon ca. zwei Jahre viele Eurer Beiträge zu den verschiedenen Themen hier und hab diese Erfahrungen mit den meinigen verglichen,
so hab ich langsam alles abgewägt und bin nun zum Schluss, zur K95 gekommen,
bin schon richtig krippelig voller Vorfreude auf die "Neue" :) ;)

Grüße, HG.
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.480
Gefällt mir
6.028
Danke,
wie schon geschrieben, lese schon ca. zwei Jahre viele Eurer Beiträge zu den verschiedenen Themen hier und hab diese Erfahrungen mit den meinigen verglichen,
so hab ich langsam alles abgewägt und bin nun zum Schluss, zur K95 gekommen,
bin schon richtig krippelig voller Vorfreude auf die "Neue" :);)

Grüße, HG.
Schreibst Du von einem Stutzenlauf, weil es um einen 50 cm Lauf geht oder willst Du einen K95 Stutzen erwerben? Der wirkliche K95 Stutzenlauf trägt bekanntlich den vorderen Teil des geteilten Vorderschaftes.

Meines Wissens bietet Blaser zumindest für die Achtkantläufe der K95 eine Flutung an. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat die K95 Stradivari einen kannelierten Achtkantlauf.

Soweit Du einen 50 cm Lauf - ob rund oder achtkant - mit Dämpfer nutzen willst, sieht das mit der Kannelierung aber eh etwas 'abgebrochen' aus und Du sparst dir den monetären Aufwand besser.


grosso
 
Mitglied seit
20 Jan 2019
Beiträge
55
Gefällt mir
9
...richtig geladen ist das Blitzen auch kein Thema, obwohl ich generell mind. 60cm LL bevorzuge.

Hallo "latschnhucka"

mich würde schon interessieren mit welchem Pulver, bzw. mit welchen Ladedaten du die 270win
laden würdest, das sie nicht blitzt??
ich hab vorher 8x57R / .30-06 und 6,5x55 geladen bzw. geführt
für die .308 verwende ich das Vihtakraft N 140

seit ca. einem Jahr nun die .270w
laden tu ich momentan mit RS 70 , in umgeformten .30-06 Lapua Hülsen,
im Schrank hätte ich noch Rottweil R904,

Grüße, HG.
 
Mitglied seit
20 Jan 2019
Beiträge
55
Gefällt mir
9
Schreibst Du von einem Stutzenlauf, weil es um einen 50 cm Lauf geht oder willst Du einen K95 Stutzen erwerben? Der wirkliche K95 Stutzenlauf trägt bekanntlich den vorderen Teil des geteilten Vorderschaftes.

Meines Wissens bietet Blaser zumindest für die Achtkantläufe der K95 eine Flutung an. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat die K95 Stradivari einen kannelierten Achtkantlauf.

Soweit Du einen 50 cm Lauf - ob rund oder achtkant - mit Dämpfer nutzen willst, sieht das mit der Kannelierung aber eh etwas 'abgebrochen' aus und Du sparst dir den monetären Aufwand besser.


grosso
Hallo "grosso"

Ja, dein erster Gedankengang ist richtig,
wollte mir den Stutzenlauf nur wegen der Länge einbauen lassen,
kurzer Lauf, geringes Gewicht, Dentler-Montage und 270win sind die Hauptkriterien
bei der Auswahl der Waffe,
zum Schluss war die Merkel K5 und eben die Blaser K95 im Rennen,
die Merkel K5 konnte ich bei FK in Erfurt mal anprobieren, hat aber leider nicht gepasst :(
mit einer Blaser müsste ich es nochmal ausprobieren, momentan eher schlecht, wegen Corona,

hab mir bei einem Unfall beide Handgelenke gebrochen und kann daher mit dem Rechten das Griffstück nicht mehr ganz so umfassen wie halt der "Normalo".....vielleicht so viel zu dem Hintergrund für die Maßschäftung bzw. das Thema mit dem "anprobieren"
(Lochschaft von der Mercury Scout passt und funktioniert super)
ist aber eben eine Plaste-Knarre, wie wir hier sagen würden--zwinker-lach--

Grüße, HG.
 
Mitglied seit
20 Jan 2019
Beiträge
55
Gefällt mir
9
PS .....und mit der Kannelierung hast du sicherlich Recht, eigentlich versuche ich die Tradition mit der Moderne zu verbinden,

der Stutzenlauf kostet genausoviel Aufpreis, wie die Kürzung der anderen Lauflängen auf 52cm.....daher mein Gedanke,
bei einer Kannelierung schreibt Blaser, ist keine offene Visierung möglich,
bräuchte ich ja auch nicht wegen SD,
der SD wird übrigens erst auf der Kanzel mittels Schnellverschluss angebracht ;)
 
Oben