.30-30 und das beschichtete WM-bullets Geschoss....

Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
9.035
Hmmm..... Bin etwas ratlos. Habe doch nun einen Marlin .30-30 UHR meines Vaters. Um ihn bei uns auf dem Stand nutzen zu können, wollte ich schwache Ladungen mit einem H&N oder, weil dieses nicht lieferbar ist, dem WM-Geschoss für den Stand machen. Habe mal 170grs Blei-FN mit GC von einem Foristi hier gekauft. Waren Top-Geschosse, mit 18grs N110 dahinter, haben diese aus meiner High Wall auf 50m den 10er locker gehalten. Früher hatte ich selbige Ladung hinter dem 165grs High Speed von H&N. Mit ähnlich guten Ergebnissen. Gut dachte ich mir, pack ich das auch hinter das WM-Geschoss. Ich habe heute die ersten Murmeln fliegen lassen. Von schwacher Scheibenladung kann man fast nicht reden, meine .45-70 mit dem 295grs WM-Geschoss und 15grs Trailboss klingt dagegen wie eine .38Spezial..... Nach 10 Schuß war der Lauf verbleit... Kannte ich so extrem nicht. Selbst mit reinen Bleigeschossen. Die letzten 5 Murmeln taumelten dann schon ins Ziel.
Bin grad nicht glücklich von den Dingern 200 Stück gekauft zu haben. Und überlege, ob man nicht das N32C TinStar dahinter laden könnte. Ich denke die Murmeln sind einfach zu schnell. Habe Ladedaten mit dem hier nicht mehr erhältlichen Trailboss gefunden. In wie weit kann man diese auf Tin Star übertragen? 9grs? Hat hier das schon mal wer geladen?
Danke schon mal für Anregungen.
 
Registriert
13 Aug 2006
Beiträge
2.230
Jagt die Marlin Microgroove Züge? Sehr wahrscheinlich ja...dann läuft Blei nicht... Musst du Beschichtete nehmen. Ich schiesse die 165gn Ares und 15gn N110. Das ist sehr angenehm und auch relativ präzise. 100% zufrieden bin ich aber nicht.
Ich würde sagen, dass dein 18gn zu viel sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
9.035
Die Marlin ist von vor 1900. Das Modell 1893. Die hat noch einen normalen Feld/Zug Lauf. Deshalb habe ich ja gehofft, dass die beschichteten WM-Geschosse da draus fliegen...
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
2.190
10...12grn N320 oder N330, ein Stück Küchenkrepp auf due Pulverladung gerammt(3×3cm doppelt gelegt. Das sollte die Pille gut genug anschieben.

Die 9grn TinStar wrscheinen ber auch gut, habs aber nicht mit.QL überprüft.

Nochwatt: realer Zugdurchmesser bekannt? Nich dass der Lsuf übermaßig ist. Zu dünne Bleipillen verschnieren auch recht flott.
 
Registriert
9 Okt 2004
Beiträge
766
Solange du nicht an der oberen Ladungsgrenze agierst, kannst du die Ladungen nach Gewicht übernehmen.
N32C ist weniger „fluffig“ als Trailboss, nach Volumen würde ich also nicht gehen.

Mit Trailboss und N32C habe ich recht viel experimentiert, allerdings im Kaliber 308 Winchester.
Mal sehen ob ich meine Ergebnisse im Detail noch finde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
10.303
Solange du nicht an der oberen Ladungsgrenze agierst, kannst du die Ladungen nach Gewicht übernehmen.
N32C ist weniger „fluffig“ als Trailboss, nach Volumen würde ich also nicht gehen.
Das meinte ich mit "ich würde Quickload nehmen". (y)

Mit Trailboss und N32C habe ich recht viel experimentiert, allerdings im Kaliber 308 Winchester.
Mal sehen ob ich meine Ergebnisse im Detail noch finde.
Trailboss war super.:love: In solchen Patronen konnte man im Grunde die Hülse einfach voll machen und gut wars. (Und hat dann auch meist funktioniert.)

Man musste nur wissen, dass TB ziemlich böse auf Pressladungen reagiert, was man unbedingt vermeiden muss.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
2.190
Bei mir hat TB NUR so funktioniert!
Hülse voll, glattstreichen, Pille drauf.
In den .30er Kalibern halt 150grn (Manntel)Geschosse und fertig.
 
Registriert
13 Aug 2006
Beiträge
2.230
Also mit N110 komme ich bei 15gn auf knapp 54% Ladedichte...da das Geschoss tief gesetzt werden muss ist zwischen Pulveroberkante und Geschossboden was um 7mm Platz...das ist für mich auch ok...

Weil viele ja immer was gegen reduzierte Ladung mit schnellen Pulvern haben...
 
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
25.781
Bei manchen Kombinationen mit KW-Pulvern funktioniert das wohl, aber nach entsprechenden Erfahrungen gehe ich bei Langwaffenmunition nicht mehr unter 80%.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
2.190
Man sollten schon wissen, welche Pulver für Kurzbahn/reduzierte Ladungen geeignet sind und welche das gar nicht mögen!

N110 ist ein gutes Pulver für Kurzbahnpatronen.
Will man noch weiter runter, sind eher Pulver wie Blue Dot oder S035 anzuraten.
Im Prinzip also Pulver, die für Schrotpatronen gedacht sind.

Trailboss war für einige Anwendungen sehr gut, das TinStar kommt aus der gleichen Ecke, aber da fehlen mir die persönlichen Erfahrungen.
 
Registriert
9 Okt 2004
Beiträge
766
So,
Ich hab mal meine allwissende Datensammlung befragt:
N32C liefert bei gleicher Maße ca. 2,5% weniger Geschossgeschwindigkeit.
 
Registriert
13 Aug 2006
Beiträge
2.230
Hui, gerade das BlueDot soll zickig sein.... Liest man in US Foren...
Meine 15gn Ladung ist auch nur für 50m. Fliegenklatsche :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
53
Zurzeit aktive Gäste
167
Besucher gesamt
220
Oben