300 Magnum

Mitglied seit
20 Apr 2018
Beiträge
53
Gefällt mir
14
#1
WMH

Mich interessiert welche Pillen ihr aus euren 300er (egal ob Win., WSM, Blaser, usw.) auf Schwarz- und Rotwild verschießt und mit welchen Ergebnissen?

Grund meiner Frage: Mein Vater fährt zu seinem 60er nach Ungarn auf seinen Lebenshirsch und da kann ich ihn ja nicht alleine fahren lassen. Nun wird es bei mir kein Lebenshirsch werden aber so 6-7kg sollte er schon haben und obwohl meine 270win. mit passendem Geschoss der Aufgabe sicherlich gewachsen wäre habe ich mir jetzt doch einen WL in 300 Blaser Magnum bestellt. Ich bin Wiederlader und mir ist die Präzision äußerst wichtig, da ich es gewohnt bin auch mal weiter raushalten zu müssen. Als erstes möchte ich mal die 180gr TTSX ausprobieren und wenn die gut fliegen ist man gut aufgestellt auf alles schwere Wild. Sicher gibt es viele ähnliche Beiträge aber mich würde eure aktuellen Erfahrungen interessieren! Hat schon jemand das Speed Tip Pro ausprobiert oder Erfahrung mit dem A-Frame in 165gr? Mit dem Nosler Geschossen habe ich bis jetzt nur mit dem Bal.Tip zufriedenstellende Präzision erreicht.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
4.031
Gefällt mir
1.862
#2
Hallo,

habe mal für meinen ehem. Lehrprinzen die 165grs. Sierra Gameking verladen. Er war damit auf Schwarz- und Damwild im heimischen Revier und auf Rotwild in Schottland zufrieden.
Waffe war eine BSA in .300Win.Mag. mit 8x56 Kahles drauf.

Grüße
Sirius
 
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
7.193
Gefällt mir
830
#5
Ich nutze in .300WSM das Nosler Partition in 180grs. Ist noch vom Samereier. Rotwild keine Erfahrung, aber auf Sauen und Rehwild sehr zufrieden.
 
Mitglied seit
18 Sep 2018
Beiträge
184
Gefällt mir
84
#6
Hab das 165 Accubond, 168 Accubond LR in der 300 WSM mit vollster Zufriedenheit geführt. Mit diesem Gewicht bekommst du auch ziemlich viel V0 raus und damit eine sehr tolle Flugbahn.

Nun verwende ich das 150 gr AERO im selben Kaliber. Denke aber es wird auch tödlich sein;)
 
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
2.266
Gefällt mir
695
#7
Schließe mich den Befürwortern des AB 180 grains für die 300 WSM an.
Keine Klagen. Großartig
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
12.444
Gefällt mir
22.460
#8
Aslo mal mein Senf... gilt nur für die 300WinMag:

Keine Geschosse ohne Crimprille oder "Einbuchtung" han mal für jemanden 200 grs Accubond
verladen, die waren beim Rücksoß nicht fest genug in der Hülse.:(

Ich würde ein 180 grs Sako Superhammerhead, oder ein 185 gra Lapua Mega laden.

Das Accubond ist sich auch gut, wobei die WSM wohl auch einen längeren Hals hat...
da würde ich aber auch das Partition in Betracht ziehen, immer eine sichere Sache.

Remy
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
50
Gefällt mir
47
#10
Du bist sicher am richtigen Weg
Das Ttsx gibts von BLASER verladen zum probieren
Die hab ich meinem Vater für die 300WM geladen. Einige ungarische Brunfthirsche und afrikanische Antilopen einschließlich Elandbulle waren sauber zur Strecke gekommen, aber mit 165gr
Aus meiner 7mm und 338 BLASER schießen die Aero phantastisch.
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
5.089
Gefällt mir
11.547
#11
Alle die das Partition vorgeschlagen haben:
In meiner Finnlight hat das Geschoss beim laden der Patrone, auf der "Rampe" angeschlagen und sich deformiert. Generell hatte die Finnlight in .300 WSM ein Problem mit dem Laden aus dem Magazin.
Nachdem ich etwas den Vinkel an der "Rampe" geaendert habe, wurde es besser. Bei einer C.O.L. von etwas unter 77mm wurden die Spitzen trotzdem beschaedigt.
Wenn das nicht so gewesen waere, haette ich auch das 180 grs. Partition gewaehlt. So wurde es das Accubond, das durch die Plastikspitze besser in die Kammer gleitet und nicht deformiert.

tømrer
 
Mitglied seit
23 Mai 2018
Beiträge
132
Gefällt mir
85
#12
Ich verschieße aus der 300win mag 190gr Accubond Long Range V0 aus 61cm Lauf 908m/s. Bin mit wirkung sehr zufrieden!
 
Mitglied seit
26 Apr 2011
Beiträge
29
Gefällt mir
12
#14
Hallo,
ich schieße eine R8 in .300 WinMag. Bleifrei fliegt bei mir das 165 grs. GMX meistens gut, mit Blei das Accubond, in 165 und 180 grs. oder auch SST. SST ist aber auch Hirsch und weite Distanz nur die 2. Wahl. Die Patronen lade ich selbst.
 
Mitglied seit
26 Apr 2011
Beiträge
29
Gefällt mir
12
#15
So, jetzt noch zur Wirkung.
Bei Hirschen bis ca. 200 kg, schwerere habe ich noch nicht erlegt, ist die Wirkung hervorragend. Fluchtstrecken max. bis ca. 50m. Dies gilt für alle Geschosstypen. Der weiteste Schuss lag bei 185 m, gelasert. Auch da kein Problem. Ich hoffe, die Angaben helfen dir.
 
Oben