308 / bleifrei / 42 cm / Präzision mittelmäßig …

Registriert
29 Mai 2008
Beiträge
356
Moin,

ich benötige einen Tipp: ich habe eine R8 mit 42cm-Lauf (Original Blaser) mit Hausken 224 lite Schalldämpfer im Kaliber 308 Win. Ich schiesse derzeit die HIT Short Barrel von RWS (bleifrei). Soweit alles fein. Die Präzision mit diesem Geschoss ist jedoch nicht besonders gut; ca. 3-4 cm auf 100m, ab und zu unerklärliche Ausreißer (ich kann einigermaßen schießen …). Das geht sicher besser; habt Ihr einen Tipp, was ich ausprobieren sollte? Ggf eher ein schwereres oder leichteres Geschoss? Energie etc ist für mich als Waldjäger nicht wirklich entscheidend. Ich muss es letztendlich ausprobieren und das passende Geschoss für DIESEN Lauf finden, aber vielleicht hat jemand einen Tipp, in welche Richtung ich mal schauen sollte. Es sollte bitte Werksmunition sein.

Danke und whl
Flokle
 
Registriert
15 Sep 2005
Beiträge
4.028
Mein 42er Lauf mag verschiedene 150gr Geschosse gerne und verschießt diese absolut präzise (zZ Federal TC).
Allerdings erst nach einer Überarbeitung durch Blaser.

Ansonsten, neuer Lauf? Ordentlich, chemisch gereinigt? Ab dem Werk kamen ohne Ende pechschwarze Pads aus dem Ding..

Nachtrag: Präzision ist mit und ohne Schalli (184xtrm) hervorragend
Nachtrag die 2.: da nach Werksmun gefragt ist: ebenfalls sehr gut funktioniert TTSX, EvoGreen und KJG. Letztere ist auch erhältlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
29 Mai 2008
Beiträge
356
Mein 42er Lauf mag verschiedene 150gr Geschosse gerne und verschießt diese absolut präzise (zZ Federal TC).
Allerdings erst nach einer Überarbeitung durch Blaser.

Ansonsten, neuer Lauf? Ordentlich, chemisch gereinigt? Ab dem Werk kamen ohne Ende pechschwarze Pads aus dem Ding..

Nachtrag: Präzision ist mit und ohne Schalli (184xtrm) hervorragend
Nachtrag die 2.: da nach Werksmun gefragt ist: ebenfalls sehr gut funktioniert TTSX und KJG. Letztere ist auch erhältlich.
Vielen Dank! Der Lauf ist neu, also per heute ca 75 Schuss raus. Was hat denn Blaser bei Dir am Lauf überarbeitet?

beste Grüße
Flokle
 
Registriert
15 Sep 2005
Beiträge
4.028
Alles 🤮
Ich habe auf 300m deutlich gemerkt dass ab ~5 Schuss die Treffer unerklärlich tief lagen (20…30cm).
Die Waffe ging zurück zu Blaser.
Die haben aus dem Gedächtnis folgendes gemacht / festgestellt:
Beide mitgelieferte Gläser geprüft (waren iO).
Festgestellt dass beide Montagen nicht fachgerecht montiert waren (wurde so durch einen großen, fränkischen Händler verkauft) —> wurde korrigiert und korrekt eingestellt.
Der Lauf wurde gehohnt.
Die Mündung wurde neu gesenkt.
Im Schaft (oder System?) wurde irgendeine Brücke ausgetauscht bei der mir niemand außerhalb Blaser sagen konnte, welches Bauteil genau das ist.
Und irgendwas war noch..

Dann haben sie mit beiden Gläsern ausreichend viel geschossen, um sicherzustellen dass das nun einwandfrei funktioniert (was es seitdem tut).

Von Einlieferung bis Rücksendung vergingen meine ich keine 10 Tage. Alles kostenfrei auf Garantie (stand extra so im Servicebericht).

Ich habe den Händler anschließend freundlich gefragt ob er mit bei der vielen verschossenen Munition entgegen kommen mag. Darauf hin gabs ne patzige Antwort und seitdem kann er mich mal :)
 
Registriert
15 Sep 2005
Beiträge
4.028
Schau mal in den Blaser-Faden. Habe dich da auf meinen damaligen Beitrag inkl des Berichtes verlinkt (Weiß nicht ob das funktioniert).
 
Registriert
6 Apr 2015
Beiträge
211
habt Ihr einen Tipp, was ich ausprobieren sollte?
andere Büchse ;)

ich hatte mit der Barnes TTSX in .308 und 150grs ziemlich gute Ergebnisse aus einem 41/42cm Lauf einer KLB (mit Schalldämpfer) erzielt. Ohne SD war die Streuung deutlich größer, lag aber durchaus auch an mir.
Das ganze ging bei mir ohne irgendwelche chemischen Reinigungsorgien. Reinigungsschnur und evtl. etwas Balistol und schon war umgestellt auf bleifrei.
Viel Erfolg!
 
Registriert
30 Jul 2018
Beiträge
20
Alles 🤮
Ich habe auf 300m deutlich gemerkt dass ab ~5 Schuss die Treffer unerklärlich tief lagen (20…30cm).
Die Waffe ging zurück zu Blaser.
Die haben aus dem Gedächtnis folgendes gemacht / festgestellt:
Beide mitgelieferte Gläser geprüft (waren iO).
Festgestellt dass beide Montagen nicht fachgerecht montiert waren (wurde so durch einen großen, fränkischen Händler verkauft) —> wurde korrigiert und korrekt eingestellt.
Der Lauf wurde gehohnt.
Die Mündung wurde neu gesenkt.
Im Schaft (oder System?) wurde irgendeine Brücke ausgetauscht bei der mir niemand außerhalb Blaser sagen konnte, welches Bauteil genau das ist.
Und irgendwas war noch..

Dann haben sie mit beiden Gläsern ausreichend viel geschossen, um sicherzustellen dass das nun einwandfrei funktioniert (was es seitdem tut).

Von Einlieferung bis Rücksendung vergingen meine ich keine 10 Tage. Alles kostenfrei auf Garantie (stand extra so im Servicebericht).

Ich habe den Händler anschließend freundlich gefragt ob er mit bei der vielen verschossenen Munition entgegen kommen mag. Darauf hin gabs ne patzige Antwort und seitdem kann er mich mal :)
Ich schieß meine Hasen auch immer auf 300 mtr 😂😂😂
 
Registriert
26 Okt 2005
Beiträge
2.260
Moin,

ich benötige einen Tipp: ich habe eine R8 mit 42cm-Lauf (Original Blaser) mit Hausken 224 lite Schalldämpfer im Kaliber 308 Win. Ich schiesse derzeit die HIT Short Barrel von RWS (bleifrei). Soweit alles fein. Die Präzision mit diesem Geschoss ist jedoch nicht besonders gut; ca. 3-4 cm auf 100m, ab und zu unerklärliche Ausreißer (ich kann einigermaßen schießen …). Das geht sicher besser; habt Ihr einen Tipp, was ich ausprobieren sollte? Ggf eher ein schwereres oder leichteres Geschoss? Energie etc ist für mich als Waldjäger nicht wirklich entscheidend. Ich muss es letztendlich ausprobieren und das passende Geschoss für DIESEN Lauf finden, aber vielleicht hat jemand einen Tipp, in welche Richtung ich mal schauen sollte. Es sollte bitte Werksmunition sein.

Danke und whl
Flokle

hast du mal den Lauf raus und die Auflage entfettet? Das führt gerne zu Ausreißern. Ansonsten schmiert das HIt glaube ich auch. Würde entfetten, chemisch reinigen und dann mal was anderes schießen. Geco Zero z.B oder Federal Trophy Copper wenn du drankommst. Hast du ohne Schalldämpfer auch Ausreißer?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Aug 2005
Beiträge
3.268
Alles 🤮
Ich habe auf 300m deutlich gemerkt dass ab ~5 Schuss die Treffer unerklärlich tief lagen (20…30cm).
Die Waffe ging zurück zu Blaser.
Die haben aus dem Gedächtnis folgendes gemacht / festgestellt:
Beide mitgelieferte Gläser geprüft (waren iO).
Festgestellt dass beide Montagen nicht fachgerecht montiert waren (wurde so durch einen großen, fränkischen Händler verkauft) —> wurde korrigiert und korrekt eingestellt.
Der Lauf wurde gehohnt.
Die Mündung wurde neu gesenkt.
Im Schaft (oder System?) wurde irgendeine Brücke ausgetauscht bei der mir niemand außerhalb Blaser sagen konnte, welches Bauteil genau das ist.
Und irgendwas war noch..

Dann haben sie mit beiden Gläsern ausreichend viel geschossen, um sicherzustellen dass das nun einwandfrei funktioniert (was es seitdem tut).

Von Einlieferung bis Rücksendung vergingen meine ich keine 10 Tage. Alles kostenfrei auf Garantie (stand extra so im Servicebericht).

Ich habe den Händler anschließend freundlich gefragt ob er mit bei der vielen verschossenen Munition entgegen kommen mag. Darauf hin gabs ne patzige Antwort und seitdem kann er mich mal :)
Danke für deine ausführliche Rückmeldung zu dem Problem. Allerdings wäre es ein riesen Zufall, sollten alle diese Maßnahmen die TPL beeinflusst haben. Viel wahrscheinlicher ist das die Jungs in Isny auch nicht wussten woran das lag und aus Gründen der Zeitersparniß die Ursachensuche überhaupt nicht durchführten, sondern mit der Lösungsgießkanne alle möglichen Fehlerquellen überarbeiteten. Deren Service ist super, aber die Ursache für deine unerklärlichen Treffer bleibt damit unbekannt.

Ich würde dem Fadenstarter raten nochmals zu prüfen ob alles fest ist an dem Gewehr, kein Öl ist wo keins sein soll, eine ordentliche Auflage zu benutzen (Sandsack/Reissack v+h). Aus meinem kurzen .308/45cm fliegen Sureplus 7,62X51, GecoTm, RWS H-Mantel und das MJG richtig gut. Lies beim Möller nochmal "Waffe streut".
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
29 Mai 2008
Beiträge
356
Moin,

vielen Dank für Eure Antworten! Ich habe den Lauf chemisch gereinigt und dann mit der Vor-TX International TTSX 10,9g/168grs. eingeschossen. Schießt jetzt wörtlich Loch-in-Loch. Nur eiert mein 98er mit der 8x57 IS HIT Short Rifle (Lauf 48 cm). Der schoss gut, aber nun die Abweichungen. Ich werde daher die gleiche Prozedur veranstalten und hoffe auf die schwerere VOR-TX. Beide Läufe sind übrigens neu und haben nicht mehr als 50 Schuss raus. Schauen wir mal :)

Whl und beste Grüße
Flokle
 
Registriert
21 Okt 2004
Beiträge
4.344
Ein Jagdfreund von mir hat eine R8 zu Blaser zwecks Anbringung eines Mündungsgewinde gegeben. In dem Zug hat Blaser auch die „Tuningmassnahme“ eines großen Allgäuer Händlers (nicht der in Kempten) beseitigt und die Mündung neu gesetzt. Kostenlos. Seitdem schießt die Waffe wieder.
 
Registriert
15 Sep 2005
Beiträge
4.028
Moin,

vielen Dank für Eure Antworten! Ich habe den Lauf chemisch gereinigt und dann mit der Vor-TX International TTSX 10,9g/168grs. eingeschossen. Schießt jetzt wörtlich Loch-in-Loch. Nur eiert mein 98er mit der 8x57 IS HIT Short Rifle (Lauf 48 cm). Der schoss gut, aber nun die Abweichungen. Ich werde daher die gleiche Prozedur veranstalten und hoffe auf die schwerere VOR-TX. Beide Läufe sind übrigens neu und haben nicht mehr als 50 Schuss raus. Schauen wir mal :)

Whl und beste Grüße
Flokle
Mit was hast du den Lauf chemisch gereinigt?
VG
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
24
Zurzeit aktive Gäste
191
Besucher gesamt
215
Oben