.308 oder .30-06 als Universalkaliber

Mitglied seit
2 Apr 2017
Beiträge
1.320
Gefällt mir
1.024
#47
Warum willst du dich auf ein Kaliber festnageln?
Du suchst ein gutes und günstiges Gewehr.
Geh zum BüMa, frag was er da hat, handel einen guten Preis mit montiertem Glas aus und geh damit jagen.
Von 6,5x55 bis 8x57 kannst du alles nehmen. Es wird nicht deine letzte Büchse sein.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
56.560
Gefällt mir
9.464
#48
Jo. So habe ich es gemacht.
Wonderby in 30/06...:p

Manchmal habe ich das Gefühl 308 gibts nur im Forum.:ROFLMAO:
 
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
1.819
Gefällt mir
824
#50
ja warum 7x64 wenn ich mit 7x57...… :unsure:
wie jsmith schon sagte Kaliber in dem Bereich vollkommen egal, es muss / sollte halt nur das Gesamtpaket passen.
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
7.791
Gefällt mir
2.451
#51
Ich habe in einem US - Waffenmagazin( schon etwas länger her)einen interessanten Test gesehen: man hat die Patronen .308 Win, .30/06 und .300 WinMag bezüglich. der Leistung aus unterschiedlichen Lauflängen verglichen. Man fing an mit 24 Zoll, dann kürzte man die Läufe auf 22 und danach auf 20 Zoll. Ganz abgesehen von unangenehmen Nebenwirkungen wie Rückstoss, Knall, Pulververbrauch etc., zeigte sich, dass bei allen Lauflängen - also auch bei 20Zoll- die .300 WinMag die Nase vorne hatte, gefolgt von der .30/06! Die .308 Win lag immer auf dem letzten Platz!

Wie gesagt, es ging nur um die Leistung!
 
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
1.819
Gefällt mir
824
#52
solch einen Test habe ich auch mal gesehen, gleiches Ergebnis evtl. auch gleicher Test, obwohl ich meine war sogar in D. ist aber nicht so wichtig. Das zweite Ergebnis war, dass der prozentuale Verlust bei der Laufkürzung das Ergebnis umgekehrt hat. 308 Win hat am wenigsten Leistung verloren 300 WM am meisten.
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
2.505
Gefällt mir
4.623
#55
Ich denke, dass du Fabrikmunition verwenden wirst. Nehmen wir nun einmal das 150gr. TTSX in beiden Patronen als Beispiel und vertrauen den Angaben der Hersteller.

.308 Win.:
Auf 300m hat das TTSX eine Auftreffgeschwindigkeit von 684m/s

.30-06:
Auf 300m hat das TTSX eine Vziel von 711m/s. Eine Auftreffgeschwindigkeit von 684m/s wird bei ca. 330m erzielt.

Mit der .30-06 kannst du in diesem Beispiel ungefähr 30m weiter schießen um die gleiche Wirkung, wie bei der .308 zu erhalten (!gleicher Treffersitz vorausgesetzt!), aber auf die gleiche Entfernung wirst du kaum bis keine Unterschiede in der Wirkung erkennen (bei gleichem Geschoss). Ähnliches bei Bleigeschossen, z.B. die CDP, bei der .308 Win hat die Mumpel eine Vziel auf 250m (V250) von 614m/s, mit der .30-06 wird die Geschwindigkeit bei 280m erreicht (Differenz erneut 30m). Es gibt jedoch auch Laborierungen, bei denen beläuft sich die Differenz auf um die 50m (z.B. 165gr SST).

Du musst dir aber bewusst machen, dass diese Werte mit Messläufen gemessen wurden und meist mit ein wenig Vorsicht zu genießen sind.


Gruß
Bock
Kurz ausgedrückt die 30-06 kann das gleiche wie die 308 nur halt um 30 m weiter
 

EJG

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
4 Feb 2011
Beiträge
1.731
Gefällt mir
740
#59
Denk 308 reicht fuer das meiste. Wenn man unbedingt Wild ueber 500m erlegen will waere eine Zweite Buechse in 300WM gut, wird man nicht allzu oft brauchen.
edi
 
Oben