.323 / 8 mm 160 gr / 10,4 g Fox Classic Hunter Bleifrei

Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
1.096
Gefällt mir
1.100
#63
Die ersten 10 Patronen 8x68s mit dem 160gr FOX warten auf den Schießstand.
das Geschoss macht einen sehr guten Eindruck. Die Spitze ist stabil und hält sicherlich dem Rausrepetieren besser stand als eine Herkömmlich Spitze wie vom ttsx oder accubond.
Ansonsten sei noch gesagt, dass das obere "Führband" sofern man es so nennen will recht breit ist. Mag innenballistisch ggf nicht so doll sein, ermöglicht aber eine beliebige Setztiefe. Theoretisch kann man die 8x68s auf eine OAL von nur 82mm bringen. Das würde sogar für die mit der 8x68s in der Regel überlasteten 98er Systemen locker reinpassen.
Das geht mit den Barens z.B. Nicht, da die Ogive zu früh anfängt.
Bisher ein tolles Geschoss mit langen Führweg, sehr ähnlich dem KS von RWS
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
1.096
Gefällt mir
1.100
#64
So, ich habe die ersten Patronen geladen und verschossen (auf Scheibe). Ich habe das Geschoss so gesetzt, wie es mir mit QuickLoad berechnet und von der Handhabung sinnig erschien. Rausgekommen ist eine COL von 85,6mm. Das passt in jeden 98er. Für meine Sauer 202 könnte ich theoretisch auf 89mm gehen, ist aber mit dem Geschoss unsinnig. Mit 65gr IMR4895 komme ich laut QL auf 4200bar und gute 5000 Joule bei 980ms. (allle Angaben ohne Gewähr)
Die Präzision war völlig ok, knapp unter 20mm (hier vier Schuß mit einem Doppelschuß unten links )und exakt gleiche Trefferlage wie mit den 160ttsx. Vorteil bei den Fox Geschossen, der Lauf ist auch nach 10 Schuss noch absolut blitz blank, während die Barnes dann schon ordentlich geschmiert hatten. Das Fox ist aus einer Messing Legierung, es sie nur vom Rausschmelzen der Plastikspitze nun nach Kupfer aus.
Jetzt warte ich noch auf ein Schweinchen, vielleicht jetzt zu Ostern am Raps??
Ich habe bei einem Geschoss die Spitze entfernt. Die Geschosse haben ein ganz ordentliches "Loch" und sind sehr stabil aufgebaut. Die Bohrung geht bis zum Kegelansatz also bei dem Geschoss ca. 13mm, es waren keine vorgegebenen Aufspaltungen bzw. Fahnen zu erkennen. Mein Versuch das Geschoss mit einem Stahlkegel etwas aufzuspreizen erwies sich als sehr schwierig, das Barnes pellte sich beim selben Versuch sofort wie eine Banane auf. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Geschoss mit den hohen Geschwindigkeiten der 8x68 gut klar kommt?
Ich berichte, sobald was am Boden liegt...
Anhang anzeigen 45375
Anhang anzeigen 45376
Anhang anzeigen 45377
Anhang anzeigen 45378
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
4.785
Gefällt mir
2.127
#65
Würde mich mal interessieren, wie die Wirkung ist.
Muss nämlich so langsam meinen Vorrat ergänzen,

Hat das vielleicht jemand schonmal in .243, 8x57 is, 9,3x62 oder 30-06 getestet?
 
Mitglied seit
30 Apr 2014
Beiträge
627
Gefällt mir
100
#66
Das 180er in 8 mm S für die 8x68S vor Lovex S070 fliegt ebenso topp!!
Leider noch keine Wirkung auf Wild damit gehabt.
 
Mitglied seit
26 Feb 2013
Beiträge
6.973
Gefällt mir
119
#67
es handelt sich hier um im Grunde das über Jahrzente bewährtge Hirtenberger ABC Geschoss.
Wird jetzt nicht umsonst in SLO hergestellt.

Dieses Geschoss ist/ war eines der Besten auf dem Weltmarkt.
Da kannsgt TTSX und GMX, Naturalis, SF alles vergessen

Ich schieße ABC in 224 ( 4.5 Gramm) 6mm ( 5,5 Gramm) 7 mm ( 1o Gramm) ja und 6.5 mm in 8 Gramm hervorragend......

Bye R-M
 
Mitglied seit
26 Feb 2013
Beiträge
6.973
Gefällt mir
119
#69
:-D Schau Dir das alte ABC an und dann das "neue" Fox.
Ein-eiige Zwillinge........:-D

Bye R-M
 
Mitglied seit
12 Apr 2016
Beiträge
6.458
Gefällt mir
5.562
#70
Woher weißt Du das?:what::what:
es ist sein Nimbus als Kompetenzcenter für Geschoßentwicklungen bis zur Kanzlerschaft Schmidts, dass solche Aussagen generiert.

Danach kommen eher:
wie HDB mit the worlds most powerfull big game bullet zu vergleichen, das machen nur Greenhörner.
Partition gibt es seit Adenauer Kanzler war und wird auf sämtliches Großwild in allen 5 Kontinenten mit überwältigem Erfolg geführt.

HDB...........fertigt ein kleiner Bümacher Betrieb.
Ist eh im wirklichen Leben unbekannt - nur in Foren da wird von Foristen hierüber geplaudert.
Mit 8,5 Reb und 8x64S ist es ähnlich.

Bye R-M
Bis die Wirklichkeit gnadenlos wirkt und ihn einholt ;-)

An deiner Stelle , würde ich mich mal näher informieren . Erstens ist der Reichenberg kein Bümabetrieb . Und im wirklichen Leben werden die Geschosse von so Hinterhofklitschen wie MEN verladen .

http://www.men-defencetec.de/produk...il]=28&cHash=52c64bc8f90cb048a02e5bd4c45ef0dc
 
Mitglied seit
28 Jun 2002
Beiträge
318
Gefällt mir
94
#71
Der wichtigste Unterschied zum ABC besteht wahrscheinlich darin, dass dieses, abgesehen von der Bleifüllung der Spitze, innerhalb der Spitzenbohrung mit vier feinen Längsriefen "vorgespalten" war. In der Konsequenz konnte man jedes ABC-Geschoss, quer in einen Schraubstock gespannt, mit relativ wenig Kraft zu einem perfekten Kronenfräser formen.

Genau dieses, wahrscheinlich entscheidende Merkmal wurde wohl beim FOX eingespart. Hätte in der Fertigung etwas mehr gekostet ... schade. Die Zuverlässigkeit beim Ansprechen auch bei schwächerem Wild bzw. geringerer Vz, welche das ABC ausgezeichnet hat (auch eigene Erfahrungen), dürfte darunter leiden.

Zum Thema ABC habe ich mich im Forum schon öfters geäußert. Dass das FOX aus Slowenien kommt, mag damit zusammenhängen, dass Prof. Avcin, der Schöpfer des ABC, dort zu jugoslawischen Zeiten gelebt und gearbeitet hat.

E.
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
1.096
Gefällt mir
1.100
#72
Grau ist alle Theorie, einfach mit machen und ein paar Stücke auf die Seite legen, dann wissen wir mehr.
Für eine Fertigung in Slowenien sind 80 Cent/St schon teuer, LOS kostet die Hälfte...
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Oben