.323 / 8 mm 160 gr / 10,4 g Fox Classic Hunter Bleifrei

Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
268
Gefällt mir
7
#79
Hallo zusammen,
Ich habe seit ca. einem Jahr das Fox Geschoss im Einsatz und bin begeistert . Die Fluchtstrecken bei Rot- , Reh- und Schwarzwild sind sehr akzeptabel maximal 50
Meter eher weniger bei Schüssen hinters Blatt .
Die Wildbretentwertung ist sehr gering bis fast nicht vorhanden .
Präzision in meinen Kalibern .308 und 8x57is unter 20mm mit drei Schuss .


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Mitglied seit
24 Dez 2015
Beiträge
793
Gefällt mir
143
#81
Hallo zusammen,
Ich habe seit ca. einem Jahr das Fox Geschoss im Einsatz und bin begeistert . Die Fluchtstrecken bei Rot- , Reh- und Schwarzwild sind sehr akzeptabel maximal 50
Meter eher weniger bei Schüssen hinters Blatt .
Die Wildbretentwertung ist sehr gering bis fast nicht vorhanden .
Präzision in meinen Kalibern .308 und 8x57is unter 20mm mit drei Schuss .


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wie sieht es mit Laufablagerungen und Treffpunkt Verlagerung aus.
 
Mitglied seit
24 Dez 2015
Beiträge
793
Gefällt mir
143
#83
Hallo Stichelhaar,

verschieße relativ viele cineshot Patronen jede Woche Ca 20 Schuss , konnte keine Treffpunktverlagerung feststellen .
Laufablagerungen deutlich weniger wie bei Barnes


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Danke. Wenn meine Pro-Hunter mich nicht zufrieden stellen werde ich die fox in meinem Drilling 8x57IRS verladen und testen.
 
P

Peter49

Guest
#84
Hat sich mal jemand die Ladedaten von foxbullets mal angeschaut?

Im Kaliber 6,5x57 geben sie für das 100gr- Geschoss eine O.A.L. von 79mm an. Damit wird nie und nimmer ein ausreichend fester Sitz des Geschosses erreicht, zumal das Geschossheck einen leichten BT aufweist..
Das Geschoss hat eine Länge von 29mm.
Wenn man das Geschoss ganz knapp über den unteren Rand des Führbandes über dem Heckteil setzt, kommt man gerade mal auf 76,8mm bei einer Hülsenlänge von (!)56,8mm.
Bei einer O.A.L von 79mm liegt der Hülsenmund im Bereich der unteren Führungsnut.

Also wenn das mal geprüfte Ladedaten sind...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
23 Jan 2014
Beiträge
2.563
Gefällt mir
1.528
#86
Super! Danke für die Info! Dann hat meine Mailjammerei ja geholfen ;)
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
1.021
Gefällt mir
792
#87
So, hatte mit der 8x68s und dem Fox auf einen Frischling geschossen. Ist sofort runter, dann aber wieder auf und zurück in den Weizen :evil:
Trotz intensiver Nachsuche, auch mit einem anerkannten Schweisshundeführer ist der Frischling nicht gefunden worden. Allgemeine Meinung, es sei nur ein Krellschuss gewesen und der Frischling ist mit der Rotte weitergezogen.
Ist unbefriedigender Mist, der immer passieren kann, aber ich grübel nun, ob das mit einem anderen, nicht so hartem Geschoss besser gelaufen wäre???
Ich werde es nie rausfinden... so viel also zum ersten Fox Einsatz...
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
1.021
Gefällt mir
792
#90
Gestern Abend mit der 8x68s auf gut 160m ein Schmalreh mit dem 160gr Fox geschossen. Tiefbaltt. Das Geschoss hat das Herz durchschlagen, das Herz blieb aber ganz, lediglich mit einen dicken Loch drin. Ansonsten so gut wie nix kaputt, meine Vermutung, dass das Fox Geschosse sehr hart ist und auch beim anspruchsvollen Speed einer 8x68s sich nicht auflöst sondern weiter als Deformator arbeitet scheint sich zu bestätigen. Nach wie vor begeistert.
 
Oben