.323 / 8 mm 160 gr / 10,4 g Fox Classic Hunter Bleifrei

Mitglied seit
27 Jul 2017
Beiträge
68
Gefällt mir
81
Die Gesamtlänge der Patrone zu messen hat sich leider als nicht so einfach herausgestellt, da durch die Rillen des Geschosses die Ergebnisse stark geschwankt haben. Ich habe Ergebnisse um 82mm erhalten.

Ich habe dann folgendes geladen:

Hülse: 8x57IS RWS
Anzündhütchen: CCI200
Geschoss: Fox Hunter 160gr
Pulver: Vihtavuori N140
Pulvermenge: 47,5gr, 48gr, 48,5gr, 49gr je 5 Patronen
Gesamtlänge: 78mm
Angaben ohne Gewähr!


Gerade komme ich vom Schießstand. Die beste Gruppe hatte ich bei 5 Schuss bei 48,5gr (siehe Anhang,2€-Stück im Bild). Auch für 49gr waren die Ergebnisse noch sehr gut (ähnlich wie für die 48,5gr). Ich werde jetzt mehrere Patronen mit 48,5gr laden, das Gewehr darauf einschießen und dann damit Jagen gehen. Was mir prinzipiell aufgefallen ist, dass sich auch die 49gr noch angenehm gegenüber der S&B Fabrikmunition schießen lässt und es keinerlei Anzeichen von Überdruck gab. Außerdem waren alle verschiedenen Ladungen sehr nahe zusammen (kleiner als ein Bierdeckel). Ich nehme an mein Lauf verdaut das Geschoss sehr gut.

Wenn ihr eine Ladung bei DEVA / Beschussamt testen wollt, wie versendet ihr die Patronen dorthin?
 
Mitglied seit
12 Apr 2016
Beiträge
6.458
Gefällt mir
5.563
...
Ich habe dann folgendes geladen:

Hülse: 8x57IS RWS
Anzündhütchen: CCI200
Geschoss: Fox Hunter 160gr
Pulver: Vihtavuori N140
Pulvermenge: 47,5gr, 48gr, 48,5gr, 49gr je 5 Patronen
Gesamtlänge: 78mm
Angaben ohne Gewähr!


Gerade komme ich vom Schießstand. Die beste Gruppe hatte ich bei 5 Schuss bei 48,5gr (siehe Anhang,2€-Stück im Bild). Auch für 49gr waren die Ergebnisse noch sehr gut (ähnlich wie für die 48,5gr). Ich werde jetzt mehrere Patronen mit 48,5gr laden, das Gewehr darauf einschießen und dann damit Jagen gehen. Was mir prinzipiell aufgefallen ist, dass sich auch die 49gr noch angenehm gegenüber der S&B Fabrikmunition schießen lässt und es keinerlei Anzeichen von Überdruck gab. Außerdem waren alle verschiedenen Ladungen sehr nahe zusammen (kleiner als ein Bierdeckel). Ich nehme an mein Lauf verdaut das Geschoss sehr gut.
...
Wohlan, die Prognosen erfüllten sich :)
Bleifrei läßt sich generell "weicher" schießen, wenn die Labos nicht endlich ausgereizt sind.

Dein letzter Satz kann öffentlich nur mit "persönlich abgeben" beantwortet werden.
 
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
3.091
Gefällt mir
2.001
Wohlan, die Prognosen erfüllten sich :)
Bleifrei läßt sich generell "weicher" schießen, wenn die Labos nicht endlich ausgereizt sind.

Dein letzter Satz kann öffentlich nur mit "persönlich abgeben" beantwortet werden.

Also bist du der Meinung schwächer zu laden, und das Geschoss langsamer machen ?
 
Mitglied seit
12 Apr 2016
Beiträge
6.458
Gefällt mir
5.563
Also bist du der Meinung schwächer zu laden, und das Geschoss langsamer machen ?
Mir ging es eher um die (Rückstoß-)Wirkungen bei selber Masse im Vergleich bleifrei / verbleit, die ich beschleunige.
Ob und welche VZiel als notwendig erachtet wird, bleibt jedem selbst überlassen.
 
Mitglied seit
27 Jul 2017
Beiträge
68
Gefällt mir
81
Heute auf der Drückjagd konnte ich meinen ersten Abschuss mit dem Geschoss tätigen.

Fluchtstrecke war ca. 25m bei einem Schuss hinters Blatt. Wildbretentwertung war augenscheinlich kaum vorhanden. Lunge war zerschossen, sonst nichts weiter zerstört.

Mal sehen wie es weiter geht.

Einschussseite:

Anhang anzeigen 54519

Ausschussseite:

Anhang anzeigen 54518

Ausschuss:

Anhang anzeigen 54520
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
1.096
Gefällt mir
1.103
Ich konnte gestern auf einer DJ eine 49kg Überläuferbache mit dem 160gr FOX aus meiner 8x68s auf ca 60m strecken. Das Stück ist im Knall verendet. Hoch hinters Blatt rein und wieder raus. Entwertung gegen Null gehend...
 
Mitglied seit
4 Dez 2013
Beiträge
2.710
Gefällt mir
1.448
Ich habe dann folgendes geladen:

Hülse: 8x57IS RWS
Anzündhütchen: CCI200
Geschoss: Fox Hunter 160gr
Pulver: Vihtavuori N140
Pulvermenge: 47,5gr, 48gr, 48,5gr, 49gr je 5 Patronen
Gesamtlänge: 78mm
Angaben ohne Gewähr!


Hallo Erich,

wenn Du auf eine Patronengesamtlänge (COAL) L6 von 78,00 mm gesetzt hast, bleibt der Hülsenmund doch in einer Rille, oder? Oder hast Du etwa den Hülsenhals entsprechend gekürzt?

Fox Bullets gibt in seinen Ladedaten für die 8x57IS eine COAL von 76,60 mm an. Damit liegt der Hülsenmund bei einer L3 = 57,00 mm gerade vor der obersten Rille auf. Wollte man die oberste Rille rausstehen lassen, müsste man schon mindest. auf L6 = 80,00 mm setzen.

Wer hat hier weitere Erkenntnisse, Anmerkungen oder Erfahrungen?

Cheers,
Schnepfenschreck.
 
Mitglied seit
18 Nov 2014
Beiträge
351
Gefällt mir
134
Hallo Spezialisten,
ich möchte das 160 gr Geschoss in 8*57 IRS testen.
Allerdings sind auf der Fox Website nur Ladedaten für die IS angegeben?
ich werde das N140 verwenden.
Kann ich die angegebene Pulvermenge von 50 gr übernehmen, oder muss es weniger sein? Wenn ja, kann jemand sagen wieviel gr es sein sollten?
BG
sts
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
1.096
Gefällt mir
1.103
Die IRS hat einen geringeren zulässigen Gasdruck. Fang lieber weiter unten an, vergleich dich nicht mit der IS.
 

Neueste Beiträge

Oben