375-06 wer kennt die Patrone

Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
100
#1
Tag Leute
Wer kennt die niedliche und im Verhältnis Leistungsstarke Patrone und kann mir mehr dazu sagen?
Speziell nötige / optimale LL, Pulverwahl (N540, N550 und N560 vorh.) und hat die schon mal jemand von euch geschossen und auf Wild geführt?
MfG Brumbär:cheers:
 
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
6.004
Gefällt mir
395
#2
Ich sag jetzt mal einfach "ja", was das "kennen" anbelangt. Wobei, eine .375-06 direkt mit dieser Benennung ist mir eher neu. Vielmehr gibt es da die .375Whelen oder auch deren Ackley-Version mit steilerer Schulter. Beide basieren auf der 06-Hülse. Dann gäb´s noch die .375Hawk/Scovill. Hier wurde eine 9,3x62 auf .375 aufgeweitet. Ist etwas kürzer als die 06-Version.
Von den Pulvern kommt man schon mit 540/550 hin vom Abbrand. Ladedaten hab ich aber dafür keine. Nur US-Pulver...
PTG listet sowohl die .375Whelen, die .375Whelen Improved, wie auch eine .375-06 Ackley improved bei ihren Reibahlen. Wobei mir letztere neu ist. Muss ich mal im Ackley Buch nachgucken.... Da gibt´s noch ne .375-06Scovill, wobei ich denke, das dies die Hawk-Version ist.
Hast Du da schon mal bei Triebel nachgeschaut, was der für Reibahlen hat?
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
27.336
Gefällt mir
918
#3
Die Patronen wird als Wildcat im COTW beschrieben.
Weitgehend wie oben angeführt.
Als Pulver wird je nach Geschossgewicht, IMR 4895 oder 4064 genannt.
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
100
#4
Danke Sir Henry, geringfügig schnellerer Abbrant als das N540, stehen zwischen N540 und N530.
Das 4895 ist nah am 530er und das 4064er ist etwas näher am 540er laut meiner Abbrandverhältnissliste von Müller.:biggrin:

Hast du auch Ladungsvorschläge zur Annäherung?:biggrin:

Möchte mir ggf die 375Whelen AI zulegen. Mit 4400 Wildcat Beschuss kommt die zumindest bis 200m einer 9,3x64 und einer 376 Stayer sowieso sehr nahe hat bei 3850 Bar ca. 4800-5000 Joul und ca. 760ms V0. Bei 61 cm LL wenn ich es richtig gelesen hab. Wenig infos im Net.:sad: Echt spannendes Patrönchen.;-)

MfG Brumbär:cheers:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
100
#5
Danke P.O. Ackley.
Triebel muss ich noch Gucken.

Bitte sieh noch mal im Ackerly Buch nach. Was der Hauptunterschied zwischen der Ai und der Improphet ist die mit der 40° Schulter soll die mit der besten Leistung sein.:)

MfG Brumbär:cheers:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
6.004
Gefällt mir
395
#6
Also ich hab mal bei Triebel nachgeschaut, im neuen 2015er Katalog ist da nix drin. Bleibt also nur PTG. Ist aber auch kein Problem, ich hab mir meine .30-40er Reibahle inkl. Lagerlehren auch besorgt und meinem BüMa zur Verfügung gestellt. War nicht billig, aber anders ging´s nicht.
Also, ich hab mal bisserl gesucht. Laut meinen Büchern gibt es die .375Whelen, auch .375-06 genannt und eben die .375Whelen Improved. Zur Entstehung. Die .375Whelen hat wohl mit der 17°16`Schulter die selben Verschlussabstandsprobleme wie die .400Whelen. Selbst Col. Whelen hat damals seine .400Whelen wieder mit einem .35Whelen Lauf ausstatten lassen aus diesem Grund. Um diese Probleme zu beseitigen, hat Ackley die Hülse mit einer scharfen 40° Schulter versehen und mehr zylindrisch ausgeblasen, wodurch nun auch etwa 5% mehr Pulver rein gingen. So denke ich, wird das wohl die bessere Wahl sein.

Ich wünsche Dir mal viel Glück, mit Deinem Projekt, sieht interessant aus. Meine .30-40Krag hat sich etwas hingezogen, wobei der BüMa selbst recht schnell war, in nicht mal zwei Monaten war alles fertig, und super Arbeit geleistet hat. Die meiste Zeit haben das Warten auf die Reibahle verschlungen. :sad:
Zur Reibahlen Beschaffung würde ich mal Herrn Johannsen oder Pete Lincoln in betracht ziehen...
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
100
#7
Hab grad bei Ch4d.com nen kompletten Matritzensatz für 83€.
Reibahlen ham die wenn ich richtig gesehen hab auch.
:) Könnt was werden.
MfG Brumbär:cheers:
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
100
#8
Bin ein Schrittchen weiter, erhalte im vor raus sichtlich Herbst die Aalen usw.;-)
MfG Brumbär:cheers:
 
Mitglied seit
14 Jan 2007
Beiträge
362
Gefällt mir
1
#9
Tag Leute
Wer kennt die niedliche und im Verhältnis Leistungsstarke Patrone und kann mir mehr dazu sagen?
Speziell nötige / optimale LL, Pulverwahl (N540, N550 und N560 vorh.) und hat die schon mal jemand von euch geschossen und auf Wild geführt?
MfG Brumbär:cheers:
Ein Freund in By schießt die Ackley Version und ist recht zufrieden damit. Mehr weis ich auch nicht.
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
100
#11
Nun ein freund hat mit QL und anderen Listen von US für mehrere Geschosse und Pulver für die 375-06 AI gut 5tj errechnet bis fast 6tj. Da aber grenzwertiger Druck.;-)
MfG Brumbär:cheers:
 
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
1.665
Gefällt mir
4
#12
375ackly impr. 270gr mit 2380fps macht 3400
376steyr. 270gr. Mit 2560fps macht 3990
375h&H mag. 270gr.Mit 2600fps macht 4054
9,3x64. 270gr mit 2820fps macht 4768
9,3x62. 270gr mit 2550fps macht 3899
Das sind alles max Angaben, gleiche Lauflänge.
Die 375ackly kann nicht mehr als die 93x62, bei
Mehr Gasdruck
 
Mitglied seit
20 Apr 2015
Beiträge
479
Gefällt mir
391
#13
.375-06 AI-40°

270grs.Speer HotCore
650mm Lauflänge
auf 3900bar geladen ( VV N-540) 4400bar Wildcat-Beschuß
ergibt 2585fps
788m/sec und damit rund 5400Joule.....

Best
2RECON

PS: Quick-Load Berechnung mit selbst geschriebener Datei, basierend auf Lapua 30-06 Hülse (umgeformt,ausgelitert). Abmessungen ausgehend von voll kalibrierter Hülse in CH-4D-Matrize.
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
100
#14
Soderle Matrizen sind da Rest folgt noch. 200 NY Hülsen sind auch scho da und 100 PPU.:biggrin:
MfG Brumbär:cheers:
 

Neueste Beiträge

Oben