.38 Spezial/ . 357 mag Schrotpatronen

Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
2.065
Gefällt mir
2.031
#1
Hallo liebe Wiederlader,
hat schon mal jemand die oben genannten Patronen geladen? Ich habe aus einem Nachlass einige Schrotkapseln bekommen, habe aber keine Ladedaten etc..
Ist es sinnvoll überhaupt Schrotpatronen dieser Kaliber zu laden? Wer hat Erfahrung, bzw. was ist zu beachten?
MfG
D.T.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
7.835
Gefällt mir
5.773
#2
Mein Vater hatte es in den 80ern mal ausprobiert (gab´s damals als Fertigmuni von CCI).
Aus dem 4"-Lauf des Arminus HW357 gab´s auf 10m schon so ´ne Streuung, daß nichts mehr ordentlich zu treffen war.
Aus einem 6"-Lauf (Colt Python) gleichfalls.
Damit kann man in Arizona auf drei/vier Schritt ´ne sich zusammenrollende Klapperschlange erschießen, mehr (und weiter) aber auch nicht.:sneaky:
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
4.414
Gefällt mir
1.743
#4
Ich habe das in den 2000endern auch probiert, auch Munition von CCI und aus einem 6" 44 Magnum vom schmutzigen Harald.

Schon auf 4-5 Meter ist die noch dazu ungleichmässige Streuung zu nichts sinnvollem zu gebrauchen, denn ich zweifle, dass so ungleichmässig gestreute Schrote eine Klapperschlange mehr als ärgern würden.
 
Mitglied seit
15 Sep 2011
Beiträge
572
Gefällt mir
389
#8
Ich habe aus einem Nachlass einige Schrotkapseln bekommen, habe aber keine Ladedaten etc..
Ladedaten entsprechen in etwa den Daten für ein Bleigeschoss gleichen Kalibers und Gewichtes. Bei den Ladedaten für ein Mantelgeschoss zerlegt es die Kapsel manchmal so, das die Schrote keinen "Treibspiegel" im Lauf mehr haben.

Über die Sinnhaftigkeit mag sich jeder selbst Gedanken machen.
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.487
Gefällt mir
1.236
#10
Hab damit mal ein Geheck von Fuchswelpen erlegt.
Das Hauptproblem: Die Kapseln sollten eingeklebt werden. Man kann nicht fest genug crimpen, ohne dass sie brechen.
Aber ohne Festlegung rutschen durch den Rückstoß die anderen Kapseln aus den Hülsen Und blockieren die Trommel.
Ladedaten folgen, bin unterwegs.
 
Mitglied seit
30 Jul 2011
Beiträge
969
Gefällt mir
812
#11
Schrot aus gezogenen Läufen ist problematisch . Nicht umsonst ist ein
Schrotlauf glatt.
 
Mitglied seit
30 Okt 2014
Beiträge
4
Gefällt mir
1
#13
Hallo,
bei meinen waren Ladedaten dabei, ich hab wie folgt geladen:

.38 Special
Kapsel und 2,4 mm Schrot 109 Grain
Pulver Bullseye 4,5 grs
OAL: 38,1 mm

Alle Angaben ohne Gewähr!

Habe diese Ladung des öfteren zur Fallenjagd eingesetzt, immer mit Erfolg.

Schöne Grüße

Günther
 
Oben