3sat 08.11.18, 20:15 - "Wissenschaftsdoku: Die neue Lust am Schießen"

Anzeige
Registriert
23 Mrz 2017
Beiträge
527
Mich hat meine älteste Tochter zur Jägerei gebracht. Dafür wollte sie von mir beigebracht haben, wie man eine Kompositbettung in einen Schaft zaubert. Meine Jüngste ist SpoSchü mit dem Luftgewehr, und ab nächstem Jahr dann mit der kk SLB. Die mittlere will von mir den Umgang mit dem 98er mit zf lernen, nachdem sie auf die Luftpistole keine Lust mehr hatte, meine Frau liebt den ljungman und schießt super damit. Nur DER älteste hat nix mit Waffen am Hut. Das sind Zeiten!!!
 
Registriert
23 Mrz 2017
Beiträge
527
Ja.. mann! Absolut! Und jetzt muß ich auch noch ne SLB kaufen.
Die Große schießt aus Zeitgründen nicht so viel. Nur immer so, daß sie unter Ansitzbedingungenauf 100m das 2-Euro-Stück hält.
Ich lade halt selbst. Das macht es erträglich. Und mein Wochenendetraining hab ich von 60Schuß auf 20 bis 40 reduziert.
 
Registriert
23 Mrz 2017
Beiträge
527
Wow, sogar hier muß man diesen Gender Schwachsinn lesen.
Also: Ich denke, daß Geschlechterrollen von der Natur vorgegeben sind. Wenn das bei allen in Sippen lebenden Säugern so ist, warum soll es NUR beim Menschen anders sein? Das ist doch höchst unwahrscheinlich.

Aber die Fähigkeit zum Kampf, den hat ne Bache genauso wie ein Keiler, oder? Ne Wölfin wie ein Rüde. Warum soll es beim Homo sapiens anders sein?

Ich weiß nicht, warum man kein Sowohl-als-auch denken kann. Entweder die Rollenverteilung aus dem Biedermeier oder Gendermainstreaming.
Dabei schireb schon Tacitus, die germanische Frau würde gleiches leisten und gleiches ertragen wie der Mann, im Krieg wie im Ackerbau.
Und zugleich wissen wir von klarer Rollenteilung, wo es möglich war... Sowohl-als-auch, unsere Altvorderen konnten das. Oder modern ausgedrückt: Integratives, pragmatisches Denken.
 
Registriert
20 Aug 2018
Beiträge
304
Ich war von der Sendung positiv überrascht. Der Beschreibung nach hätte ich eher grottenschlechte Stimmungsmache eines linken Alt 68er vermutet.
Schön war auch zu sehen, wie er selbst der Faszination auf dem Schießstand erlegen ist.
 
Registriert
31 Mai 2015
Beiträge
1.372
Mir hat es auch ganz gut gefallen. Für meine Jungs würde ich mir auch die Schießwettbewerbe wie in der Schweiz wünschen. :)
 
Registriert
20 Aug 2018
Beiträge
304
Mir hat es auch ganz gut gefallen. Für meine Jungs würde ich mir auch die Schießwettbewerbe wie in der Schweiz wünschen. :)

Von dem Schießwettbewerb hatte ich vorher auch noch nichts gehört. Hat mir aber gut gefallen und vor 3-4 Jahrzehnten hätte man so etwas hier vielleicht auch noch machen können.

Schön war auch, dass richtigerweise erwähnt wurde, dass es in der Schweiz die Einwohnerzahl betreffend, viel mehr Waffen gibt als bei uns.

Eigentlich müsste es doch dort wöchentlich Amokläufer, oder Massenschießereien geben....
 
Registriert
31 Mai 2015
Beiträge
1.372
Von dem Schießwettbewerb hatte ich vorher auch noch nichts gehört. Hat mir aber gut gefallen und vor 3-4 Jahrzehnten hätte man so etwas hier vielleicht auch noch machen können.

Schön war auch, dass richtigerweise erwähnt wurde, dass es in der Schweiz die Einwohnerzahl betreffend, viel mehr Waffen gibt als bei uns.

Eigentlich müsste es doch dort wöchentlich Amokläufer, oder Massenschießereien geben....
... und dann fahren die auch noch teilweise mit dem Sturmgewehr in der Bahn nach Hause. Nicht zu fassen...
 

tar

Registriert
9 Feb 2008
Beiträge
9.036
Also uns hat die Bundeswehr auch zu einer Infoveranstaltung aus der Schule in einen Luftabwehrstützpunkt gekarrt, aber G3 schießen durften wir nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
122
Zurzeit aktive Gäste
596
Besucher gesamt
718
Oben