444 Marlin ohne Rand? Fehlt noch eine Patrone für Unterhebler???

Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
2.463
Gefällt mir
77
#1
Heute hatte ich eine interessante Diskussion:

Die 444 ist der 45-70 aus dem Unterhebel in jeder denkbaren Beziehung überlegen, aber auch die 444 kommt nur mit Röhrenmagazin und hat andere Nachteile.

Nun gibt es inzwischen die „Henry“ UHR in 308 Winchester, also mit stabilem Verschluss für heute üblichen Gasdruck.

Qualitativ lassen die Henry zu wünschen übrig, aber preislich bleibt Platz für Tuningmassnahmen.

Demächst soll es die Henry‘s auch in 338 Federal (also 308 auf 338 aufgeweitet) geben.

Aber - dicker wäre irgendwie schöner, oder?

Styria Arms hat die 416 Raptor entwickelt, eine 30-06, die aufgeweitet wurde und die es auch als „Short“ auf Basis der 308 gibt.

Wirklich gut funktionieren diese Kaliber (ich hab ne Raptor) nur mit dem Styria Aero, was suboptimal ist.

Ferner ist das Kaliber proprietär.

Was könnte man noch machen bzw. was habt ihr für Ideen?

Die 308 auf 44? Gibt es das schon?

Andere Ideen oder Vorschläge?
 
Mitglied seit
20 Apr 2015
Beiträge
343
Gefällt mir
75
#2
Hallo,

würde mich nicht wundern wenns eine .44-08 schon gäbe....
Kuk mal in der Caliber List von CH-4D nach.

Vor einigen Jahren gab es mal im WO-Forum die Idee einer .423"-06
Eine zylindrisch aufgezogene 30-06 mit den Geschossen aus der 404Jeff.

Also, je nach dem wie hoch der zul. Gasdruck in der "Henry" ist läßt sich das sicher bauen...

Gruß
2RECON
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
2.463
Gefällt mir
77
#5
Also, 41-08 gibt es. Preisgruppe F. 44-08 ist nicht dabei.

Mit Sicherheit mehrjährige Vorlaufzeit.

Hm, die 358 Winchester basiert auf der 308 und verwendet Geschosse in .358“ oder 9,1 mm.

Auch nicht gerade Standart.

Unglaublich, es fehlt ein Kaliber .....
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Apr 2015
Beiträge
343
Gefällt mir
75
#6
Also, 41-08 gibt es. Preisgruppe F. 44-08 ist nicht dabei.

Mit Sicherheit mehrjährige Vorlaufzeit.

Hm, die 358 Winchester basiert auf der 308 und verwendet Geschosse in .358“ oder 9,1 mm.

Auch nicht gerade Standart.

Unglaublich, es fehlt ein Kaliber .....

Na dann mach es doch einfach........ist keine Hexerei....:biggrin:
 
Mitglied seit
20 Apr 2015
Beiträge
343
Gefällt mir
75
#7
Moin,

die .43-06 sah damals etwa so aus....
Basis ist eine gekürzte 30-06. Weil es einfacher ist eine 30-06 eben zu kürzen als eine 308 mühsam step by step aufzuziehen.
308 Win Hülse im Vergleich rechts.
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
6.071
Gefällt mir
288
#11
...schon mal überlegt, wo bei einer .444 Marlin ohne Rand der Verschlußabstand gebildet werden soll?

Auf dem Hülsenmund?....bei der Hülsenlänge und den Drücken?

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
2.463
Gefällt mir
77
#13
Es geht nicht um eine 444 ohne Rand, sondern um eine Patrone mit grossem Kaliberquerschnitt in vergleichbarem Leistungsspektrum.
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
2.463
Gefällt mir
77
#15
Bei der 416 Raptor wird der VA auch über den Hülsenmund gebildet. Mayerl hat das, glaube ich, hier im Forum beschrieben.
An sich ist es ne coole Patrone, aber

sie ist proprietär.

wirklich gut funktioniert sie nur mit Aeros, denn die H&N Geschosse als preiswerte Alternative zum Üben gibt es nicht mehr.
 
Oben