6,5x65 R RWS Erfahrungen

Registriert
28 Jun 2002
Beiträge
322
Elmar, mit ner Handbohrmaschine kannste nicht im Ansatz von Rundlauf sprechen. Ich hab nun wirklich gutes Werkzeug zu Hause. Vergiß es. Selbst meine Profimaschinen eiern unter dem Aspekt "Maschinenbau" gehörig.
Leider ist bei dem Arbeitsgang das Thema "Eile mit Weile", um ein gutes Ergebnis hinzubekommen.
1/10mm Radialschlag ist sehr viel. Ich laß max 4/100tel zu.
Einen großen Aufwand hat man mit der verstellbaren Reibahle nicht. Im schlimmsten Fall kannst Du ein Windeisen verwenden, wie man es in jedem Baumarkt für Gewindebohrer bekommt. Wir hatten einfach aus nem Stück Abfall-Alu einen kleinen Knopf gedreht und gerändelt, Loch rein und Gewinde drauf, mit Loctite Endfest verklebt. Die Nummer mit der Führung ist auch denkbar einfach. Auf der Stirnseite des Reibahlengrundkörpers eine kleine Bohrung einsetzen und einen gereckten Stahldraht mit 2K Kleber dauerhaft fixieren.
Wenn die vordere Führung nicht hergestellt werden kann, ist das auch keine Beinbruch, solange man kein Grobmotoriker ist. Ich schau mal nach ner Reibahle und schick Dir nen Link.
Ggf. kann ich Die vielleicht mit nem Drehteil oder 3D Druck helfen. Alu, Messing und PE hab ich da. Gerändelt hab ich mit der Bank allerdings noch nicht. Na, wird klappen.
Ho-Rüd-Ho!
K95fuxx
Bin gespannt. Danke sehr für dein Hilfsangebot! Sehr große Eile besteht nicht, weil ich noch produktionsfrische Hülsen hab. Irgendwann sind die auch zu Ende, und dann kostet es ...
E.
 
Registriert
4 Feb 2009
Beiträge
10.135
Hat eigentlich schon mal jmd. SHM - Hülsen in unserem Problemkaliber verwendet?
 
Registriert
30 Mrz 2006
Beiträge
1.267
Ich hatte letztens bei einem Freund diese Hülsen in der Hand. Kaliber irgendwas 6 x sowieso, weiß es aus dem Kopf nicht mehr. Was für ein sündteurer Mist. Wir haben dann alte Originalhülsen delaboriert und diese verwendet. War bislang meine einzige Erfahrung mit dem Hersteller. Aber das hat mir gereicht. Hülsenhälse sehr unterschiedlich im Durchmesser und Wandstärke. Ging nicht zu verarbeiten. Ich will damit nicht sagen, daß die grundsätzlich Mist produzieren, das war hoffentlich ein Ausrutscher. Teuer wars trotzdem
 
Registriert
31 Mrz 2009
Beiträge
7.892
Also meine SHM Hülsen (u.a. 7x75R SE und 9,5x66 SE) sind nicht zu beanstanden.
 
Registriert
12 Nov 2014
Beiträge
1.982
Mein Dad hat sich in den 90ern einen 98er mit nem 6,5x65 zusammen geschraubt. Leider war bei dem vom Laufhersteller das Systemseitige Gewinde zu tief ausgestochen und in der Folge war der Lauf nicht in der Systemhülse fest zu bekommen, drum hat die nie die gewünschte Präzission geliefert. Mit der Wirkung war er auch auf Rotwild und Sauen sehr zufrieden.

Vor etwa 10 Jahren hab ich in meinen Drilling (BJ 1936) den ausgeschossenen 7x57R Lauf durch einen 6,5x65R Lauf ersetzten lassen und hab mit dem auch einige Jahre gejagt. Rehwild hab ich allerdings überwiegend mit dem EL erlegt (6x70R). Sauen hab ich etwa 20 mit dem Drilling erlegt, anfangs mit der 7g KS, später mit dem TTSX (müsste nachschauen, weches Gewicht). Bei Rehen waren die Ausschüsse ordentlich, aber keine riesen Hämatome. Auf Sauen hat ich auch keine großen Probleme, allerdings auch keine weichen Schüsse. An einen ÜL kann ich mich erinnern, der hatte die 7g KS durch beide Schultergelenke und lag auch am Platz, allerdings war das Geschoss so flach und breit, wie ne 2cent Münze und steckte ausschusseitig unter der Schwarte. Ein anderer kam mit einem Schuss durch den Träger noch 150m weit (mit dem Barnes). Er war wohl von Pilssuchern hochgemacht worden und kam mir flüchtig, ist rolliert und kam gleich wieder hoch. Da die Halsschlagader durch war, war er nach 150m leergelaufen.

Mit der TTSX hab ich einen Schmalspießer erlegt. (rotwildfreies Gebiet, flüchtig auf 70m), der ist mit nem Schuss durch die Rippen noch 90 m gegangen und hat dabei keinen Tropfen Schweiß verloren. Anschuss auf ner 5m breiten trockenen, kalkgeschotterten Forststraße, da hätt ich geschworen, dass ich da jedes Pirschzeichen finde...

Die von Euch beschriebenen Probleme beim Widerladen kann ich nicht bestätigen. Ich hatte da keine Probleme mit...:unsure::unsure::unsure:
Als Nichtwiederlader oder ohne Matritze und jeweils mind. 100 Hülsen hätt ich mir allerdings weder die 6,5x65R noch die 6x70R zugelegt. Ich hab bis jetzt aber die Hülsen auch noch nicht öfter als zwei oder dreimal wiedergeladen.
 
Registriert
23 Sep 2007
Beiträge
8.032
Ich hab auch mal 6,5x65 geladen. Mit 9 Gramm PPC . Auf Wunsch des Berufsjägers, da der die Rehe des Jagdherren die mit 8,2 Gramm KS erlegt waren zumeist nur zu Discountpreisen los bekam.
 
Registriert
14 Okt 2012
Beiträge
1.193
Bei den hier vorhandenen RWS-Hülsen hat sich das Phänomen auch erst nach mehr als drei Handladungen gezeigt. Bei durchaus strammen Ladungen.
Das Problem mit den HH fließen und der Wulst hat man doch oft wenn genug Pulver und Druck in der Hülse wirken. Bei der 300wsm und norma Hülsen habe ich es auch bei strammen Landungen nach etwa 3-4 Zyklen (Norma Hülse). 6,5x55 Norma hülse auch nach etwa 5-6 Ladungen (Lapua hülsen haben bei selber Ladung aber keine Wulst)...
 
Registriert
28 Jun 2002
Beiträge
322
Das Problem mit den HH fließen und der Wulst hat man doch oft wenn genug Pulver und Druck in der Hülse wirken. Bei der 300wsm und norma Hülsen habe ich es auch bei strammen Landungen nach etwa 3-4 Zyklen (Norma Hülse). 6,5x55 Norma hülse auch nach etwa 5-6 Ladungen (Lapua hülsen haben bei selber Ladung aber keine Wulst)...

Null Probleme in dieser Hinsicht bietet die Weatherby-Doppelradius-Schulter. Bei meiner .257 WeMag z. B. E.
 
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.576
Dann haben wir gemeinsame Erfahrungen .....
1x wiederladen ist o.k., aber dann wird es haarig, hatte einige Hülsenreißer ( ohne Max-Ladungen).
Mit den originalen Hülsen (Norma) dagegen alles paletti .....

WTO
 
Registriert
23 Sep 2007
Beiträge
8.032
Dann haben wir gemeinsame Erfahrungen .....
1x wiederladen ist o.k., aber dann wird es haarig, hatte einige Hülsenreißer ( ohne Max-Ladungen).
Mit den originalen Hülsen (Norma) dagegen alles paletti .....

WTO
Das waren einmal abgeschossene Fabrikhülsen ,die ich laden wollte . Es war soweit ich mich erinnere sogar "Managed Recoil" Munition.
 
Oben