6XC- Jagdliche Erfahrungen?

Mitglied seit
18 Sep 2018
Beiträge
408
Gefällt mir
223
Ich verwende meist die Competition. Die Führungshülse ist sicher nicht umsonst angebracht.

Für die Jagd reichen natürlich normale Matrizen, wenn es aber um optimale Präzision geht, müssen die Matrizen wahrscheinlich mehr können...
Achso, entschuldige... Dachte in diesem Faden gehts um die 6XC mit jagdlichen Erfahrungen:sneaky:

Es ist wie überall. Wenn was Gscheides rauskommen soll, musst Du hald was Gscheides benutzen. Kauf den Competitionsatz von Redding und fang nicht an beim Wichtigsten zu sparen wenn Du wirklich Präzision willst.
 
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
2.226
Gefällt mir
266
Natürlich ist eine sehr gute Präzision das Ziel!
Ich habe mittlerweile in meinen anderen drei Kaliber auch nur Redding Competition Matrizensätze, aber für 6xc habe ich noch keinen gefunden, außerdem sind die meisten Matrizen in 6xc überdurchschnittlich teuer!

Generell möchte ich schon gute Qualität kaufen...
 
Mitglied seit
18 Sep 2018
Beiträge
408
Gefällt mir
223
Mitglied seit
4 Aug 2013
Beiträge
496
Gefällt mir
231
Servus beinand,

Für alles was nicht Benchrest ist, hab ich folgendes festgestellt.

Guten Matritzensatz kaufen, z.B. Redding Competition, Wilson oder Triebel.
Hülsen gleiches Los, Lapua, Norma oder ähnlich, vernünftige Geschosse und Pulver eintriggeln.

Die gesparte Zeit für Rundlaufkontrolle, nachrücken, Geschosse auswiegen, Hülsen auslitern am Schießstand verbringen bringt bessere Streukreise als das ganze Kimbim.

Gruß

Krucknwig
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
755
Gefällt mir
286
Also alles gute Beiträge hier.. Aber: Es geht ja um Jagd, da gibt es bei mir keine Patronen die nur HH Kalibriert sind. Da kann man sich schnell mal auf den Hosenboden setzen, wenn man im Revier ist und die Patrone (oder die Zweite beim schnellen nachrepetieren) warum auch immer nicht ins Lager will. Jagd und Schießstand sind zwei komplett unterschiedliche paar Schuh. Auch mit vollkalibrieten Hülsen kann man easy unter 15mm kommen, wenn der Rest passt. Kleine Anekdote am Rand... Ich habe mit meiner sehr gut schiessen den R8 in 6xc neulich eine Reh geschossen... Leider ein schlechter Treffer , Pansen mit aufgeplatzt.... Was soll ich sagen.. Mein Fehler, Jagd, nicht so breit gestanden wie geglaubt usw... Da war nicht meine Munition dran schuld....
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
941
Gefällt mir
166
rostiger Nagel,
du hast schon recht, mit vollkalibrierten Hülsen geht`s auch präzise, nur wüßte ich nicht, warum die Patrone halskalibriert im Revier nicht in`s Lager gehen soll, auf dem Stand funktioniert`s auch !
Wir sind ja nicht im Krieg, oder bei einer Schlammschlacht?! Der durchschnittliche deutsche Jäger trägt seine Waffe max. 10 Min. zum Hochstand :cool:.
Neben der Abstimmung auf eine spezielle Waffe ist die minimale Materialermüdung einer der Hauptgründe des HH-kalibrierens bzw. perfektes Halskalibrieren beinhaltet auch zeitgerechtes Zurückdrücken der Schulter - d.h. die Patrone sollte mit min. Widerstand zu laden sein.
btw - hätte Deine "sehr gut schiessende" R8 nicht so gut geschossen, wer weiß, vielleicht wäre der Schuß noch schlechter gewesen:unsure: (womöglich auf der Keule?)
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
755
Gefällt mir
286
Sicherlich geht das natürlich auch, aber ich habe selbst erlebt, dass vermeintlich gute Waffen, die im Schießkino tadellos funktionierten auf einer echten DJ im Sauenstress versagten. Weil der Schütze dann doch anders ggf heftiger oder verkanntet repetiert. Sind halt meine Erfahrungen, auf der Jagd ist es einfach anders als auf dem Stand...
Ein Keulenschuss blieb mir Gottt sei Dank erspart, wer weiß was mit gekaufter Munition passiert wäre... :)
 
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
2.226
Gefällt mir
266
Nun habe ich gehört, dass die Hülsen von Norma nicht so gut sein sollen und es daher zum Wiederladen gleich besser ist, die von Peterson zu kaufen.
Wie sind eure Erfahrungen bzgl der Qualität der 6xc Hülsen?
 
Mitglied seit
18 Mrz 2017
Beiträge
1.884
Gefällt mir
1.832
Nun habe ich gehört, dass die Hülsen von Norma nicht so gut sein sollen und es daher zum Wiederladen gleich besser ist, die von Peterson zu kaufen.
Wie sind eure Erfahrungen bzgl der Qualität der 6xc Hülsen?
Norma Hülsen gehören wohl zum Besten was man bekommen kann. Würde mich interessieren wo du das gehört hast?
Grüße
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
6.017
Gefällt mir
2.664
In manchen Kalibern sind die Norma etwas zu "weich" insbesondere in solchen in denen gern die zulässigen 4300 bar auch ausgereizt werden .
 
Oben