7,62x33 kurz

Mitglied seit
20 Apr 2015
Beiträge
670
Gefällt mir
1.133
#1
Hallo,
anbei ein Bericht über eine neue Patrone an deren Entstehung ich am Rande beteiligt war:
https://leuchtspur.eu/forum/viewtopic.php?f=12&t=2457

Kurzbeschreibung:
Hülse der 8x33 (Stgw44)
eingezogen auf Kaliber .308"
vorab definiertes Geschoßgewicht 125grs. (Nosler BT)
aus 18" Lauflänge werden z.Zt. 770m/sec. erreicht.
Präzision……" jagdlich mehr als ausreichend"
Wurde erfolgreich jagdlich geführt..

Zum Vergleich:
die .300AAC "Blackout" erreicht aus 16" 675m/sec......

Gruß
2RECON
 
Mitglied seit
28 Jun 2018
Beiträge
352
Gefällt mir
484
#2
Werter 2RECON-

Kaum zu glauben, was Sie immer für Dinger drehen!

Aber zur Patrone: Für die Waldjagd eine hochinteressante Sache,
dürfte im Niederwildrevier generell einiges hermachen...
Und das N-BT 125gr ist ja auch nicht das einzige leichte 30er Geschoß.

Das hat doch was!


derTschud
 
Mitglied seit
20 Apr 2015
Beiträge
670
Gefällt mir
1.133
#3
Hallo,

BITTE. Ich hab da eigentlich garnix "gemacht".
Hier und da eine kleine Hilfestellung, Denkanregung, Tip…..das wars

Gruß
2RECON
 
Mitglied seit
21 Feb 2018
Beiträge
166
Gefällt mir
148
#6
Grüss Gott, bei Kriegsende wurden Karabiner 98k auf die Kurzpatrone (7,92x33) bei Mauser umgerüstet.
Karabiner die für die Kurzpatrone umgerüstet wurden, bekamen zwischen Lauf/ Hülsenkopf und Visier die Aufschrift "Nur für Kurzpatrone" gestempelt.
Karabiner 98k wurden vor Jahren in den vorgenannten Kaliber durch Händler vertrieben.
Die Karabiner, hatten damals schon einen saftigen Preis. (Geringe Stückzahl)
Wenn es jagdlich mit der Kurzpatrone funktioniert, warum nicht.
Gruß
luger08
 
Mitglied seit
14 Jan 2007
Beiträge
369
Gefällt mir
5
#11
Hallo,
anbei ein Bericht über eine neue Patrone an deren Entstehung ich am Rande beteiligt war:
https://leuchtspur.eu/forum/viewtopic.php?f=12&t=2457

Kurzbeschreibung:
Hülse der 8x33 (Stgw44)
eingezogen auf Kaliber .308"
vorab definiertes Geschoßgewicht 125grs. (Nosler BT)
aus 18" Lauflänge werden z.Zt. 770m/sec. erreicht.
Präzision……" jagdlich mehr als ausreichend"
Wurde erfolgreich jagdlich geführt..

Zum Vergleich:
die .300AAC "Blackout" erreicht aus 16" 675m/sec......

Gruß
2RECON
Warum nicht einfach eine 7,62X39?
Ich verwende die 8X33 in einem handlichen Stutzen (Mauser Kurzsystem, neuer LW Lauf 45cm). Feine Sache, so an die 800m_/s mit dem 120gr Impala LS, wenn ich mich recht erinnere.
Meine .300AAC heißt noch Whisper und schießt auch recht fein (10" Contender)
 
Mitglied seit
20 Apr 2015
Beiträge
670
Gefällt mir
1.133
#12
Warum nicht einfach eine 7,62X39?
Ich verwende die 8X33 in einem handlichen Stutzen (Mauser Kurzsystem, neuer LW Lauf 45cm). Feine Sache, so an die 800m_/s mit dem 120gr Impala LS, wenn ich mich recht erinnere.
Meine .300AAC heißt noch Whisper und schießt auch recht fein (10" Contender)

Hallo,

wie gesagt...ich habe nur geholfen, aber wenn ich mich recht erinnere fand man die 8x33 als Ausgang einfach "mehr sexy...."

Gruß
2RECON
 
Mitglied seit
22 Aug 2015
Beiträge
4
Gefällt mir
5
#14
Warum wurde es keine 30 BR?
Grüß euch!

Möchte mich auch mal kurz zu Wort melden, ich bin der glückliche Besitzer dieser Patrone ;-)

Eine 30BR war eigentlich der Plan B, aber der Aufwand wäre vergleichbar gewesen (Reibahle, Matrizen bestellen, Hülsen umformen....)
Von der theoretischen V0 her aber schon etwas höher, wollten wir eigentlich nicht. Die Ladedichte mit der angestrebten V0 von ca. 750m/s sollte 100% sein.
Des Weiteren hatte ich Angst, dass die steile Schulter nicht ordentlich 98er Magazinkasten funktioniert.

WMH
Bernhard
 
Mitglied seit
22 Aug 2015
Beiträge
4
Gefällt mir
5
#15
Warum nicht einfach eine 7,62X39?
Ich verwende die 8X33 in einem handlichen Stutzen (Mauser Kurzsystem, neuer LW Lauf 45cm). Feine Sache, so an die 800m_/s mit dem 120gr Impala LS, wenn ich mich recht erinnere.
Meine .300AAC heißt noch Whisper und schießt auch recht fein (10" Contender)
Hallo,

habe ich in meinem Beitrag erklärt (Leuchtspur-Forum)

Geschossauswahl ist sowohl im Kaliber .310/.311, als auch bei .323 sehr bescheiden.

30er Geschosse gibt es wie Sand am Meer.

Die 7,62x39 Hülse ist ziemlich konisch und hat einen etwas kleineren Stoßboden.
Wir haben es probiert aber wir waren nicht 100% glücklich damit.

Unsere Waffen haben die Standard Magazinkapazizät (im Mauser 98 Zick-Zack Schacht) und repetieren tadellos, das war für die Jagd sehr wichtig.

Einreihige Magazine wie zB die CZ/Brünner Mini Mauser Systeme sind da wesentlich unempfindlicher!

WMH
Bernhard
 
Oben