7 x 64 : Welche Hülsen, Geschosse, Pulver und Matrizen ?

Registriert
20 Aug 2007
Beiträge
1.965
Wäre ich doch mal Wiederlader… die passende Rampe hab ich grad ungeplant erworben. ;)
@2RECON Was für eine Lauflänge empfiehlt sich?
Edit: Lese gerade die Einlassung von @derTschud
Also 65 sind empfohlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
14 Mai 2019
Beiträge
28
Leider habe ich von Andreas Hammer folgende Antwort erhalten:

Leider müssen wir Umbauten an der Rössler Titan 6 ablehnen, da
der Verschlußkopf bei dieser Waffe im Lauf verriegelt. Bei diesen
Waffen kann der Lauf nicht nachgesetzt werden, daher besteht
keine Möglichkeit das Patronenlager nachzureiben. Dies betrifft
grundsätzlich alle Waffen bei denen der Verschluß bzw. der Ver-
schlußkopf im Lauf verriegelt (Blaser R8, Sauer 404, Merkel Helix, usw.).
 
Registriert
27 Apr 2016
Beiträge
81
Frage mal bei Bixˋn Andy (Atzel) an. Er hat für mich und meine Rössler einen Lauf in 7.62x57 gefertigt. Ging problemlos und mit dem Lauf bin ich sehr zufrieden.4B45B3E7-D7BA-4825-826A-2308CCC77D47.jpeg8D06B919-B027-4C56-9DBD-7222AE2C76F7.jpeg
 
Registriert
28 Jun 2018
Beiträge
1.309
Werter juergen-

Na, na, na!
Wer wird denn gleich den Kopf hängen lassen!

Andreas Hammer kann Waffen mit eingeschraubtem Lauf nachreiben,
die Titan6 kann er nicht ändern.

Aber ich vermute, Rößler kann das.
Dazu sollte ein Lauf mit 7,24mm-Profil und entsprechendem Drall einfach mit dem
7x64iX-Werkzeugen bearbeitet werden, also anstatt dem originalen Lager gleich vor Ort
das Lager der iX-Version gerieben werden.
Ob das generell möglich ist, erfahren Sie dort.

Ansonsten bietet Rößler auch Titan6 für die Patronen 7x57 und 7mm-08Win an-
vergleichen Sie bitte die Datenblätter der CIP mit dem der 7x64iX, welches Sie
bei unserem werten 2RECON anfordern.
Vielleicht geht auf diesem Wege etwas.

Rufen Sie bitte bei Rößler an, mir wurde gesagt, daß das sehr kundenorientierte Menschen
sind.
2RECON ist es jedenfalls, das kann ich Ihnen garantieren.

Und ich fahre derweil zu Roland Standhaft und sehe mir die TITAN6 noch einmal genauer an.

Das wäre doch gelacht...

derTschud
 
Registriert
28 Jun 2018
Beiträge
1.309
Werter juergen-

Auf den ersten Blick möchte ich meinen, die 7mm-08Rem wäre eine brauchbare Ausgangsbasis.
Die Differenz bei P1 beträgt 0,10mm, ich will darüber aber noch Informationen einholen.

derTschud
 
Registriert
27 Apr 2016
Beiträge
81
Versuche es bei Beiden. Rößler und Bixˋn Andy haben den Betrieb in Kufstein. Ich musste z.B. nur meinen Verschluss an den Andy schicken. Ich nehme an das das System und der Schaft von Rößler kam, da der Lauf beschossen worden ist.
Der Preis für den Lauf war erstaunlicherweise nicht überteuert.
 
Registriert
15 Jan 2014
Beiträge
108
@Juergen

2018 konnten Büchsenmacher die Verriegelungsbuchsen zur Selbstmontage für Fremdläufe von der Fa. Rößler ordern. Ich hatte damals angefragt wegen eines Sonderkalibers.

Gruß

Oliver
 
Registriert
14 Mai 2019
Beiträge
28
Da ich in Deutschland wohne, könnte es ein bißchen schwieriger sein, an die
Verriegelungsbuchsen der Firma Rößler ranzukommen. Es gibt einen Generalimporteur
- die Firma RUAG - und das läuft alles nicht so glatt.
 
Registriert
15 Jan 2014
Beiträge
108
@Juergen

die Teile sollte jeder Büchsner problemlos bei Rößler bestellen können. Einfach mal bei Rößler anrufen, die sind sehr hilfsbereit.

Gruß Oliver
 
Registriert
2 Dez 2008
Beiträge
9.475
Erreicht die 7mm Rem-Mag nicht bei mäßigem Druck die Leistung der iX?...... ohne den ganzen Firlefanz, und ohne einen Cent Mehrpreis.

Mir kommt das immer so vor, als solle das Mofa bis zum Zerreißen frisiert werden, nur weil man sich kein Moped leisten kann.

Gruß

HWL
 
Registriert
28 Jun 2018
Beiträge
1.309
Werter Hohlweglauerer-

Natürlich kann man die 7x64iX bis kurz vor Zerreißen laden, man kann sie hochladen
bis Werte der 7mmRemMag erreicht und übertrumpft werden.
Man kann auch (bei entsprechendem Lager) die 7mmRemMag hochladen bis sie
knapp vor der 7mmSTW liegt.
Und man kann die 7mmSTW hochladen, bis sie etwa an der 28Nosler kratzt.

Und so weiter und so weiter, labia babia...

Der relevante Punkt ist aber andernorts zu finden.

Jederzeit erhältliche Hülsen, die Möglichkeit zum Verschuß von Fabriklaborierungen (der Verlust von V3 ist recht gering), 12,00mm-Stoßboden, erstaunliche Lauflebensdauer auch bei "jagdlichen" Laborierungen, keine frag-würdigen Gürtelhülsen, Übergangskonus für optionale
Setztiefen, Drall für wirklich schwere Geschosse, und ähnliche Nettigkeiten, die gar nicht der
Wunsch eines Jägers sein können, denn der schießt ausschließlich RWS.
Dort wird man wenigstens nicht belogen, was die Leistung angeht, oder?

Wer eine 7mmRemMag will, kauft sich eine solche.
Ich würde die 7WSM bevorzugen, aber ich will keine Magnum-Patrone.

Werter ecureuil-

Die LL650mm ist einfach eine Frage der Möglichkeiten der Patrone, und eine persönliche Präferenz.
Natürlich ginge auch eine LL550mm, aber das ist ähnlich klug wie eine 7x64 mit LL510mm.
Irgendwann werden diese Dinge einfach albern.
Vieles geht- aber die Bestimmung der 7x64iX ist einfach
GESCHWINDIGKEIT im Quadrat mal MASSE, landläufig auch als DAMPF bekannt.

derTschud
 
Registriert
20 Apr 2015
Beiträge
1.356
Erreicht die 7mm Rem-Mag nicht bei mäßigem Druck die Leistung der iX?...... ohne den ganzen Firlefanz, und ohne einen Cent Mehrpreis.

Mir kommt das immer so vor, als solle das Mofa bis zum Zerreißen frisiert werden, nur weil man sich kein Moped leisten kann.

Gruß

HWL
Na ja...."bis zum zerreißen"............

650mm LL
150grs. Nosler BT

7mmRem Mag (Pmax.4300bar)
70grs.MRP ergibt=
3998bar
990m/sec
bei 99,8% umges. Ladung

7x64IX (Pmax 4400bar)
60grs. Norma URP =
954m/sec
3989 bar
100% umges.Ladung

Die / eine Frage ist WAS man sich leisten WILL...........
MUSS ich unbedingt den "Magnum-Aufpreis" schon bei der Waffe zahlen ?
Sind die gerade mal 40m/sec. plus an Vo WIRKLICH wert 10grs. mehr an
Pulver zu verbrennen ? Bitte zu beachten das die RemMag in dem Beispiel "heißer" geladen ist als die IX.........
Für MICH ist der Kostenaufwand für eine Patrone noch nie relevant gewesen, aber, kurz mal beim "grauen" nachgesehen kosten 100 Stück 7x64 RWS 128 Euro........gleiche RemMag 177Euro........

Gruß
2RECON
 
Registriert
14 Mai 2019
Beiträge
28
@Juergen

die Teile sollte jeder Büchsner problemlos bei Rößler bestellen können. Einfach mal bei Rößler anrufen, die sind sehr hilfsbereit.

Gruß Oliver
Genau so ist es. Rößler hat mir ein Angebot gemacht. Die Teile kosten 120 €.
Ich könnte die also lagern und bei Bedarf dem Büchsenmacher meiner Wahl geben.
Schon seit Monaten suche ich nach Möglkchkeiten, die Kaliberpalette meiner Titan 6
zu erweitern, bisher ohne Erfolg. Vielen Dank für Eure Hinweise!

Die Rössler Titan 6 in 7 x 64 werde ich wohl unabhängig davon kaufen, ob ich
diese zu einer 7 x 64 IX aufreiben kann. Der Leistungsunterschied zur IX ist mir
im Moment nicht so wichtig. Viel wichtiger ist mir die Präzision auf 300 oder 400 m.
Ich hoffe halt, dass ich die 7 x 64 mit geeigneter Ladung auf das Niveau meiner
.308 bringen kann.

Ich habe Laborierungen mit RS 40 und CFE 223 zur DEVA geschickt. Interessant ist,
dass CFE 223 zwar 40 m/s mehr an v0 bringt, aber eine größer Streuung bei v0 hat:
sd ~ 3 m/s anstatt 1,3 m/s bei RS 40. Und das wird sich auch in der Präzision
wiederspiegeln. Deshalb ist es mir sehr wichtig, dass ich für die 7 x 64 gleich die
richtigen Pulver nehme.

Diese Verriegelungsbuchsen eröffnen natürlich neue Möglichkeiten!
Ich mache mir schon Gedanken über neue Wunschkaliber: 7x64 IX, 7mm-08 Rem., 6.5 PRC ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
20 Feb 2012
Beiträge
6.942
Spielereien und Entdeckertum hat uns ja hierhin gebracht…
Finde es interessant wenn alte Kaliber frisiert werden 👍
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
67
Zurzeit aktive Gäste
172
Besucher gesamt
239
Oben